Hochhaus verscherbelt! Keiner weiß was Genaues!

20. Dezember 2007

SPD-Bauwerk in Hochheide

Wer hätte das für möglich gehalten, dass jemand dieses alte SPD-Schandmal in Hochheide wirklich kaufen würde?! Gestern ist der Weiße Riese an der Hanielstrasse versteigert worden.

Eine völlig unbekannte Firma hat das leerstehende und asbestverseuchte Hochhaus an der Hanielstrasse erworben. Was damit nun geschehen wird ist noch total unklar. Und ob diese Firma was mit den vor einigen Tagen angebrachten Schild einer „ARGE Rückbau“ zu tun hat weiß auch noch keiner.

Aber da wird sich jetzt der Bezirksvertreter der Linken im Homberger Rathaus mit einer Anfrage drum kümmern! Und ob die Stadt wenigstens einen Teil der Schulden aus der Verganenheit eintreiben kann ist auch noch völlig unklar! Jedenfalls meinte OB Sauerland heute zu mir bei einem Moscheebesuch anlässlich des Opferfestes nur „…ob da was zu holen ist?…“ als ich anregte die Stadt solle sich jetzt ihr Geld holen!

Warten wir also ab welche Überraschungen da noch auf uns zukommen!

Hochhaus Hanielstraße in Hochheide

5 Antworten to “Hochhaus verscherbelt! Keiner weiß was Genaues!”

  1. Andreas Says:

    Finde ich ein wenig unfair, dass die SPD für diesen Bau verantwortlich gemacht wird. Offensichtlich auch ohne große Ahnung des Verfassers.

    Ich habe Freunde, die selbst 10 Jahre dort gelebt haben. Die Wohnungen waren wirklich schön. Irgendwann zogen dann mehr und mehr Polen und arabische Menschen ein – teilweise mit bis zu 9 Personen pro Wohnung. Irgendwann war dann auch immer der Aufzug vollgekotzt, was meine Freunde zum Auszug bewogen.

    Solche Bauten wurden auch in anderen Städten errichtet, galt in den 70ern als richtungsweisend und Asbest war kein Thema. Hast Du es damals besser gewusst…?

    Viele Grüße
    Andreas

    • rai30 Says:

      @ Andreas

      Der Bau der Hochhäuser wurde von der SPD gegen den Widerstand von großen Teilen der Bevölkerung durchgesetzt.

      Was ich aber neben dem Abriss von vielen schönen alten Bergbauwohnungen der SPD besonders vorwerfe ist die jahrelange totale Ignoranz gegenüber den großen Problemen im „Wohnpark Hochheide“. Das wollte niemand von den oberen Genossen wahrhaben, dass es Verwahrlosungstendenzen und Kriminalität in Hochheide gibt!

      • Andreas Says:

        Ok… ob es damals große Widerstände gab, weiß ich nicht – ich kann es mir aber gut vorstellen. Wer will schon so etwas in seiner Nachbarschaft? Ökologisch macht es Sinn, da der Flächenverbrauch gering ist.

        Die Kriminalität wird sich leider weiter ausbreiten. Früher gab es für sehr viele Hauptschüler (ich bin selbst einer gewesen) reichlich Ausbildungsplätze in den umliegenden Schachtanlagen. Da gab es Geld und keine übermäßige Langeweile. So ist dieses Problem gewiss nicht nur eines der mangelnden Migration.

        Mich würde interessieren, ob sich die Lage in letzter Zeit in Hochheide gebessert hat. Ich befürchte nicht, denn auch in Moers (Essenberger Straße) wirds nicht besser, nur weil dort Senioren angesiedelt werden.

        Ich war wirklich erschreckt, zu lesen, was da abgeht. In den 70ern war Hocheide echt schön, es gab sogar ein Kino und einige schöne Geschäfte. Na, vielleicht schaue ich es mir demnächst mal selbst an.

        Auf jeden Fall eine lesenswerte Webseite. Auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme: Weiter so 🙂

      • Rüdiger Says:

        Du hast leider die Frage von Andreas nicht beantwortet. „Hast Du es damals besser gewusst…?“

        War das eigentlich zu deiner SPD-Zeit? Bist du mitverantwortlich? Oder sagst du nun „Nein ich war immer dagegen und habe alles damals schon gewusst“

      • rai30 Says:

        @ Rüdiger

        Als die Hochhäuser gebaut wurden war ich noch nicht politisch tätig. Aber ich war auch als Kind schon gegen den Bau weil ich sah wie damals viele unserer Siedlungshäuser abgerissen wurden.

        Und ich war schon in den Siebzigern bei den Demos dabei als es darum ging den Rest der Rheinpreussensiedlung zu retten!

        Insofern bin ich schon lange negativ eingestellt was die Hochhäuser in Hochheide angeht!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: