Es gibt Hoffnung…

12. Januar 2008

Hoffnung für Hochheide?

…auch wenn scheinbar alles verloren ist. Jetzt ist die Politik bereit Hochheide zu helfen und die dramatische Situation zu erkennen!

Mehr Sicherheit, mehr Soziales und mehr Anstrengungen um den Stadtteil zu retten sind jetzt Konsens. Was vorher als Panikmache abgetan wurde ist nun anerkannte Realität! Kein Amtsleiter wird mehr über „paradiesische Zustände“ in Hochheide schwadronieren, und dass mehr Ordnungskräfte Präsenz zeigen sollen ist auch schon parteiübergreifend Konsens geworden.

Und Hochheide wirkte heute abend richtig ruhig, obwohl die Hundertschaft der Polizei nicht zu sehen war und Gruppen von Jugendlichen auf dem Marktplatz umherzogen. Friedlich, ohne irgendwelchen Ärger!

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Politik auch dauerhaft Lehren aus den Silvesterkrawallen zieht und Maßnahmen gegen den Niedergang von Homberg und Hochheide einleitet. Denselben Niedergang, den man jahrelang nicht wahrhaben wollte!

Ich freu mich sogar darüber, dass Ralf Maurer trotz früherer Fehlleistungen wieder mit seinen Mitstreitern auf dem Hochheider Markt Flagge zeigt und mit den Bürgern das Gespräch sucht! Das hätte eigentlich die Politik mal machen sollen. Wenn es aber gelingt alle politischen Kräfte des Bezirks für die ernsthafte Erneuerung unseres Stadtteils zu gewinnen könnte es sogar passieren auf der anderen Rheinseite im Duisburger Rathaus trotz Haushaltsnot mehr Anstrengungen von seiten der Stadt für Hochheide und den sozialen Frieden durchzusetzen.

Dann wären die Silvesterkrawalle wenigstens ein heilsamer Schock gewesen!

3 Antworten to “Es gibt Hoffnung…”

  1. AOK-Schocker Says:

    „Dann wären die Silvesterkrawalle wenigstens ein heilsamer Schock gewesen!“

    Viel schocken hilft viel!

    Unsere Betonköpfe in Politik und Verwaltung haben über mindestens fünf Jahre die Entwicklung boykottiert. Ein schlimmer Zeitverlust für Hochheide und den Bezirk.

    Und es waren nicht nur Betonköpfe. Wir sagt ihr so schön? „Homberg, Duisburg, Deutschland in Weicheihaft!“

    Schaut doch nur auf die nächste Kommunalwahl! Das diese Leute dann fünf Jahre regieren bis 2014.

    Ich sag: Silvester, Karneval, Ostern, Pfingsten – wer mag kann „Krawalle“ sich als Wortergänzung denken.

    Kennt ihr die Wahlkandidaten? Mir wird schlecht! Auch wenn Rai meint „Es gibt Hoffnung …“ Klar: Weiße Riesen, CO-Pipeline, Kraftwerk Uerdingen – alles mit freundlicher Unterstützung des Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff, Deutscher Gewerkschaftbund Niederrhein. Dieser SPD-Bonze ist dort Chef.

    Es gibt Hoffnung … Ähh ja, bitte wo?

  2. rai30 Says:

    @ AOK-Schocker

    Die Parteien und ihre Apparate haben jetzt große Angst vor dem eigenen Untergang da die Unzufriedenheit so große Ausmaße angenommen hat, dass sie nächstes Jahr bei der Kommunalwahl ihre Macht verlieren könnten.

    Die Zeiten stehen gut für Wählergemeinschaften! Und die Parteien wollen jetzt schnell Fehler ausbügeln und wieder Pluspunkte beim Bürger sammeln. Das macht Hoffnung, denn dieses Jahr können sie sich nicht mehr erlauben Bürger zu verprellen. Eine gute Gelegenheit Druck auszuüben um Verbesserungen durchzusetzen!

    Wir sollten uns schon mal daran machen neue Bürgeranregungen zu schreiben und im Homberger Rathaus einzureichen!!!

  3. jettrain Says:

    Heute haun wir auf die Pauke,
    Homberg wird Demohauptstadt, ….

    oder:

    Stell dir vor es gibt Homberg,
    und keiner macht mehr mit.

    Frage: Was stimmt? Kriegt man vom Herumsitzen Hämorhioden?

    Die IriWAZ: „Im Prinzip ja. Aber – das Aufsitzen ist ja ein Aufliegen und das schwächt die Auflage! Also aufsässig wäre eine Druckentlastung, natürlich mit einem guten Stuhl.

    Wir sind das Ruhrgebiet! Ruhr? Nein, das meine ich nicht!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: