Homberg und die Zukunft!

30. Oktober 2007

Homberg und die Zukunft!

Hier ist mein erster Beitrag auf diesem Blog. Ich werde in Kürze (ca. 2 Monate) vollständig von meinem alten Blog http://homberger-stoerenfried.blog.de hier hin wechseln. Da es in Homberg von seiten der Provinzpolitiker Bestrebungen gibt auch mit Hilfe von bissigen Helfern die unabhängige Berichterstattung über den Niedergang unseres Bezirkes zu unterdrücken habe ich mich entschlossen meine Meldungen und Ansichten hier zu veröffentlichen! Ich lasse mich nicht einschüchtern!

Es sieht nicht gut aus für unseren Bezirk!

Homberg und die Zukunft!

Werbeanzeigen

12 Antworten to “Homberg und die Zukunft!”

  1. Beobizwo Says:

    Hallo Rainer,

    tolles Design. Sieht richtig seriös und edel aus. Endlich bist Du das Giftgrün los.

    Hoffentlich ist das ein gutes Zeichen, gleich auch die Giftpilze loszuwerden.

    Dann können sich die HBNler mit guter Kinderstube demnächst hoffentlich hier gesittet austauschen.

    Lieben Gruß und viel Erfolg
    Beobizwo

  2. rai30 Says:

    Herzlich Willkommen auf meinen neuen Blog! Hier will ich Diskussionen ermöglichen ohne Schimpfe und ohne Angst vor Schließung wegen missliebiger Meinung!

    Aber das Design werde ich wahrscheinlich doch nochmal ändern, ist mir doch etwas zu dunkel!

  3. Berlin Says:

    Rainer, viel Erfolg.

    Es ist bitter, was alles in den Jahren durch die Verwaltung, Politik Co. an Aktivitären kaputt gemacht wurde.

    Homberger Kulturrevolte
    Homberger Bürgernetz
    Streetwork Community
    HBN-Forum
    Homberg.Blog
    Projekt Kelly-Insel

    Wir müssen noch mehr zusammenhalten, um uns gegen diese üble Bande zu wehren. Seit 15 Jahren verfällt unser Bezirk zunehmend.

    Viele Beiträge von homberg.blog können bei der Google-Suche immer noch im Cache gelesen werden.

  4. Xantie Says:

    Hi Rainer,

    auch ich wünsch dir viel Glück bei deinem neuen Blog.

    Es ist wirklich schlimm wie Homberg kaputt geht. Jetzt wurde auch der Traditionsverein Dompfaff Homberg e.V. aufgelöst. Peter Kozica schafft das nicht mehr aus Altersgründen. Das ist echt schade. Der Peter ist ja auch noch immer Geschäftsführer vom DLRG Homberg und Bürgerverein Häsen mit seinen Mitte siebzig. Ich find das toll, wie der sich so einsetzt. Aber ich mach mir echt Sorgen, wenn der nicht mehr kann. Ist dann auch mit dem DLRG und Bürgerverein Feierabend? Die schrumpfen doch und keiner macht mehr mit von den Hombergern. Echt Schade.

    Naja, warum soll es denen besser gehen als den Kirchen und Gewerkschaften?

  5. liram Says:

    Hey Rainer,

    willkommen im Club. Und ‚ca ira‘. (;

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ça_ira

    >Dann können sich die HBNler mit guter Kinderstube demnächst hoffentlich hier gesittet austauschen.

    Beobi, das ist der Pfiff an diesen WordPressblogs. Sie können jederzeit zu kollaborativen Weblogs werden, sofern der Besitzer es erlaubt.

    D.h. Rainer könnte dieses Blog jederzeit so schalten, daß jedes Wesen ein neues Thema eröffnen könnte. Und kommentieren, mit oder ohne Rainers Moderation, natürlich auch.

    Ich bin übrigens raus aus der Nummer hier. Mein pädagogischer Auftrag ist erfüllt. Gewissermassen. (:

    Bis zum nächsten Leben in dieser Welt hier.

    Eins vielleicht noch, Rainer: Du solltest unbedingt ein Anti-Spam-Plugin einschalten, ist in WordPress drin, guckste mal?

    Und alle immer schön dran denken, woll?

    Don’t feed the trolls.

  6. liram Says:

    Hey Rainer,

    willkommen im Club. Und ‚ca ira‘. (;

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ça_ira

    >Dann können sich die HBNler mit guter Kinderstube demnächst hoffentlich hier gesittet austauschen.

    Beobi, das ist der Pfiff an diesen WordPressblogs. Sie können jederzeit zu kollaborativen Weblogs werden, sofern der Besitzer es erlaubt.

    D.h. Rainer könnte dieses Blog jederzeit so schalten, daß jedes Wesen ein neues Thema eröffnen könnte. Und kommentieren, mit oder ohne Rainers Moderation, natürlich auch.

    Ich bin übrigens raus aus der Nummer hier. Mein pädagogischer Auftrag ist erfüllt. Gewissermassen. (:

    Bis zum nächsten Leben in dieser Welt hier.

    Eins vielleicht noch, Rainer: Du solltest unbedingt ein Anti-Spam-Plugin einschalten, ist in WordPress drin, guckste mal?

    Und alle immer schön dran denken, woll?

    Don’t feed the trolls.

    04.21

  7. Beobi Says:

    Hey liram,

    >Beobi, das ist der Pfiff an diesen WordPressblogs. Sie können jederzeit zu kollaborativen Weblogs werden, sofern der Besitzer es erlaubt.Ich bin übrigens raus aus der Nummer hier. Mein pädagogischer Auftrag ist erfüllt. Gewissermassen. (:< Was war denn den pädagogischer Auftrag??? Lass‘ uns nicht dumm sterben.

    Und warum willst Du Dich ausklinken? Kein Interesse an einem Meinungsaustausch? Das fände ich schade.

    LG
    Beobi

  8. Beobi Says:

    Hey Rainer, na na na, warum kürzt Du meinen Beitrag?

    Ich hatte lediglich kollaborativ übersetzt. Kollaborateure sind tatsächlich Leute, die mit dem Feind zusammenarbeiten. Und das will ja wohl niemand von uns.

    Und es ist doch richtig, dass Du wegen diesem einen Feind von uns allen Deinen Blog gewechselt hast. Das kann doch jeder wissen.

    LG
    Beobi

  9. rai30 Says:

    Lieber Beobi,

    ich habe deinen Beitrag nicht gekürzt, ehrlich nicht. Bin jetzt zum ersten Mal seit 6 Stunden wieder auf meinem WordPress-Account!

    Und wenn ich so etwas mache hinterlasse ich in aller Regel eine Erklärung!

    Und über bissige Feinde lasse ich mich nicht mehr groß aus. Da wird es hoffentlich bald rechtliche Klärung geben!

  10. Beobi Says:

    Morgen Rainer,

    dann lag’s vielleicht an den > , dass mein halber Text verschwunden ist. Sorry, nichts für ungut.

    Wir hoffen alle, dass das bewusste Problem bald mal dauerhaft erledigt ist.

    Dir einen schönen Tag und schönes Wochenende
    Beobi

    PS: Die zerfledderten Müllberge gibt’s schon lange und in jeder Stadt. Das liegt auch daran, dass nachts viele Menschen nach verwertbaren Sachen suchen und dabei nicht gerade ordentlich sind. Wenn der Sperrmüll abgeholt wird, ist’s ja gut. Solle es länger dauern, Anruf bei den WBD.

  11. liram Says:

    >Ich hatte lediglich kollaborativ übersetzt. Kollaborateure sind tatsächlich Leute, die mit dem Feind zusammenarbeiten.

    Das gilt in der Tat speziell im Französischen und auch im Niederländischen, wo sich dieser Begriff seit den faschistischen Besatzungszeiten genau so ausgedeutet hat.

    Ich meinte aber gewissermassen den absoluten, den historischen Wortstamm aus dem Lateinischen kommend: co-laborare.

    Also gemeinsam arbeiten. Zusammenarbeiten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kollaboration

    Also, mit anderen Worten: Was ich Euch wünsche – ist ‚Kooperation‘.

    Technisch gibt, wie gesagt WordPress das her: Rainer kann seine Stellschrauben so stellen, daß jeder und jede – also etwa jeder, den er kennt und für würdig erachtet – hier ein neues Thema eröffnen kann.

    >Kein Interesse an einem Meinungsaustausch?

    Ich? Aber immer.

    Ich meinte nur, daß es angeraten ist, mich – also diese Kunstfigur liram – etwas zurückzunehmen. Damit *Ihr* und Euer Ding wieder in den Vordergrund treten könnt.

    Ich habe nur Vorschläge gemacht. (:

    Meine technische Empfehlung war ja immer, auf WordPress umzusteigen. Rainer hats getan, ich vermute, weitere werden folgen.

    Jetzt konzentriert Euch wieder auf die Mühen der Ebenen.

    Und immer dran denken, wa: Don’t feed the trolls!

    http://shorl.com/grohopujustaku

  12. liram Says:

    Beobi:

    Ich hatte lediglich kollaborativ übersetzt. Kollaborateure sind tatsächlich Leute, die mit dem Feind zusammenarbeiten.

    Das gilt in der Tat speziell im Französischen und auch im Niederländischen, wo sich dieser Begriff seit den faschistischen Besatzungszeiten genau so ausgedeutet hat.

    Ich meinte aber gewissermassen den absoluten, den historischen Wortstamm aus dem Lateinischen kommend: co-laborare.

    Also gemeinsam arbeiten. Zusammenarbeiten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kollaboration

    Also, mit anderen Worten: Was ich Euch wünsche – ist ‚Kooperation‘.

    Technisch gibt, wie gesagt, WordPress das her: Rainer kann seine Stellschrauben so stellen, daß jeder und jede – also etwa jeder, den er kennt und für würdig erachtet – hier ein neues Thema eröffnen kann.

    >Kein Interesse an einem Meinungsaustausch?

    Ich? Aber immer.

    Ich meinte nur, daß es angeraten ist, mich – also diese Kunstfigur liram – etwas zurückzunehmen. Damit *Ihr* und Euer Ding wieder in den Vordergrund treten könnt.

    Ich habe nur Vorschläge gemacht. (:

    Meine technische Empfehlung war ja immer, auf WordPress umzusteigen. Rainer hats getan, ich vermute, weitere werden folgen.

    Jetzt konzentriert Euch wieder auf die Mühen der Ebenen.

    Und immer dran denken, wa: Don’t feed the trolls!

    http://shorl.com/grohopujustaku


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: