„Eigentum verpflichtet…“

25. Dezember 2007

Schlechtes Hochhaus

…Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen…(Artikel 14 des Grundgesetzes).

Gutes Hochhaus?

Bei meinem heutigen Spaziergang fiel mir der offensichtliche Unterschied zwischen den einzelnen Hochhäusern in Hochheide auf. Und da ich ja nicht immer nur negativ schreiben will muss ich hier auch mal deutlich machen, dass es auch Eigentümer bei den Weißen Riesen gibt, die sich wirklich um ihr Eigentum kümmern und es pflegen. Der Unterschied ist sofort zu erkennen!

An der Ottostraße ist das besonders gut zu erkennen: während das erste Hochhaus auf der Ottostraße fast schon schmuck und gut gepflegt wird sind die beiden nachfolgenden leerstehenden Hochhäuser an der Otto- und Hanielstraße dermaßen verkommen dass der Anblick aus der Ferne schon abschreckend wirkt.

Und bei näherem Hinsehen wundert sich der einfache Bürger nur, dass hier nicht schon längst enteignet wurde! Wie kann ein Eigentümer sein Eigentum nur so verkommen lassen?! Und wieso kann der Staat nicht dagegen vorgehen?!

Noch ein schlechtes Hochhaus!

Welcher Eigentümer lässt sein Haus so verkommen?!

Noch ein schlechtes Hochhaus!

Advertisements

8 Antworten to “„Eigentum verpflichtet…“”

  1. Kono Siation Says:

    „Und bei näherem Hinsehen wundert sich der einfache Bürger nur, dass hier nicht schon längst enteignet wurde! Wie kann ein Eigentümer sein Eigentum nur so verkommen lassen?! Und wieso kann der Staat nicht dagegen vorgehen?!

    Du fragst?

    Warst du nicht selbst lang genug in der SPD?

    Kannst du dich noch an 2005 erinnern?

    Damals war die SPD Homberg geschockt: „Die im HBN-Forum wollen die Weißen Riesen thematisieren!“

  2. Wolf Halama Says:

    Für eine Enteignung gäbe es genug handhabe. Ohne das ich das NRW-Baurecht/Polizeirecht näher kenne, glaube ich, das ein Zustandsstörer (hier: Eigentümer des leeren Hochhauses) die Kosten der Gefahrenabwehr tragen muss, und dass diese Kosten auch durch eine Zwangsversteigerung des Eigentums beigetrieben werden können. Möglicherweise gibt es aber ein Lex Kuni, welches das untersagt.

  3. Wolf Halama Says:

    Damit ist natürlich ein ungeschriebenes Gesetzt gemeint. You know what I mean.

  4. rai30 Says:

    @ Kono Siation

    Seit Jahren wird beklagt, dass die Besitzer der leerstehenden Hochhäuser nicht haftbar zu machen seien!
    Dass die örtliche SPD da eine unrühmliche Rolle spielt brauch nicht mehr erwähnt zu werden. Das weiß ja wohl schon jeder. Allerdings hat es auch in der SPD Leute gegeben die auf die Missstände im „Wohnpark Hochheide“ aufmerksam gemacht haben. Nur leider waren und sind die auch heute noch eine verschwindend kleine Minderheit.

    Immer noch geben die Bonzen a la Hamacher und Grindberg in der Homberger SPD den Ton an und führen sogar Verhandlungen mit den Eigentümern der Hochhäuser, die bis heute nicht ihre Schulden bei der Stadt zurückzahlen. Echte aSozialdemokraten!

    Ich weiß schon warum ich die Homberger SPD 2003 verlassen habe!

  5. Kono Siation Says:

    Die Weißen Riesen als Weltkulturerbe und „memorial for democracy“

    40 Jahre lang haben anti-demokratische, politische Verbrechen den Stadtteil Hochheide zu Grunde gerichtet.

    Und wie waren doch alle so nett in dieser Zeit: die Bezirksvorsteher Hermann Gläßner (SPD Homberg) und Hildegard Fischer (CDU Homberg), haben uns NRZ und WAZ ständig eingetrichtert.

    Jetzt habt ihr es erhalten und werdet noch mehr davon bekommen. Hochheide ist wie es ist und wird noch mehr werden wie es wurde.

    Seit 13 Jahren hat Hildegard Fischer ein Mandat im Bezirk, mit freundlicher Unterstützung von „ehrenwerten“ Bürgern.

    • rai30 Says:

      Der „Vater der Hochhäuser“, der ewige SPD-Mandatsträger Hamacher, hat selbst heute noch politische Ämter inne, wie schon seit über 50 Jahren!!!

      Vor kurzem wurde er sogar zum Vorsitzenden des Seniorenbeirates der Stadt Duisburg gewählt!

      Manche Leute kleben bis zum unausweichlichen Ende an ihren Stühlen!

  6. Konota Gear Says:

    Frei nach: „Der da sei ohne Schuld, werfe den ersten Stein“ frage ich den Blogbetreiber, ob er denn so viel edler ist?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: