Toepperbadabstimmung fand kaum Interesse!

16. Dezember 2007

Toepperbad findet wenig Interesse!

Vorhin bin ich mal zum Wahllokal auf die Ehrenstrasse in die Erich-Kästner-Gesamtschule gegangen um mir die Auszählung des heutigen Bürgerentscheides anzusehen. Und das sah nach einem sehr magerem Ergebnis für die Demokratie aus: keine 10% der Wahlberechtigten hatten Interesse am Bürgerentscheid teilzunehmen!

Unabhängig wie man zu dem Thema der Abstimmung steht finde ich es traurig wenn die Bürger ihre Mitsprachemöglichkeiten nicht nutzen. Ob das nun an der heutigen eisigen Kälte lag weiß ich nicht, aber die Wege waren nicht zu lang! Denn die Rheinpreussensiedlung und die Hochhäuser liegen ja direkt vor der Tür des Wahllokals.

Beim Gespräch mit den Wahlhelfern erfuhr ich auch direkt das Ergebnis des Stimmbezirks 1701: 359 Ja-Stimmen, 31 Nein-Stimmen und eine ungültige Stimme! Und deutlich unter 10% Wahlbeteiligung! Auf der anderen Rheinseite soll es sogar noch katastrophaler gewesen sein, teilweise sollen in einzelnen Stimmbezirken nur 5(!) Bürger an der Abstimmung teilgenommen haben!
Peinlich war auch der Umstand, dass die SPD trotz großen Getöses nicht mal ihre eigenen Wähler mobilisieren konnte! Die Bürger haben zu der Partei zu Recht kein Vertrauen mehr!

Das ist heute nicht nur für die Initiative für das Toepperbad eine sehr ernüchternde Bilanz. Verlieren gehört nun mal bei Wahlen auch dazu und ist nicht so schlimm. Beim nächsten Mal sollte man sich vielleicht die Bündnispartner besser aussuchen und auch für bessere inhaltliche Alternativen werben!

Wirklich bedenklich finde ich aber, dass die Bürger selbst auf ihre demokratischen Rechte einfach verzichten, und mein Verdacht ist aus reiner Bequemlichkeit den Weg in die Abstimmungslokale nicht fanden! Trotz Fahrdienst!

Werbeanzeigen

5 Antworten to “Toepperbadabstimmung fand kaum Interesse!”

  1. Towanda2 Says:

    Mein Mann und ich sind auch wählen gegangen…
    Ich finde es schlimm, dass die Duisburger so träge mit ihren demokratischen Rechten umgehen.
    Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt…

  2. ruhr-pfl Says:

    Nicht wirklich toll – das Ergebnis.

    Aber zu erwarten gewesen.

    http://www.ruhrbarone.de/?p=65

  3. dublo Says:

    Hallo Ihr West-Duisburger!

    Hier einige weise Worte, die Ihr selbst einst schriebt.

    http://10785.homepagemodules.de/t13f10-Haesener-Sportplatz-41.html

    Die letzten drei Nachrichten aus dem HBN-Forum zum Sportplatz Haesen passen gut an diese Stelle.

    RoSch

    Beiträge: 96
    20.09.2007 18:35
    RE: Haesener Sportplatz

    Wie mache ich meine Stadt kaputt?

    In dem schönen Städtchen gab es mal eine Zeit der vollen Kassen. Es herrschte reger Bedarf an Wohnraum und die Bürger zogen in Massen hierher. Die Stadt bot Arbeit, einen regen Kulturbetrieb und schöne Sportstätten für Alt- und Neubürger. Die Zahl der steuerzahlenden Familien stieg stetig und die Zahl der Einwohner auf fast 40000.

    Da bekam Duisburg Appetit auf dieses Städtchen. Den Politikern wurden schöne Ränge und Posten versprochen und schon waren alle dafür.

    Dann wurde noch rasch ein Hochhaus nach dem anderen aufgetürmt und alles war gut.

    Nur der Bürger spielte nicht mit. Er wollte keine Hochhäuser und zog da nicht ein.
    Also wurde eine bunte Schar von sozial schwachen Mitmenschen dort angesiedelt und die Flucht der Normalbürger begann.

    In den Randbereichen gab es noch „intakte“ Gebiete. Das kann so nicht bleiben dachten die Verantwortlichen und machten vorab erst mal den Spiel- und Sportplatz platt.

    Wo vor einigen Jahren noch reichlich Kinder auf einem schön hergerichteten Spielplatz spielen konnten, trifft sich jetzt eine noch buntere Schar von Mitmenschen. Anstatt Kinderspiel kann man jetzt dort das Klappern von Bier-, Wein und Schnapsflaschen vernehmen.

    Wie wird es wohl weitergehen? Ach ja, die politisch verantwortlichen Menschen haben es ja erklärt. Sie wollen auf diesem Ex Sport- und Spielplatz die Reichen und Schönen ansiedeln.

    Bisher hatten sie ja in allen ihren Versprechungen Recht behalten.

    Lieber Neubau als sich um die Hochhausruinen kümmern. Auch ein neues Rathaus kann ja nicht schaden, irgendein Idiot wird das schon bezahlen.

    Natürlich ist diese Geschichte frei erfunden und Zusammenhänge mit der Wirklichkeit sind rein züfälliger Natur.

    Peter

    Beiträge: 4
    21.09.2007 11:06
    RE: Haesener Sportplatz

    Hallo,

    unsere Stadt ist zweigeteilt,
    eine super Innenstadt für die Chicki – Mickies und ein zum Slum verurteilten
    Vorstadtbezirk.
    Wenn es nicht soviele angagierte Leute im Stadtteil geben würde die sich
    mit der Situation im stark gefärdeten Stadtteilgebiet, der kurz vor dem
    Absturz steht, befasst.
    Die Politik vor Ort hat schein nur Blicke für gehobene Neubaugebiete und die
    Zerstückelung der so wichtigen Grünflächen vor Ort.
    Freund bleibt am Ball, weiter so.

    Jochenvagt

    Beiträge: 97
    29.09.2007 14:43
    RE: Haesener Sportplatz

    zum Slum verurteilter Vorstadtbezirk.
    Hallo Peter,
    vor ca. 100 Jahren begann die Hambornisierung, dann hatten wir wohl noch Neuenkampisierung, Hüttenheimisierung und nun kommt eben die Hombergisierung. Es trifft immer die Stadtteile, die am inkompetentesten vertreten werden in Rat und Bezirk. Schuld sind wir also selber, als allerdümmste Kälber!
    Jochen Vagt

    Wollt Ihr noch mehr aus vergangenen Zeiten wissen? Ich hab nämlich alle Blogs von Euch und das HBN-Forum regelmäßig gesichert.

  4. rai30 Says:

    @ dublo

    Immer nur her mit den Bürgermeinungen aus dem HBN-Forum! Damit sich die Provinzpolitiker im Homberger Rathaus nicht allzu sicher fühlen können.

    Insbesondere die Berichte zur Sportplatzbebauung in den Haesen und die Hintergründe zu den „Weißen Riesen“ solllten wir hier regelmäßig in die Blogs stellen.

    Da können wir der örtlichen Grindberg-SPD und Hartl-CDU mal ordentlich den Kopf waschen, und das regelmäßig bis zur Kommunalwahl 2009!

  5. test Says:

    Es gibt einfach zu viele dumme Egoisten. Punkt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: