Öffentlicher Arbeitgeber!

Seit Monaten suche ich nun schon einen neuen Job und ich habe bis gestern geglaubt, dass öffentliche Arbeitgeber sich besser und sozialer verhalten.

Und so habe ich mich auch beim Serviceableger der Stadtwerke Duisburg als Sicherheitsfachkraft beworben in der Hoffnung einen halbwegs sicheren Arbeitsplatz zu finden in dem wenigstens grundlegende soziale Grundsätze gelten.

Aber seit gestern vormittag bin ich da nicht mehr so sicher was die sozialen Grundsätze angeht! Denn da bekam ich über 4 Monate nach meiner Bewerbung plötzlich einen Anruf auf meinem Handy von einem SRD-Vertreter, der mich fragte ob ich immer noch Arbeit suchen würde. Das bestätigte ich, als ich aber auch darauf hinwies, dass ich noch eine Arbeitsstelle habe war der Mann sofort enttäuscht und meinte nur er hätte einen Mann für Freitag benötigt! Also für morgen!

Da war ich dann schon nicht mehr gefragt da ich ja nicht arbeitslos bin. Aber es zeigt mir auch, dass ich wohl nur als Notnagel gefragt bin wenn plötzlich jemand ausfällt. Und da verhält sich die Tochter der Duisburger Stadtwerke, SRD nicht anders wie die Halsabschneider aus der Zeitarbeit und vieler anderer Hungerlohnfirmen, die nur Leute von heute auf morgen suchen.

Zum Glück habe ich auch noch andere Vorstellungsgespräche mit anderen Firmen vor mir, aber nun weiß ich, dass es keine großen Unterschiede zwischen öffentlichen Arbeitgebern und den modernen Sklavenhändlern aus Zeitarbeit und Subunternehmen gibt. Und dem DVV-Konzern mit Stadtwerken und Servicefirmen wie der SRD stehe ich nun sehr mißtrauisch gegenüber! Und dass werde ich auch nun kommunalpolitisch bei Gelegenheit mal zeigen!

Neue Heimat....

Da habe ich mich wohl zu früh gefreut: da wollte ich in zwei Wochen gegen einen geistigen Amokläufer aussagen, und nun ist der Termin für die Gerichtsverhandlung verschoben worden mit der Begründung „Verhinderung“

Wer ist da wohl verhindert?! Ist vielleicht der Angeklagte plötzlich erkrankt?!

Wie auch immer, ich bedauere es außerordentlich, dass ich nun noch weiter warten muss bis ich die ganzen Beleidigungen und Verleumdungen eines bissigen Pöblers dem Gericht präsentieren kann!

%d Bloggern gefällt das: