SPD=aSozialdemokraten

25. August 2008

aSozialdemokraten

Im Moment läuft ja unter dem Beitrag „Die Linke fällt nicht auf SPD herein“ in diesem Blog eine interessante Diskussion worin wohl die Unterschiede zwischen Linkspartei und SPD liegen. Ein Diskutant behauptet dabei ernsthaft es gäbe gar keine Unterschiede und Die Linke wäre mit der SPD gleichzusetzen.

Das halte ich für eine, vorsichtig ausgedrückt, sehr waghalsige These! Um die Unterschiede mal aufzuzeigen und auch zu erklären warum ich die SPD´ler nur noch aSozialdemokraten nenne zeige ich hier mal ein paar praktische Beispiele der SPD-Politik in den letzten Jahren auf, jenseits der wohlfeilen Sozialrhetorik, mit der diese verlogene Partei die Bürger täuscht!

  • Befreiung der Aktiengewinne von der Steuer
  • steuerfreie Veräußerung von Firmenanteilen
  • Senkung der Körperschaftssteuer für Kapitalgesellschaften, was Einahmeverluste von über 20 Milliarden EURO für den Bundeshaushalt bedeutete
  • Senkung des Spitzensteuersatzes

Und für den normal verdienenden Bürger gab es dafür:

  • Erhöhung der Verbrauchssteuern (Tabaksteuer, Mineralölsteuer etc.)
  • Erhöhung der Mehrwertsteuer
  • Erhöhung der Krankenkassenbeiträge
  • Erhöhung der Zuzahlungen für Medikamente, Krankenhausaufenthalt und ähnliches
  • Erhöhung der Rentenversicherungsbeiträge, bei gleichzeitig sinkenden Rentenansprüchen

Nach diesen paar Beispielen müsste uns da doch relativ klar sein für wen die SPD heute Politik macht seit Schröder, Steinbrück, Müntefering & Co. die Partei völlig umgedreht haben! Vom Kriegseinsatz in Afghanistan mal nicht zu reden.

Einfach ausgedrückt: seit die SPD 1998 in der Bundesregierung ist haben wir Armut im nie gekannten Ausmaß, Sozial- und Rentenkürzungen auf breiter Front und eine systematische Benachteiligung von Kindern aus armen Familien. Gleichzeitig wurden den Vermögenden und Kapitalgesellschaften mehrfach milliardenschwere Steuergeschenke gemacht während der Normalverdiener immer mehr Steuern und Abgaben zahlen muss! Eine solche Politik nenne ich asozial, weil sie gegen die breite Mehrheit der Bürger gerichtet ist und wenigen Vermögenden nutzt!

Und deswegen sind die heutigen SPD-Leute bis auf wenige Ausnahmen auch aSozialdemokraten!

Ich hoffe die Bürger vergessen das nicht wenn im nächsten Jahr die Parteienvertreter von SPDCDUFDPGRÜNE uns auf den Marktplätzen und in den Fußgängerzonen mit ihren durch unsere Steuergelder finanzierten Kugelschreibern, Luftballons und bunten Reklameflyern auflauern. Denn Wahltag ist Zahltag, falls der Bürger nicht vergisst!

Werbeanzeigen

4 Antworten to “SPD=aSozialdemokraten”

  1. Easy Says:

    Erstmal danke für den eigenen Blogeintrag 😉

    „Um die Unterschiede mal aufzuzeigen“ wird der Artikel irgendwann einen zweiten Teil bekommen? Im Moment ist der Artikel etwas einseitig geschrieben. Was sind denn nun die Standpunkte der Linken zu den Themen oben? Oder sind die Versprechungen der Linken einfach das umdrehen der Thesen?

    Bei deinen Beispielen oben bin ich ja ganz auf deiner Seite! Ich bin auch ganz bei dir und deiner These aSPD, aber irgendwie fehlt nun wie die Linken zu diesen Themen stehen!

    Dann möchte ich auch wissen, wie man feststellen kann, dass die Linke die Bürger nicht täuschen wird. Muss man nun einfach mal in den sauren Apfel beißen und die Linken wählen, damit man dann mal feststellen kann, dass die auch wirklich ihre Thesen umsetzen? Ich bin zu oft von der aSPD enttäuscht worden, so dass ich mir auch Gedanken mache, ob es Sinn mach auf große Wahlversprechen zu vertrauen.

  2. Beobi Says:

    @easy
    Um nicht in jedem Beitrag alles zu wiederholen, hier habe ich schon geantwortet: https://hombergerstoerenfried.wordpress.com/2008/08/20/die-linke-fallt-nicht-auf-spd-rein/#comment-735

    Ich sag‘ jetzt mal einfach Du.

    Es ist noch ein Jahr Zeit bis zur Wahl, um sich zu informieren.

    Deshalb möchte ich Dich ganz herzlich einladen, beim „Homberger Signal“ vorbeizuschauen und uns persönlich kennenzulernen. Jeden 3. Mittwoch im Monat 19 h im „Hochheider Hof“, Moerser Str. 215 in Hochheide.

    Das erspart den Lesern dieses Blogs und mir lange Erklärungen und Abhandlungen. Was nicht heißt, dass ich hier nichts mehr schreibe.

    Wer sich umfassend informieren möchte klickt auf die Links, die ich in meiner o. g. Antwort aufgeführt habe.

    An dieser Stelle möchte ich mich aber mal bei allen für ihr ehrliches Interesse bedanken.

    Ich habe einen brandheißen Tipp – Volker Pispers von heute: http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/detail.phtml?id=151943

    Hört Euch das mal an und auch den Beitrag von Schmickler von gestern. Pispers kann rechnen und es sind alles echte Zahlen. Ein weiteres Beispiel, frei nach dem Motto: Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.

    Ich müsst Euch aber beeilen, denn die große Koalition in Berlin hat das Rundfunkgesetz geändert. Beiträge dürfen nur noch ganz kurze Zeit im Netz stehen, damit die Leute nicht zu schlau werden und sich in alten Beiträgen informieren. Die Beiträge stehen nur noch eine Woche im Netz!

    Nur ein dummes Volk lässt sich leicht regieren.

  3. rai30 Says:

    @ Easy

    Der Artikel zeigt die Taten der aSozialdemokraten auf! Die Linke regiert nicht, kann also auch nicht für die Politik der SPD verantwortlich gemacht werden!

    Und natürlich wendet sich die Linke als einzige Partei vehement gegen die asoziale „Reform“politik auf Kosten der einfachen Bürger! Das lässt sie zumindestens bundes- und landespolitisch für mich ganz klar als bessere Alternative zu SPDCDUFDPGRÜNE erscheinen!


  4. […] man auch nicht mehr sein, sondern die Bezeichnung weiterhin nur zu Zwecken der Heuchelei und des Bürgerbetrugs beanspruchen dürfen. Ganz gleich, wer dann an der Spitze dieser seltsamen, rückgratlosen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: