Hoffnung für Hochheide???

2. Juni 2008

Hoffnung?

Wenn man mit offenen Augen durch Hochheide läuft kann man nach Jahren der Stagnation und des Niedergangs endlich auch mal positive Zeichen erkennen!

Oder scheint es nur so? Ich hoffe einfach mal, dass der Umbau des leerstehenden Weißen Riesen an der Hanielstrasse, das neue Stadtteilbüro, die neuen Jugendprogramme und das ehrenamtliche Bürgerengagement was positives bewirken und einen endgültigen Absturz meines Stadtteils verhindern helfen! Wie gesagt, ich hoffe es!

Hoffnung?

Advertisements

6 Antworten to “Hoffnung für Hochheide???”

  1. Nobby Says:

    Auf dem Bürgervereinblog ist die Scließung der Hochheider Skaterbahn, jetzt schon mehr als einen Monat lang, viel diskutiertes Thema.

    Wie siehst du diese Schließung und haben Hombergs Jugendliche noch irgendeine Lobby, die sich vorbehaltlos für die Kinder einsetzt?

  2. rai30 Says:

    @ Nobby

    Ich verstehe nicht wieso die Skaterbahn wegen angeblichen Lärms gleich geschlossen werden musste!

    Es hätte doch gereicht wenn dort die Zeiten besser überwacht worden wären oder die lärmverursachenden Bauteile gegen leisere ausgetauscht worden wäre.

    Auf jeden Fall sollte jetzt schnell alles getan werden um die Skaterbahn bald wieder offiziell öffnen zu können. Denn ich sehe dort desöfteren Jugendliche skaten trotz Schließung.

  3. Beobi Says:

    Hallo Rai, hallo Nobby,
    die Bahn wurde von der Verwaltung geschlossen, weil sie festgestellt hat, dass ihr Lärmschutzgutachten fehlerhaft war. So wurden z. B. andere Spielgeräte im Labor auf Lärmbelästigung getestet, später aber ganz andere, lautere Geräte aufgestellt. Es hat nie einen Schließungsantrag gegeben.

    Jeder weiß, dass es hier auch um Bauvorschriften geht, jeder möchte, dass bei seinem Eigenheim der Nachbar nicht wild Lauben, Dachaufbauten und Carports auf dem Grundstück aufstellt. Ich meine: Wer A, sagt muss auch B sagen. Will sagen, dann kann ich bei einer Skaterbahn die Bauvorschriften nicht ausser Acht lassen.

    Keiner weiß, ob es mit der Lärmschutzwand getan ist; es könnte ja sein, dass sie auch nicht reicht. Deshalb haben wir uns auch der Stimme enthalten.

    Wir haben von Anfang an ein LärmschutzKONZEPT gefordert, das beide berechtigten Interessen, nämlich die der Kinder und die der Anwohner berücksichtigt.

    Rai, Du warst bei den Diskussionen von Anfang an dabei und kannst Dich sicherlich daran erinnern, dass wir – mit einer Gegenstimme – beschlossen haben, für den Bau der Skaterbahn zu stimmen. Das haben wir auch getan.

    Du hast mitbekommen, was die SPD alles im Vorfeld und nach dem schönen Pressefoto versprochen hat: 1. Es sollte eine Aufsichtsperson FEST angestellt werden. Wir sind immer für Arbeitsplätze. Danach hieß es dann: Das machen jetzt zwei Mitarbeiter von TEMPOLI. Hat die jemand jemals gesehen? 2. Die Bahn sollte in den Ruhezeiten (Mittagszeit und Abendstunden) geschlossen werden. Damit auch die Anwohner zu ihrem Recht auf Ruhezeiten kommen.

    Nichts von alledem. Zuletzt wurde den Anwohnern geraten, doch das Ordnungsamt zu anzurufen, damit für die Einhaltung der Ruhezeiten gesorgt würde. In den Abendstunden dann wahlweise die Polizei. Supertipp, wenn das Ordnungsamt nach 16 h nicht mehr erreichbar ist. Die Polizei wird sich freuen.

    Ich frage mich, was ist daran kinderfeindlich, wenn man im Vorfeld für ein vernünftiges, durchdachtes Konzept ist, das beide Seiten zu ihrem Recht verhilft?

    Wir traten und treten schon immer für die Rechte der Kinder/Jugend ein, aber auch ebenso für alle anderen Altersklassen und Bevölkerungsgruppen.

    Wir starten nach der Sommerpause unsere KiTa-Kampagne genauso, wie wir jetzt unsere Renten-Kampagne gestartet haben – http://www.linksfraktion-duisburg.de

    Lieben Gruß
    Beobi

  4. rai30 Says:

    @ Beobi

    Ist ja alles richtig! Aber elider ist trotzdem in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden Linke und CDU hätten die Skaterbahn geschlossen.
    Da haben einige Leute in den Blogs und bei der Lokalpresse für gesorgt.

    Ich finde ihr solltet in der nächsten BV der Verwaltung ordentlich auf die Füße treten und mit deutlichen Worten endlich vernünftige Arbeit fordern. Denn die haben es ja wohl verbockt und mit ihrer schlampigen Arbeit für die jetzige Situation gesorgt!

  5. Beobi Says:

    Hei Rai,
    machen wir ja ständig. Kann man alles in den Protokollen nachlesen. Leider ist das vielen Leuten zu mühselig. Kann ich irgendwo auch verstehen, erstens dauert es ewig, bis die Protokolle veröffentlicht werden (die müssen ja erst von der nächsten Sitzung abgesegnet werden); und dann ist das Ratsinfosystem auch nicht gerade benutzer(bürger-)freundlich.

    Wer wirklich an authentischen Informationen interessiert ist, kann sie ja auf den Internetseiten nachlesen bzw. auch jederzeit bei uns anfordern. Wir sind ja keine Geheimloge. Und so auch überprüfen, ob unsere Anträge/Anfragen und dazugehörige Äußerungen – s. danach dann im Protokoll – übereinstimmen.

    Wir sehen uns nächsten Mittwoch, bis dahin
    liebe Grüße
    Beobi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: