Die Chemnitzer Studie über die alle Welt nun spricht macht der Welt klar, dass man Menschen heute auch auf niedrigstem Niveau physisch überleben lassen kann! Kultur und Bildung sind da nicht so wichtig!

Den beiden Kapitalwissenschaftlern aus Chemnitz muss jetzt wohl angesichts der riesen Verärgerung um ihre Forderung nach deutlicher Halbierung der „HARTZ IV“-Sätze ziemlich mulmig geworden sein. Jedenfalls liest sich die „Präambel“ zu ihrer Studie wie eine Entschuldigung. Allerdings behaupten die Professoren, dass die Medien alles nur aufbauschen.

Allerdings finde ich diese professoren schon ziemlich weltfremd wenn sie in ihren Preistabellen den Liter Milch mit 49 Cent und das Kilo Äpfel mit 76 Cent berechnen! Das ist jenseits der Realität! Ganz dreist wird dann auch behauptet, dass „HARTZ IV“-Empfänger zu viel Geld kriegen!

Und die Kultur findet dann eben auch nur noch im Fernsehen und der Stadtbibliothek statt. Kino, Tierpark oder gar Theater sind da überflüssig. Und wenn, dann nur zu Eintrittpreisen von 4,50 EURO!
Wie das aber mit einem Kultur-EURO zu bezahlen sein soll ist mir schleierhaft!

Das Ganze sieht nach einem wissenschaftlich verbrämten Programm zur Verdummung und Ausgrenzung einer ganzen Bevölkerungsgruppe aus. Nur das physische Überleben auf unterem Niveau wird noch garantiert!

Das ist Deutschland heute!

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: