Schon wieder Strompreiserhöhung!

19. November 2008

Schon wieder soll der Strom teuerer werden! Jedenfalls erfährt man das als langjähriger Stadtwerkekunde aus der Lokalpresse!

Angeblich wegen steigender Rohstoffpreise, dabei sinken die gerade! Ich finde das nur unverschämt was da verlautbart wird. Da gibt ein Sprecher der DVV die Preiserhöhung bekannt, derselben DVV, die vor kurzem in die Schlagzeilen geriet weil sie mal eben einige Millionen bei der US-Pleitebank „Lehman Brothers“ anlegte.

Wie dem auch sei, ich werde jetzt nach weiteren Einsparmöglichkeiten suchen und ernsthaft über einen Stromanbieterwechsel nachdenken!

28 Antworten to “Schon wieder Strompreiserhöhung!”

  1. easy Says:

    Ich habe gerade in einem anderen Blogbeitrag hier folgendes Zitat von dir gefunden

    „Man muss die CDU ja nicht mögen, aber unter Sauerland hat es schon Verbesserungen gegeben. Das ist fakt!“

    Danke für die Verbesserungen 😉

  2. rai30 Says:

    @ easy

    Welch ein Zusammenhang! Dummerweise sind bei den Stadtwerken und auch der DVV jede Menge SPD-Funktionäre beschäftigt. Sogar der SPD-Bundestagsabgeordnete ist dort lange Jahre angestellt gewesen. Vielleicht ist er es sogar heute noch!

    Nebenbei bemerkt habe ich gerade gesehen, dass im WAZ-Forum (derWesten.de) der Beitrag zur Strompreiserhöhung ganz schnell mit samt Kommentaren verschwunden ist!

  3. easy Says:

    @rai

    Wenn die SPD noch, wie du meinst, soviel Macht bei der DVV hätte, dann hätte der OB bestimmt nicht den Versuch starten können sein Stadtfenster mit der DVV zu finanzieren! Zur Info: 20 Mio aus der Kasse der DVV und 10 Mio Kredit auf Kosten der DVV! Damit man sich die Zahl mal vorstellen kann: 30.000.000,00 Euro.
    Kommt die Strompreiserhöhung etwa durch die fehlenden 30 Mio? Denn irgendwo müssen die 30 Mio ja her kommen?!

    Und Geld für soziale Projekte hat der OB nicht über 😉

    Wie du schon sagtest:
    “Man muss die CDU ja nicht mögen, aber unter Sauerland hat es schon Verbesserungen gegeben. Das ist fakt!” 😉 Der Zusammenhang für dein Zitat, war die Frage nach den sozialen Errungenschaften, die OB Sauerland uns Duisburgern gebracht hatte. Da bist du aber die konkrete Antwort schuldig geblieben!

  4. rai30 Says:

    @ easy

    Die Zahl der SPD-Funktionäre ist nach wie vor hoch bei DVV und Stadtwerken! Das ist nun mal so und sorgt wohl auch für Kosten.

    Das Stadtfenster ist ein Projekt, das eben nicht aus der Stadtkasse finanziert werden kann! Deswegen muss der Umweg über die DVV genommen werden.

    Wieso häufig in Duisburg. Das war unter Zieling schon so, siehe Straßenlaternen.

    Und die sozialen Errungenschaften des OB bestehen darin, dass die Bezirke mehr Etat bekommen haben, ein neues Hallenbad in Rheinhausen gebaut wird, mehr Mittel in Sprachförderung fließen und vor allem nicht alle freiwilligen Leistungen der Stadt einfach gestrichen werden wie es wohl der Regierungspräsident in Düsseldorf (übrigens ein SPD-Mann) gerne hätte.

  5. easy Says:

    Die Kosten der DVV nun auf die SPD-Funktionäre zu schieben ist wirklich eine lustige Idee und du solltest für diese Aktion schon wirklich einen Preis von der CDU bekommen! 🙂 Ich habe selten so gelacht! Wirklich 🙂

    Mir ist ja schon klar, das in deiner kleinen Welt alles negative mit der SPD zu tun hat und alles positive der CDU zuzurechnen ist, aber so unwissend kannst selbst du nicht durchs Leben gehen! 🙂

    „Das Stadtfenster ist ein Projekt, das eben nicht aus der Stadtkasse finanziert werden kann! Deswegen muss der Umweg über die DVV genommen werden.“
    Das ist dann das offizielle Aus für deinen sozialen Einsatz?!
    Wer ein Projekt so finanzieren will und keine Ausgaben für Soziales machen will, der verabschiedet sich wirklich von allem Sozialen!!!
    Ich verstehe auch nicht die Begründung?! Da es nicht aus der Stadtkasse finanziert werden kann, MUSS (ja du hast wirklich geschrieben MUSS) die DVV es finanzieren? Wer so denke hat wirklich keinen Plan von Wirtschaft! In deinen anderen Artikeln schreibst du doch immer gegen den Kapitalismus und nun bist du dafür?

    Warum eigentlich MUSS?! Warum MUSS das Projekt denn kommen? Was bringt das Projekt denn? Was bewegt denn unseren Stromanbieter dazu 30 Mio von unseren Gebühren zu investieren? Wie hoch ist denn später die Rendite, damit sich die Investition auch lohnt? Die Sparkasse ist da ja nicht eingestiegen, weil die Rendite ja nicht gegeben ist, aber die DVV macht das! Dann sag uns doch bitte, wie du die Rendite der Investition siehst! Oder sind für dich die 30 Mio einfach verbrannt? Du fragst doch immer nach den 20 Mio bei den Lehman-Brothers, bist aber bereit diese 20 Mio und noch 10 Mio mehr so auszugeben? Sollten die 30 Mio nicht besser bei der DVV bleiben und dafür die Strompreise nicht erhöht werden?

    Irgendwie verstehe ich dein hin und her mit den Meinungen nicht?!

    Mache doch mal eine klare Aussage zu den 20 Mio bei Lehman-Brothers! Sollen die nun in das Stadtfenster investiert werden, oder nicht?

    Das mit den Investitionen in die Stadtteile stimmt ja auch nicht, wie man ja an den Haushaltszahlen ablesen kann! Der User ’neu‘ hatte dir dieses doch belegt und du konntest nicht das Gegenteil belegen! Nun wieder das falsche zu behaupten ohne diese zu belegen finde ich schon sehr grenzwertig, selbst für einen CDU-Blog!

    Danke noch einmal für die Info, dass der Regierungspräsident in Düsseldorf ein SPD-Mann ist! Tut zwar nichts zur Sache, aber ist eine schöne Info. Wäre der RP ein CDU-Mann, würden die Schulden der Stadt (ja die kommen von der SPD) noch höher, denn dann würden die 30 Mio ja aus der Stadtkasse kommen! Andere Projekte, wie Bewerbung Bundesgartenchau, World Games, etc. hätten dann ja auch viel höhere Kosten verursacht!

  6. Beobi Says:

    @ Rai @ easy
    Aus unserer Finanzmarktbeilage des STANDPUNKT Ausg. 36:

    30 Millionen Euro in Gefahr

    Die öffentliche Holding DVV (Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, sie umfasst u. a. die Stadtwerke und die DVG) hatte bei der Pleitebank Lehman Brothers 30 Mio. Euro Festgeld aus Rücklagen angelegt. Mit dem Zusammenbruch des US-Bankhauses Mitte September hatte die Bundesfinanzaufsicht (BaFin) auch den Geschäftsverkehr der Frankfurter Filliale
    gesperrt. Ende Oktober wurde das Insolvenz-verfahren eingeleitet. Derzeit ist unklar, wie hoch der Schaden für die DVV sein wird. Man hofft auf eine Rückerstattung durch den Einlagensicherungsfonds. Zumindest drohen erhebliche Zinsverluste. Die Ratsfraktion der LINKEN will u. a. wissen, warum das Geld
    nicht bei der Duisburger Sparkasse angelegt wurde, sondern bei einem Bankhaus, das seit Jahren durch seine hochspekulativen und riskanten Finanzgeschäfte berüchtigt war.

    Alle Artikel unter: http://www.linksfraktion-duisburg.de/uploads/media/sp36_web.pdf

  7. rai30 Says:

    @ easy

    Muss diese ständige Rechthaberei sein? Findest du das nicht ziemlich einfallslos Stadtentwicklung und städtische Investitionen gegen Soziales auszuspielen?

    Ich finde es gut wenn alles versucht wird die Stadt voranzubringen. Und das geht nicht ohne Geld.

    Gerade da wo das Stadtfenster geplant ist, nämlich an der unteren Kö und der Münzstraße macht es auch Sinn. Da die Stadt es wegen ihres Nothaushaltes nicht selbst finanzieren darf muss das eben über die DVV laufen. Das finde ich ok wenn es der Stadt und damit auch den Bürgern nutzt.

    Schlimmer finde ich es wenn Gelder bei „Lehman Brothers“ verzockt werden. Das ist wirklich ein Skandal und sollte auch Konsequenzen haben!

    Übrigens, du „neu“, „easy“ oder Grambusch, ich möchte hier sachliche Diskussionen, und ständig mit falschen Behauptungen zu hantieren gehört nicht dazu. Die Stadt muss jede menge Geld in Soziales reinstecken und die Haushaltsansätze für die Bezirke sind heute höher wie zu Zieling-Brandt-Zeiten.

    Dass ich parteilos bin habe ich ja nun oft genug geschrieben, deswegen weise ich auch nur daraufhin, dass hier in meinem Blog schon viele Parteien und Politiker kritisiert worden sind. Egal aus welcher politischen Richtung!

  8. rai30 Says:

    @ Beobi

    Ich hoffe die Anfrage der linken Ratsfraktion hat Erfolg und bringt alle Fakten ans Tageslicht.

    Als Bürger und Stadtwerkekunde bin ich entsetzt darüber, dass mit unseren Geldern spekuliert und das internationale Finanzcasino gefüttert wird. Da wäre man wirklich besser bei der Sparkasse geblieben.

  9. easy Says:

    „ich möchte hier sachliche Diskussionen, und ständig mit falschen Behauptungen zu hantieren gehört nicht dazu“
    ?!
    Starkes Stück!!!
    Jeder der hier nicht deiner Meinung ist und dieses auch noch mit Fakten belegen kann ist ein Lügner?! Wahnsinn – das ist Demokratie bei dir? Kein Wunder das du die SPD nicht mags!

    „Muss diese ständige Rechthaberei sein?“
    Fakten sind Fakten und die Rechthaberei kommt ja von dir, wenn du die Fakten anzweifels, die nicht in dein Weltbild passen, belege doch einfach einmal deine Behauptungen!

    „Findest du das nicht ziemlich einfallslos Stadtentwicklung und städtische Investitionen gegen Soziales auszuspielen?“
    Sind Investionen in Soziales nicht auch städtische Investitionen? Was ist denn mit der Investition Kindern von Harz4 Empfängern eine warme Mahlzeit zu geben oder denen die Schulbücher zu bezahlen? Sind das nicht Investitionen, die sich sogar für die Stadt bezahlt machen, wenn diese Kinder später einen Job finden, anstatt dann auch von Sozialhilfe zu leben? Soziale Investionen nicht als städtische Investitionen zu sehen ist typisch rechts (CDU)! Das klingt so nach jeder ist seines Glückes Schmied!

    „Ich finde es gut wenn alles versucht wird die Stadt voranzubringen. Und das geht nicht ohne Geld.“
    Sicherlich, wie Brandt schon sagt „Es ist aber jetzt genug in die Innenstadt investiert worden, nun sind soziale Projekte dran!“ 🙂 Auch wenn dir das nicht gefällt!

    „Gerade da wo das Stadtfenster geplant ist, nämlich an der unteren Kö und der Münzstraße macht es auch Sinn.“
    Verstehe ich nicht? Soll das bedeuten, das Stadtfenster wird die Münzstrasse retten? Sobald das Stadtfenster da ist, sollen doch alle Geschäfte lt. deinem Sauerland dort weg und dort soll ein Bürostandort entstehen!

    „Da die Stadt es wegen ihres Nothaushaltes nicht selbst finanzieren darf muss das eben über die DVV laufen. Das finde ich ok wenn es der Stadt und damit auch den Bürgern nutzt.“
    Welchen Nutzen haben die Bürger denn von dem Stadtfenster? Eventuell, dass die Kosten für die Bibliothek um das dreifache steigen und dadurch erst die Bibs in den Stadtteilen geschlossen werden und dann die Bib selbst bis auf ein Minimum runter gefahren wird?

    „Schlimmer finde ich es wenn Gelder bei “Lehman Brothers” verzockt werden. Das ist wirklich ein Skandal und sollte auch Konsequenzen haben!“
    Sicher sollte das Konzequenzen haben, aber wer und heute noch behauptet, dass die Gelder verzockt sind (also weg), der hat entweder keinen Plan von Wirtschaft oder stellt extra falsche Behauptungen auf!

    „Die Stadt muss jede menge Geld in Soziales reinstecken und die Haushaltsansätze für die Bezirke sind heute höher wie zu Zieling-Brandt-Zeiten.“
    Wenn du das mal mit Zahlen belegen könntest, dann würde ich das auch glauben, so aber muss ich ’neu‘ glauben, der/die das ja mit Zahlen belegen konnte!

    „Dass ich parteilos bin habe ich ja nun oft genug geschrieben, deswegen weise ich auch nur daraufhin, dass hier in meinem Blog schon viele Parteien und Politiker kritisiert worden sind. Egal aus welcher politischen Richtung!“
    Naja das einzige was ich hier an Kritik gegenüber Parteien lese ist die immer wieder gleiche Kritik gegen die SPD. Den OB mit seiner CDU lobst du doch hier in den Himmel, deiner Meinung nach ist er ja der beste OB aller Zeiten. Diese Aussage ist natürlich von dir wieder nur so eine Anti-SPD-Aussage, denn das kann man ja wirklich nicht erst meinen oder man kennt sich mit der Geschichte der Stadt nicht aus!

    Jetzt bin ich aber mal auf deine Antworten gespannt und bitte nicht mit zu viel Rechthaberei! 😉

  10. rai30 Says:

    @ easy

    Immer mal mit der Ruhe! Auch wenn jetzt der SPD-Wahlkämpfer mit dir durchgeht bitte ich mal mit den ständigen Unterstellungen aufzuhören.

    Ich habe nie behauptet, dass soziale Ausgaben keine Investitionen seien. Natürlich sind soziale Ausgaben auch wichtig, insbesondere wenn sie für Kinder gedacht sind. Ich habe nie das Gegenteil behauptet.

    Aber offenbar geht es hier darum für die verlogenen aSozialdemokraten Werbung zu machen. Sich ausgerechnet den alten abgewählten Stadtdirektor als Kronzeugen auszuwählen spricht da Bände. Ausgerechnet derjenige, der haufenweise städtische Einrichtungen geschlossen hat und ein begeisterter Anhänger von „HARTZ IV“ ist soll für soziale Politik stehen.

    Für wie dumm willst du denn die Menschen in dieser Stadt verkaufen? In wessen Amtszeit sind denn die Bezirke vor die Hunde gegangen? Alles schon vergessen?!

  11. easy Says:

    Wie oben in meinem Text schon gesagt, eine konkrete Antwort mit Fakten wird es nicht geben! Einfach wieder mal vom Thema ablenken und deinem SPD-Hass freien Lauf lassen! So kann wenigstens keine Diskussion entstehen, die nicht deiner Meinung passt!

    Was ist denn mit den Punkten
    1. der Haushalt der Stadtteile ist nun höher als zu Zieling-Zeiten?
    2. Thema Lehman Brothers und Geld verzockt?
    3. Stadtfenster und Sinn und Zweck für die Münzstrasse?
    4. Soziales Engagement vom OB?

    Ich will hier übrigens keine Werbung für die SPD machen, nur gegen die CDU! Ich bin selbst CDU-Wähler, weil mir die Dinge unter Zieling nicht gepasst haben, aber was ich da jetzt gewählt hatte setzt allem die Krone auf! Es hat sich ja nichts geändert (auch wenn du es mit deiner Ant-SPD-Brille anders siehst) und das ist das was mich stört! Es wird der SPD immer vorgeworfen nur Leute mit Parteibuch eingestellt zu haben, aber nun ist es bei der CDU genaus so! Es wurde der SPD immer vorgeworfen nicht in die Stadtteile zu investieren und nun wird noch viel weniger investiert!

    „Für wie dumm willst du denn die Menschen in dieser Stadt verkaufen?“
    Das möchte ich dich auch gerne Fragen. Man muss die Dinge mal überparteilich sehen und auch Fehler der einzelnen anerkennen! Es ist nicht alles Gold was der OB gemacht hat und nicht alle schlecht was die SPD machen will!
    Durch deine Einstellung, alles was von der SPD kommt schlecht zu reden, bist du nur kontraproduktiv für Duisburg und die Bürger!

  12. rai30 Says:

    @ easy

    Ich setze auf die Intelligenz der Bürger! Jeder kann sich den Haushalt nehmen und selbst sehen, dass die Haushaltsansätze für die Bezirke erhöht wurden! Der Haushalt ist öffentlich!

    Im Übrigen kann man meine Meinung deutlich in den Beiträgen erkennen. Zu „Lehman Brothers“ habe ich klar Stellung bezogen!

    Und meine schlechte Meinung über die Duisburger SPD beruht auf langjährigen Erfahrungen. Ich war da mal 18 Jahre lang Mitglied und kenne die verlogenen Typen! Von denen kommt nur Heuchelei, denn im Bund beschließen diese feinen aSozialdemokraten Gesetze, die der Stadt schaden und den Armen das Leben schwer machen während sie in Duisburg die Bürger mit Sozialrhetorik zu täuschen versuchen!

  13. easy Says:

    „Jeder kann sich den Haushalt nehmen und selbst sehen, dass die Haushaltsansätze für die Bezirke erhöht wurden! Der Haushalt ist öffentlich!“

    Wenn das so wäre, warum machst du das denn nicht? Dann würdest du wirklich sehen, das weniger Geld in die Bezirke geflossen ist.

    Wenn du nun behauptest es würde mehr Geld in die Bezirke investiert, kannst du das ja nur Behaupten, wenn du in die Haushalte der Bezirke geschaut hast! Also nenne uns doch die Zahlen, die du dort gefunden hast und deine These belegen?! Ich glaube langsam du behauptest das einfach hier und hast gar nicht nachgeschaut?!

  14. rai30 Says:

    @ easy

    Der Haushalt ist öffentlich! Jeder Bürger kann selber nachsehen und braucht sich nicht von den manipulativen Aussagen eines als „easy“ getarnten Grambusch an der Nase herumführen lassen.

    Ich habe selber nachgesehen und festgestellt, dass die Haushaltsansätze für die Bezirke erhöht wurden. Ich habe nur nicht die genauen Zahlen im Kopf!

  15. easy Says:

    Dein Grambusch-Vergleich trifft mich nicht, da ich Grambusch nicht kenne! Brauchst du mir auch nicht erklären, interessiert mich nicht!

    Ich möchte viel lieber beim Thema bleiben, da du die Zahlen ja nicht mehr im Kopf hast, werde ich Sie dir noch einmal von ’neu‘ für Rheinhausen zusammen fassen:

    2006 – 2008: 39,3 Mio. € insgesamt und sonstige Investitionen 10 Mio.

    2002 – 2004: 45 Mio. € insgesamt und sonstige Investitionen 18 Mio.

    Hmmm da sind wohl andere als du gesehen hast, es kann natürlich sein, dass es in Homberg anders ist 😉 Weil Homberg dem OB ja so am Herzen liegt.

    Du kannst ja versuchen diese Zahlen nun zu wiederlegen, denn die Haushalte sind ja öffentlich 😉

    Es ist ja auch nicht schlimm, wenn du hier Werbung für die CDU machen willst! Wenn man aber in einem Blog die Kommentarfunktion einschaltet, dann muss man mit konkreten Zahlen hantieren und bei der Wahrheit bleiben, da man sonst ziemlich dumm dasteht!

    Ich wünsche dir natürlich für die DaL alles gute und das diese sich wieder an die CDU anklemmt 😉 Ist ja auch kein Problem, nur sollte man das den Wählern auch vor der Wahl schon klar machen, damit nicht die linken Wähler sich urplötzlich im rechen Lager wieder finden!

  16. rai30 Says:

    @ easy

    Spätestens jetzt weiß ich, dass „easy“, „neu“ und ein gewisser Grambusch ein und die selbe Person sind!

    Wieder mit manipulativen Zahlen die Leute täuschen!

    Da werden einfach willkürlich Zahlen aus verschiedenen Haushaltspositionen zusammengerechnet um die eigenen Thesen zu beweisen. Da wird einfach hartnäckig alles geleugnet was nicht in das eigene Weltbild passt und der Andersdenkende mit Unterstellungen überzogen.

    Lass doch die Leute selbst nachsehen wie die Ansätze für die Bezirke aussehen anstatt mit manipulierten Zahlenspielen den Lesern hier was vorzumachen!

  17. easy Says:

    Wieder keine konkreten Zahlen, das ist aber nun peinlich 🙂

    Sollen die Leute selber nachschauen, das klingt zwar für einen, der in die Politik will (DaL) bzw. war (SPD) für mich wie gewollt, aber nicht gekonnt! Wie soll man dich denn bei der DaL wählen, wenn du keine Argumente hast 🙂

    PS ich bin weder ’neu‘ noch ‚Grambusch‘, hier scheinen sich nur immer mehr Leute an diesem lustigen Blog zu beteiligen, die nun auch Fakten bringen können 😉
    Bis jetzt war das ja ein monotoner Ant-SPD-Blog von dir, ohne Fakten und Zahlen!

  18. rai30 Says:

    @ easy

    Leugnen ist sinnlos, du bist Grambusch!

    Da bin ich mir ziemlich sicher, und wer weiß unter wieviel Namen du hier und anderswo noch schreibst. Und Argumente sollte man nicht mit Manipulation und Falschbehauptungen verwechseln.

    Aber trotz deiner ganzen Meckerei bleibe ich dabei, dass die Bürger durchaus selbst in der Lage sind mal im Haushalt die Etats der Bezirke nachzusehen.

    Übrigens schreiben sogar schon die eher SPD-lastige WAZ und NRZ, dass die Bezirke mehr Geld kriegen.

    Nachzulesen unter

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/west/2008/11/20/news-92416853/detail.html

  19. easy Says:

    Du kannst mich auch Brandt oder Schröder nennen, ist mir egal!

    Zu deinem Artikel aus der WAZ:
    Was steht denn in dem Artikel? Das eventuell 150.000 Euro kommen werden, das sagt ja noch lange nicht aus, dass diese 150.000 Euro auch kommen werden! Dann steht da noch, dass die CDU das Geld in den Strassenbau stecken will?! Du hattest doch gesagt, dass das Geld, welches in den Strassenbau gesteckt wird nicht zu den Erhöhungen gezählt werden darf?!

    Klingt so ein bischen nach „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ 🙂

    Deine Argumentation ist wirklich lahm! Du wiedersprichst dir selbst die ganze Zeit! Wie es dir gerade passt, das schein mir aber typisch für Möchtegerpolitiker zu sein. Hast du denn bei der aSPD keine Rethorikkurse machen dürfen? 🙂

    Bleib doch bitte mal auf einer Linie, nicht heute so und morgen so!

    Kleiner Tipp: stelle hier doch nur Links ein, die deine Meinung auch vertreten, sonst macht das ja keinen Sinn 🙂

    Gruß
    easy alias ‚Grambusch‘

    PS hast du soviel Angst vor dem was ich hier schreiben könnte, dass nun die Kommentare erst durch deine Zensur gehen müssen? Klingt nach Kastriertem-Blog hier 😉
    Jeder hat halt ein anderes Verständnis von Demokratie.

  20. rai30 Says:

    @ easy (Grambusch)

    Brandt und Schröder passen zu einem SPD-Wahlkämpfer wie dir auch ganz gut!

    Aber worüber regst du dich eigentlich auf? Alle deine Kommentare mit den seltsamen Zahlen sind hier veröffentlicht worden. Keiner wurde zensiert, obwohl ich deine Ergüsse für ziemlichen Blödsinn halte!

    Und im Übrigen widerspreche ich mir auch nicht wenn ich darauf hinweise, dass den Bezirken mehr Geld zur Verfügung gestellt wird. Wenn in den Bezirksvertretungen darüber diskutiert wird, dass Geld für Strassenbau auszugeben ist das legitim. Wichtig ist, dass den Bezirken mehr Geld zur Verfügung gestellt wird. Was die damit machen muss dort geklärt werden.

    Und das mehr an Geld ist sicher, denn die Mehrheit von CDU und Grünen stecken hinter dem Plan die Bezirkshaushalte aufzustocken. Das könnte höchstens noch der Regierungspräsident(SPD!) verhindern!

  21. easy Says:

    Ich fand es nur komisch, dass die Kommentare von mir auf einmal freigegeben werden müssen?!

    Der Wiederspruch ist natürlich der, dass ja, selbst wenn die CDU und die Grünen nun den 150.000 Euro zustimmen, nicht mehr Geld in die Bezirke investiert wird als zu SPD-Zeiten! Tja da ist wohl von der CDU soviel Geld bei den Bezirken gekürzt worden, dass die Bezirke das trotz der geplanten Erhöhung nicht wieder auf den SPD-Stand kommen! Da sollte man wirklich einmal drüber nachdenken! Aber die Politik der CDU (und natürlich aller Unterstützer inkl. DaL) ist also erst einmal den Bürgern einen großen Teil der Gelder wegnehmen und dann ganz großzügig einen minimalen Teil zurück geben! Danke für Nichts!

  22. rai30 Says:

    @ easy

    Offenbar willst du nichts anderes wahrnehmen, als das was du sehen willst.

    Ich finde deine Berechnungen auch merkwürdig wenn alle Reparaturen und anfallenden Sanierungen als Investitionsausgaben deklariert werden.

    Aber was solls. Wir werden uns nie einig sein. Lass die Leute doch selber nachsehen. Denn die Ansätze für die Bezirkshaushalte sind eben doch höher wie zu Zieling-Brandt-Zeiten.

    Es kann jeder nachgucken!

  23. easy Says:

    Ich denke auch das wir uns nie einig werden!
    Ich kann ja nur für Rheinhausen sprechen, weil ich nur da die Zahlen kenne, aber da ist es halt leider nicht so wie du es dir wünschst!
    Du hast zwar alle Zahlen aller Bezirkshaushalte im Kopf, aber leider die falschen 😉

    Das nun jeder User selbst nachscheuen soll, finde ich nicht gut, aber das ist halt dein Blog und deine Art mit den Interessierten umzugehen!

    Gruß
    easy (leider nicht Grambusch, tut mir Leid!)

  24. rai30 Says:

    @ easy(=Grambusch)

    Sollen Leute doch mal selbst nachsehen welche Zahlen und Aussagen stimmen!

    Wieso traust du das den Menschen nicht zu?!

    Ich finde das besser wenn sich die Bürger auch mal mit dem Haushalt ein wenig vertraut machen und nicht nur Vorgekautes zur Kenntnis nehmen. Das gehört, wie übrigens auch die Haushaltstage, zur Kommunalpolitik dazu und ist praktizierte Demokratie.

  25. easy Says:

    Ich denke auch, dass es besser ist, wenn sich immer mehr Menschen beteiligen, aber hier wird man dann ja direkt abgewürgt!

    Das kann man direkt am Beispiel Haushalt festmachen.
    Einerseits behauptest du den Haushalt zu kennen und behauptest es wurde mehr investiert. Sagst dann noch, um deine Aussage zu verstärken, die Bürger können das selbst nachlesen.
    Soweit so gut!
    Nun kommt ein Bürger und belegt mit Zahlen, das deine Aussage falsch ist! Deine Reaktion darauf ist diesen Bürger als Lügner darzustellen. Ist das so gewollt?!
    Mit dieser Aktion würgst du doch die anderen Bürger auch ab! Warum sollte denn nun noch ein Bürger sich die Mühe mache und die Zahlen überprüfen? Warum? Sobald der nächste das überprüft und das Ergebnis hier postet, wird dieser ja wieder als Lügner beschimpft! Genau diese Art und Weise treibt ja die Bürger in die Politikverdrossenheit! Die Bürger können machen was sie wollen, die Politik hat immer Recht! Das ist der Grund warum immer mehr Menschen keine Lust mehr haben sich mit Politik auseinander zu setzten!
    Das ist auch der Grund warum noch soviele SPD/CDU wählen, für diese Wähler steht fest „war halt immer so und die anderen bringen ja auch nichts!“. Warum sollten die Wähler am Wahlverhalten etwas ändern? Eigentlich dürfte doch keiner mehr SPD oder CDU wählen, nachdem was die mit den Bürgern gemacht haben! Es müssten doch viel mehr kleine Parteien und Wählergemeinschaften gewählt werden. Aber diejenigen, die noch wählen gehen sind die, die weiter so wählen wie bisher, darum bleibt es ja auch größtenteils wieder bei SPD/CDU! Will man wirklich eine Veränderung, dann muss man die Wahlverdrossenheit der Bürger aufheben, d.h. man muss nicht versuchen der SPD/CDU Wähler zu nehmen, sondern diejenigen, die nicht zur Wahl gehen zu mobilisieren! Das schafft man aber nicht, wenn man sich (ich zähle dich jetzt mal zu der DaL) so bürgerfeindlich verhält und den Bürgern sagt, dass diese sich selbst informieren sollen! Man muss den Bürgern die Politik wieder nahe bringen! Das ist die Aufgabe der kleinen Parteien und Wählergruppen. Den grossen Parteien ist das egal, die haben noch genug ihrer Stammwähler. Am Beispiel Duisburg würde ich sagen der SPD/CDU ist es auch ganz recht, wenn weniger von den Nichtentschlossenen nicht zur Wahl gehen, das könnten ja praktisch auch Stimmen der Gegner sein!
    Nur mit Aufklärung und Dialog (nicht abwürgen der anderen Meinungen) kann man das System schlagen!
    Da solltest du mal drüber nachdenken!

  26. rai30 Says:

    @ easy (=Grambusch)

    Was für einen Blödsinn schreibst du hier! Du hast hier mehrere dutzend lange Kommentare geschrieben und beschwerst dich allen Ernstes hier würde man „abgewürgt“!!!

    Du schießt hier aus vollen Rohren auf bestimmte Parteien und Wählergemeinschaften und beklagst dich gleichzeitig hier würde man nicht seine Meinung sagen dürfen.

    Da stimmt doch offensichtlich was nicht mit deiner Wahrnehmung!

    Im Übrigen habe ich hier niemanden als „Lügner“ dargestellt! Wenn ich gewisse Zahlenspiele nicht für seriös halte darf ich das ja wohl auch schreiben. Und der schreibende Bürger warst wahrscheinlich du selbst!

    Welch seltsames Demokratieverständnis offenbarst du hier eigentlich wenn du es für „bürgerfeindlich“ hälst die Bürger aufzufordern sich auch selbst zu informieren und so auch direkt zu beteiligen. Der Haushalt kann von jedem eingesehen werden und auf den Haushaltstagen muss die Verwaltung Rede und Antwort stehen.

    Irgendwer sagte mal, dass Demokratie vom Mitmachen leben würde. Und ich denke, der hatte vollkommen Recht!

  27. easy Says:

    Es geht doch gar nicht um die Kritik an Parteien (ich dachte da wären wir schon weiter), sondern darum den normalen Bürger wieder für Politik zu interessieren! Und das wird durch dein „die Zahlen von dir stimmen nicht, mein Eindruck der Zahlen in meinem Kopf stimmt, aber jeder kann diese ja mal nachschauen wenn er Lust und Zeit hat“ nicht unterstützt!

    Solange du das nicht verstehst, denke ich wird das Interesse der Bürger an Politik immer mehr sinken! Du tust die ganze Zeit so, dass die Zahlen sicher falsch sind und du es natürlich auch weißt aber keine Zeit hast das zu beweisen 🙂 Kling schon irgendwie komisch!

    Jetzt an der Möglichkeit „jeder der will, der kann“ den Begriff Demokratie festzumachen kling schon irgendwie komisch.

    Mit „abgewürgt“ meine ich, dass Bürger, welche hier den Blog verfolgen, sich die Mühe machen, Zahlen zu bringen und du sagst dann lapidar „die stimmen nicht!“! Warum sollte man sich den nun die Mühe machen in diesem Blog mal konkrete Zahlen einzubringen? Oder sind echte Fakten hier nicht gewünscht?

    Wenn du als Politiker es nicht als deine Pflicht ansiehst die Bürger mit Informationen (der Beweis deiner Zahlen) zu versorgen, dann ist das traurig und der Aufruf sollen die Bürger sich doch selbst informieren zeigt wie wenig Interesse an Fakten besteht.

    Du willst mir doch nicht wirklich klar machen, dass mit dem Aufruf „alle sollen sich den Haushalt besorgen und durchlesen“ die Demokratie fördern willst?! Für mich scheint das nur der letzte Strohalm zu sein nicht sein Unrecht eingestehen zu müssen.

    Zum Thema „Lügner“, wenn ich dir Zahlen bringe und du sagst die stimmen nicht, dann fühle ich mich schon als Lügner abgestempelt! Lügner mag jetzt hart klingen, aber wie nennst du denn jemanden der nicht die Wahrheit sagt?

    PS zum Thema „Grambusch“ habe ich gerade bei Google mal geschaut. Habe leider kein Bild gefunden, aber der scheint Rentner zu sein und so alt bin ich leider noch nicht, ich muss noch ca. 30 Jahre arbeiten gehen 😉 Cool ist auch wenn man „Grambusch Homberg“ eingibt, dann erscheint als erster Treffer „Herr Grambusch ist nicht mein Freund!“ – da scheint ja eine richtige Feindschaft zu bestehen 😉

  28. rai30 Says:

    @ easy (=Grambusch)

    Wieso musst du dich immer so ellenlang hier auslassen wenn dir mein Blog nicht gefällt und du dich schon beleidigt fühlst wenn man dir widerspricht?!

    Du hälst es für „bürgerfeindlich“ die Bürger selbst den Haushalt mal überprüfen zu lassen, ich halte das für praktizierte Demokratie. Unsere Sichtweisen sind ganz klar zu unterschiedlich!

    Daher macht die Diskussion mit dir auch keinen Sinn weil wir uns nur im Kreise drehen.

    Und ich bin immer noch davon überzeugt, dass du Grambusch bist!

    Ansonsten lasse ich ab jetzt auch keine weiteren Kommentare von dir hier in diesem Artikel weiter zu.


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: