Vor dem Gartenhäuschen

Und damit die Gelegenheit das schöne Wetter im Garten zu genießen!

Nach den vielen Schichten auch am Wochenende war das heute einfach erholsam im Garten sitzen zu können und die Zeit mit der Familie zu verbringen! Ständig für wenig Geld zur Arbeit fahren zu müssen ist einfach nur nervend und stört die Lebensqualität erheblich!

Auch als Hungerlöhner möchte man was vom Leben haben und die Schönheit der Natur unbeschwert genießen. Wenn man das Glück hat in der Rheinpreussensiedlung zu wohnen liegt die Natur auch direkt vor der eigenen Haustür!

Natur vor der Haustür!

Schönheit der Natur!

Natur!

Zwischendurch sind wir dann auch noch zur meiner Mutter ins Krankenhaus gefahren. An die Rechnung (auch „Selbstbeteiligung“ genannt) denken wir da mal lieber nicht. Ich will mich nicht wieder über die vorherrschende asoziale „Reform“politik aufregen, die selbst Kleinrentnern Geld für die Gesundheitsversorgung abverlangt.

Stattdessen habe ich mich entspannt bevor morgen wieder die Suche nach einem besseren Job weitergeht!

%d Bloggern gefällt das: