Wann wird hier wieder geöffnet?!

17. Juni 2008

Skaterbahn in Hochheide

Nun ist die Skaterbahn in Hochheide schon seit einigen Wochen dicht weil es dort zu laut sein soll. Das alles liegt wohl an fehlerhaften Lärmgutachten und nicht eingehaltenen Richtlinien beim Bau der Bahn!

Da reicht dann schon die Beschwerde eines Anwohners aus um die Verwaltung die Skaterbahn schließen zu lassen. Und die gleiche Verwaltung hat eben bei der Inbetriebnahme der Skaterbahn nicht darauf geachtet, dass auch die Lärmschutzrichtlinien eingehalten werden. Wieder also haben unsere örtlichen Apparatschiks aus dem Homberger Rathaus mal wieder versagt.

Skaterbahn in Hochheide

Im Blog des Bürgervereins Haesen und Gerdt wird das Thema seit einigen Wochen engagiert diskutiert und dabei fällt auf, dass außer dem Bezirksvertreter der Linken, Roland Busche, sich kein örtlicher Politiker aus dem Stadtteil dazu äußert. Symptomatisch für die Bürgerferne der meisten Parteien.

Immerhin gibt es vom linken „Homberger Signal“ morgen, dem 18. Juni, eine offene Sitzung zu dem Thema wo jeder Bürger sich beteiligen kann: um 19:00 Uhr im Hochheider Hof an der Rheinpreussenstraße/Ecke Moerser Straße geht es los. Dann finden sich hoffentlich Wege um die Bahn so schnell wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen!

Hier auch ein Auszug aus der neuesten Presseerklärung des linken Bündnisses dazu:

Skaterbahn in Hochheide
Linke fordern Beseitigung des Lärmelements um die Skaterbahn sofort zu öffnen

Damit die Skaterbahn umgehend geöffnet werden kann, fordert DIE LINKE die Entfernung des Elements, dass für die Überschreitung des Lärmrichtwertes verantwortlich ist.

„Die Entfernung dauert nur wenige Stunden, dann stimmt das Gutachten und der Lärm ist gleichzeitig im Normbereich“, so Bezirksvertreter Roland Busche.

Busche weiter: „Es hört sich etwas skurril an, aber wenn ein Element fehlt, dass nicht geprüft worden ist, dann ist das Gutachten in Ordnung. Für uns ist dies eine Möglichkeit den Interessen der Jugendlichen entgegenzukommen und die Lärmschutzgesetze einzuhalten.“

„Es mag ja sein, dass Genehmigungsvorschriften einige Zeit brauchen, es kann aber nicht sein, dass diese Vorschriften zur Dauerblockade dringend benötigter Einrichtungen führen“, so Ortsverbandssprecherin Margret Fink. „Wir fühlen uns in unserer Politik bestätigt, denn eine seriöse Planung hätte das Chaos um die Bahn verhindert und den Jugendlichen mitten im Sommer eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglicht, stattdessen ging es einigen Politikern eher darum in der Presse zu erscheinen, jetzt rächt sich diese Politik, und schadet unseren Kindern…..

der ganze Artikel—>

Werbeanzeigen

10 Antworten to “Wann wird hier wieder geöffnet?!”

  1. Mitteilung Says:

    Im Blog des Bürgervereins Haesen und Gerdt wird das Thema seit einigen Wochen engagiert diskutiert und dabei fällt auf, dass außer dem Bezirksvertreter der Linken, Roland Busche, sich kein örtlicher Politiker aus dem Stadtteil dazu äußert. Symptomatisch für die Bürgerferne der meisten Parteien.

    Alle Beiträge zur Skaterbahn und v.a.m. wurden vom Bürgerverein gelöscht.

  2. Beobi Says:

    Den GO-Antrag des Bürgervereins, den das „Homberger Signal“ und der Ortsverband DIE LINKE H/R/B (dessen Bezirksvertreter Roland Busche ist)unterstützt, kann man hier nachlesen:
    http://hombergersignal.blog.de/2008/06/17/pressemitteilung-17-6-4328242

    Noch mehr über unsere Arbeit in und für Homberg nachzulesen auf unserem Blog.

    PS: Die Beiträge wurden wegen falscher und unflätiger Beiträge einiger Blogger, die nur meckern und alles in den Dreck ziehen, gelöscht.

  3. rai30 Says:

    Ich hoffe sehr, dass diese Bemühungen nicht im Sommerloch verschwinden. Denn die Verwaltung im Homberger Rathaus ist noch nie durch besondere Schnelligkeit aufgefallen!

  4. Beobi Says:

    Das Problem ist, dass niemand weiß, wann der Antag auf die Tagesordnung der BV-Sitzung kommt.

    Die nächste BV-Sitzung ist am 28. August 08.

    Die Erfahrung mit GO-Anträgen von Bürgern ist leider, dass es Monate dauern kann.

  5. Nobby Says:

    Den Diskussionsfaden mußte ich löschen, weil Beiträge mit „gefälschten“ Nicknamen und Lügen dort eingestellt wurden.
    Diese bewußte Streuen von Falschinformationen nach reinster Propagandamanier hat schon das HBN runtergezogen und ich vermute das die selben Personen wieder aktiv sind. Es sind sicherlich sehr wenige, wenn nicht sogar nur einer, aber es vergiftet unser Anliegen sehr.

    P.S. Ich habe den Bürgerantrag zur Skaterbahn für jeden nachlesbar in unseren Blog gestellt und bitte um Unterstützung.

  6. rai30 Says:

    Das ist leider eine schlimme Unsitte geworden mit mehreren anonymen Nicknames ein falsches Stimmungsbild zu erzeugen.

    Aber ich denke auch, dass das nur höchstens drei Leute sind die das in unseren Blogs machen. Ich kontrolliere jetzt auch mehrmals täglich die Kommentare und schmeiße alle Beleidigungen heraus.

    Nur sachlich-inhaltliche Dinge kann ich tolerieren. Nur leider ist es sehr schwer wenn nicht sogar unmöglich Leute zu erkennen die mehrere Nicknames benutzen um so zu tun als seien sie eine Vielzahl von Bürgern. Da bin ich auch ratlos.

  7. Beobi Says:

    Nun können die Bezirkspolitiker aller Couleur „Farbe bekennen“:

    http://www.hombergersignal.blog.de

  8. Beobi Says:

    Skaterbahn geht in die nächste Runde …

    Neuigkeiten hier: http://www.hombergersignal.blog.de

  9. rai30 Says:

    @ Beobi

    Laut Statistik diese Blogs haben hier gestern 104 Besucher mitgelesen! Vorgestern waren es 100 und davor sogar 111! Viele davon wahrscheinlich auch Provinzpolitiker aus dem Homberger Rathaus!

    Nur Farbe bekennen, das können viele wohl nur wenn sie mandate anstreben. Sich der Diskussion mit dem Bürger zu stellen ist für viele wohl unmöglich!

  10. Beobi Says:

    Hallo Rai,
    wenn es denn wirklich sachliche Diskussionen wären.
    Leider reagieren oft nur die Berufsstänkerer und beschimpfen die Leute.
    Das schreckt nicht nur die BürgerInnen, sondern auch die Lokalpolitiker ab.
    Viele wollen auch nur ihren Frust loswerden, an einer echten sachlichen Diskussion sind viele gar nicht interessiert. Leider.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: