Von „in sich beurlaubten Beamten“ zu Kabeldieben!

15. September 2008

Neue Arbeit

Seit einigen Tagen bin ich nun auf mehreren verschiedenen Einsatzorten für meinen neuen Arbeitgeber tätig, und ich kann mich über Abwechslung nicht beklagen!

Da sitze ich mal in Konzernzentralen an der Außenpforte gezwungenermaßen mit Krawatte um am nächsten Tag auf einem stillgelegten Teil eines Stahlwerkes in Kampfmontur Jagd auf Kabeldiebe zu machen.

Und da gibt es dann auch noch ein Rechenzentrum das einem großen Telekommunikationsunternehmen gehört wo auch viele Beamte arbeiten. Deren Status lautet offiziell „in sich beurlaubt“ was wohl nur ein Bürokrat logisch nachvollziehen kann. Denn natürlich ist die Arbeit dort kein Urlaub.

Aber dafür stimmt die Atmosphäre und die Kollegen verhalten sich auch einem Neuling gegenüber offen. Jedenfalls habe ich innerhalb der letzten Tage eine Menge Sicherheitseinrichtungen kennengelernt und erfahren, dass überall gute Arbeitsplätze in billige Hungerlohnjobs umgewandelt werden. Die Technik und der Service werden auf Fremdfirmen übertragen während die eigene Truppe von der Konzernspitze abgebaut wurde. Da haben nur noch die Beamten die Sicherheit vor der drohenden Arbeitslosigkeit.

Interessanterweise sind manche Konzerne auch so geizig, dass sie sich sogar lieber die Kupferkabel in gewaltigen Dimensionen klauen lassen anstatt ihren Werkschutz mal auszubauen oder mehr Leute vom Sicherheitsdienstleister zu bestellen. Aber obwohl der Schaden schon Millionenhöhe erreicht haben soll lässt sich der betroffene Stahlkonzern von gerade mal zwei Sicherheitsfachkräften seine kilometerlangen Kabelstränge bewachen. Und natürlich zum niedrigen Wachtarif von 7,53 EURO die Stunde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: