„…deswegen bieten wir Ihnen 7,30 EURO die Stunde!

Ich war fast gerührt ob dieser „Großzügigkeit“. Trotz voller Lohnzahlung meines Noch-Arbeitgebers habe ich meine Bewerbungsaktivitäten auch heute fortgesetzt!

Schließlich kann ich nicht auch nächsten Monat auf ein Wunder hoffen und bis zum nächsten Arbeitsauftrag im Februar warten. Also sehe ich mich lieber weiter auf dem Arbeitsmarkt um. Heute hätte ich für die „großzügigen“ 7,30 EURO die Stunde (brutto natürlich) sofort anfangen können. Aber so billig will ich mich nun auch nicht verkaufen.

Und da half mir auch der Tipp des nicht gerade gepflegt wirkenden Firmenchefs mit Steuertipps aus dem Brutto viel Netto herauszuholen auch nicht. Da habe ich ja bei Bayer noch mehr gekriegt, und da habe ich gekündigt weil es zuwenig Geld war.

Aber ich hätte mindestens 220 Stunden im Monat gearbeitet und Baustellen von Hochtief und Bilfinger & Berger bewachen dürfen! Für ca. 1300 EURO netto und jede Menge Fahrweg im Ruhrgebiet. Und natürlich ohne irgendwelche Zuschläge!

Nächstes Mal frage ich direkt am Telefon wie hoch die Bezahlung ist damit ich mir lange Wege und die Zeitverschwendung erspare!

Werbeanzeigen

Kleingeld

Der „HARTZ IV“-Antrag lag schon bereit nachdem mein Arbeitgeber mir vor zwei Wochen erklärte mir wegen Arbeitsmangels im November nur 60 Stunden für den ganzen Monat auszuzahlen!

Heute kam die Lohnabrechnung, und oh Wunder ich bekomme einen vollen Monatslohn mit der durschnittlichen Stundenzahl überwiesen. Da kann ich mir jetzt den Besuch bei der ARGE sparen. Was ich auch gerne tue!

Wie dieses Wunder zustande kommt ist mir etwas schleierhaft da ich mir nicht vorstellen kann noch über Guthaben auf meinem Arbeitszeitkonto zu verfügen. Da haben die Chefs wohl etwas großzügig gerechnet! Oder hat es mit meiner Ankündigung zu tun die Firma zu verklagen und die Kündigung zu verlangen?

Wie dem auch sei, ich bin erstmal froh, dass ich diesen Monat halbwegs vernünftig leben kann ohne als Bittsteller bei der ARGE um Geld betteln zu müssen und zu erklären wieviel Geld ich für meinen Kleinen an die Seite legen konnte.

%d Bloggern gefällt das: