Welche Zukunft hat Hochheide?! — Forderungen aus der Bürgerschaft!

13. November 2008

Wie ist unser Stadtteil Hochheide zu retten? Das fragen sich viele und einige haben immerhin auch Vorschläge gemacht, die von Politik und Verwaltung ernsthaft geprüft und umgesetzt werden sollten!

Wenn ich mal von einigen recht zynischen Kommentaren absehe so war die Diskussion überwiegend konstruktiv. Als bürgerschaftliche Arbeitsaufträge an Politik und Verwaltung im Homberger Rathaus können wir hier bisher festhalten:

  • bessere verkehrstechnische Anbindung im ÖPNV, sprich die Haltestellen sollten gerade in manchen Wohngebieten nicht soweit entfernt liegen, als Beispiel wurde die Bruchstrasse an der Stadtgrenze zu Moers genannt!
  • verstärktes Vorgehen gegen Raser, die Kinder und alte Leute gefährden. Mehr Radarkontrollen sind insbesondere im Bereich der alten B60 dringend nötig!
  • ebenso sollten in Wohngebieten wie zum Beispiel der Halener Straße durchgehend Tempo 30 gelten!
  • entschiedenes Vorgehen gegen wilde Müllkippen!
  • Mehr Bürgerbeteiligung auch außerhalb des Wahlkampfes durch Einrichtung von Bürgerbeiräten in den Stadtbezirken!
  • Überwachung des Parkverkehrs damit Straßen nicht zugeparkt werden!
  • Mehr Polizeipräsenz auf der Straße
  • Und damit die Parteien und Wählergemeinschaften im Wahlkampf auch wissen was die Bürger verlangen, die Formulierung von Wahlprüfsteinen. So können dann auch die Bürger sehen welche Partei oder Wählergemeinschaft am ehesten die Bürgerwünsche ernst nimmt!

Das ist jetzt erstmal ein ordentlicher Zwischenstand, und ich weiß ja, dass einige Leute im Rathaus hier mitlesen. Mal sehen ob sich auch was tut. Denn dieses Thema wird von nun an regelmäßig in diesem Blog behandelt!

2 Antworten to “Welche Zukunft hat Hochheide?! — Forderungen aus der Bürgerschaft!”

  1. Zureisender Says:

    Wegen des Berufs muss ich dauerhaft nach Duisburg kommen und habe Ihr Blog bei meinen Recherchen rund um Hochheide gefunden. Ich interessiere mich für eine Immobilie zum günstigen Preis in der Franzstraße.

    Augenscheinlich ist Hochheide kein besonders schöner Fleck. Ihr Bericht bereitet mir jedoch ernsthaftes Kopfzerbrechen, ob meine Familie und ich in diesem Stadtteil überhaupt eine lebenswerte Zukunft haben könnten.

  2. rai30 Says:

    @ Zureisender

    Es gibt auch schöne Flecken in Hochheide! Ich würde Ihnen nur raten die nähere Umgebung der „Weißen Riesen“ zu meiden.

    Die Franzstraße ist durchaus noch ok!

    Ich selbst lebe seit über 35 Jahren in der Rheinpreussensiedlung, und trotz negativer Entwicklungen im Stadtteil möchte ich nicht wegziehen.

    Vielleicht sollte ich demnächst mal einige schöne Ecken von Hochheide vorstellen!


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: