Auf ein Neues!

31. Dezember 2008

Es wurde in Hochheide schon gestern an vielen Ecken geböllert aber natürlich ist heute Sylvester!

Daher auch von mir einen guten Rutsch ins Neue Jahr, das hoffentlich für uns alle trotz Wirtschaftskrise nicht zu schlimm wird und wenigstens privates Glück bringen möge!!!

Stromkonzerne kassieren ab!

30. Dezember 2008

Was wir wohl alle schon gemerk haben ist nun auch wissenschaftlich belegt: die großen Energiekonzerne E.ON, Vattenfall, RWE und EnBW kassieren uns Bürger schamlos ab!

Eine Studie der saarländischen Hochschule für Technik und Wirtschaft belegt wie uns die Monopolisten, die ihre Monopolstellung auch mit Hilfe der Politik erhielten, uns übers Ohr hauen und trotz sinkender Rohstoffpreise den Strom verteuern!

Die Linke.NRW hat dazu eine Presseerklärung herausgegeben der ich auch als parteiloser Bürger nur voll und ganz zustimmen kann. Wobei ich allerdings ergänzen würde, dass wir alle als Stromkunden den Monopolisten in die Suppe spucken können indem wir konsequent zu anderen Anbietern wechseln. Was ich übrigens auch tun werde, da selbst Ökostrom schon billiger zu haben ist als der konventionelle Strom von RWE & Co.!

Von: Pressedienst DIE LINKE. NRW [mailto:pressedienst@dielinke-nrw.de]
Gesendet: Montag, 29. Dezember 2008 15:35
An: pressedienst@dielinke-nrw.de
Betreff: Pressemitteilung: DIE LINKE. NRW – Stromkonzerne: Profite explodieren!

DIE LINKE. Landesverband NRW, Corneliusstr. 108, 40215 Düsseldorf, Tel. 0211-358903

c/o Ralf Michalowsky, Pressesprecher DIE LINKE. NRW

Düsseldorf, 29. Dezember 2008

Pressemitteilung

Stromkonzerne: Profite explodieren!

„Eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes beweist, dass die Stromriesen sich auf Kosten der VerbraucherInnen weiter mästen“, so der energiepolitische Sprecher des Landesvorstandes DIE LINKE. NRW, Michael Aggelidis, „trotz Finanz- und Wirtschaftskrise erhöhen sich die Profite von RWE, EON, EnBW und Vattenfall weiter.“

Laut der Studie im Auftrag der Bundestagsfraktion der Grünen haben die Konzerne gefallene Rohstoffpreise und gekürzte Netzentgelte nicht an die VerbraucherInnen weitergegeben. Dennoch sollen im nächsten Jahr die Preise weiter steigen.

„Auch mit dieser Studie ist offensichtlich geworden, dass eine tatsächliche und effektive Aufsicht über das Geschäftsgebahren der Stromriesen nicht vorhanden ist. Nur die Vergesellschaftung und demokratische Kontrolle der Großen 4 kann die soziale und ökologische Energiewende erzwingen!“, so Michael Aggelidis. „Schleierhaft ist, aus welchem Grund der Auftraggeber der Studie nicht zu diesen Schlussfolgerungen gelangt.“

Kontakt:

Energiepolitische Sprecher des Landesvorstandes DIE LINKE. NRW: Michael Aggelidis, Mobil: 0170-1866077

Pressesprecher DIE LINKE. NRW: Ralf Michalowsky, Mobil: 01577-3298765

=============================================

Termine unserer Partei finden Sie hier: http://www.dielinke-nrw.de/1010.html

=============================================

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Veröffentlichung

Ralf Michalowsky

Stellvertretender Landessprecher und Pressesprecher DIE LINKE. NRW

—– __@

— _`-,_

– (*)/ (*)

Ralf Michalowsky

Grüner Weg 19

45966 Gladbeck

Tel. 02043-56706

Handy: 01577-3298765

FAX und AB: 01212-5-103-47-038 (kommt per Mail bei mir an)

Mail: ralf@michalowsky.de

http://www.dielinke-nrw.de

!!! Wechselt zu anderen Anbietern, sage ich nur !!!

Kaum zu glauben!

27. Dezember 2008

Wenn ich daran denke, dass ich vor wenigen Monaten noch 1,60 EURO für einen Liter Normalbenzin bezahlen musste!!!

Das war heute abend wirklich eine gute Überraschung als ich an der Tanke vorbeifuhr und einen Benzinpreis sah wie vor zwei Jahren!

Natürlich habe ich sofort vollgetankt!!!


Das World Trade Center — Bildquelle: Wikipedia

Irgendwie kann man es bis heute nicht so recht glauben: mit Teppichmessern bewaffnete junge Männer entführen Flugzeuge und greifen am 11. September 2001 die Supermacht USA an!

Und alles auf Geheiß eines alten Mannes, der sich in irgendeiner Höhle in Afghanistan versteckt hält (und seit über 7 Jahren von der größten Streitmacht der Welt nicht gefunden wird!).


Auschnitt aus dem Film „Loose Change“

Selbst wenn man nicht überaus kritisch ist kommt einem die Geschichte schon etwas seltsam vor! Kein Wunder also, dass selbst viele Amerikaner den offiziellen Verlautbarungen ihrer Regierung keinen rechten Glauben schenken wollen.

Denn die offiziellen Berichte sind bis heute lückenhaft und voller Fehler, zudem wird auch noch Beweismaterial der Öffentlichkeit vorenthalten.

Allerdings scheinen auch Scharlatene dieses Mißtrauen der Menschen für ihre Zwecke auszunutzen um so über die Hintertür ihre extremen Ideologien zu verbreiten. Bei „Telepolis“ fand ich dazu einen interessanten Artikel unter „Die Verschwörungsindustrie“ !

Allerdings bin ich auch der Ansicht, dass die US-Behörden allen Verschwörungstheorien den Boden entziehen könnten wenn sie alle Beweise und Erkenntnisse der Öffentlichkeit zugänglich machen würden um die vielen offenen Fragen nach über 7 Jahren  zum 11. September 2001 endlich zu klären.

Warum tun sie das nur nicht???!!!

Es ist wirklich schon Weihnachten! Der Blick auf den geschenkten Kalender beweist es, ebenso die Geschenke der einzelnen Firmenabteilungen für das arme Sicherheitspersonal!

Ich werde die Feiertage zwar durcharbeiten dürfen, aber trotzdem habe ich mich genauso wie die Kollegen natürlich über die Geschenke gefreut. Und ich muss zugeben auch wenn ich schon lange kein Weihnachten mehr feiere, die besinnliche Stimmung mit den geschmückten Bäumen und den vielen Lichterketten lässt mich nicht unbeeindruckt.

Daher wünsche ich auch allen Lesern hier frohe Feiertage im Kreise der Lieben. Auch wenn ich selbst leider arbeiten darf.

Immerhin gibt es dafür auch mehr Geld

Gestern musste ich noch arbeiten, aber den heutigen freien Sonntag nutzte ich um den Duisburger Weihnachtsmarkt mit meiner Familie zu besuchen!

Und der Besuch hat sich gelohnt. Eine schöne Stimmung und viele Buden sowie eine sehr ansehnliche Dekoration waren ein guter Grund einen meiner wenigen freien Sonntage für den Weihnachtsmarkt zu opfern.

Offenbar sahen das auch nicht wenige andere so, denn es war rappelvoll und tausende Leute drängten sich auf der Kö. Die Innenstadt ist mit dem Forum auch wirklich wie neu und ohne große Baustelle.

Das einzig was nicht schön war ist der Zustand des „Lifesavers“ gewesen, der bunte Vogel ist ja immerhin schon ein Wahrzeichen unserer Stadt geworden. Aber heute sah er richtig schmutzig aus und lag auch ab dem späten Nachmittag ganz im Dunkeln. Da hätte die Stadt ruhig ein paar Lichtstrahler und ein bischen Reinigung investieren können um den vielen Besuchern auch das Kunstwerk von Niki de Saint Phalle in einem schönen Zustand zu präsentieren.

Langsam reicht es mir! Da spare ich Strom und senke drastisch meinen Verbrauch, und dafür erhöhen die Stadtwerke ihre Preise und machen meine Ersparniss wieder zunichte!

Ich bin ja eigentlich ein Befürworter von kommunalen Energieversorgern, aber wenn diese genauso teuer und rücksichtslos gegenüber ihren Kunden agieren wie die großen Monopolkonzerne, die ja eigentlich auch die Besitzer sind, dann verschwinden die Unterschiede zwischen den monopolistischen Energiekonzernen a la RWE und unseren Stadtwerken .

Heute habe ich ein bischen bei http://www.stromauskunft.de recherchiert und dabei herausgefunden, dass selbst 100% Ökostrom von diversen Anbietern deutlich billiger ist wie der konventionelle Kraftwerksstrom aus Duisburg. Der Anbieter „stromistbillig“ ist übrigens auch in kommunaler Trägerschaft (Stadtwerke Pforzheim).

Wieso Duisburg so teuer ist ließe sich wahrscheinlich trefflich diskutieren, wie zur Zeit beim Blog des Bürgervereins Haesen und Gerdt!

Ich belasse es aber einfach bei einem Anbieterwechsel und werde demnächst günstigen Ökostrom beziehen. Warum soll ich auch die ganzen SPD-Funktionäre bei den Duisburger Stadtwerken mit meinem knappen Geld finanzieren!

Einkaufen macht wieder Spass!

16. Dezember 2008

Alles wird auf einmal billiger: Benzin kostet 50 Cent weniger den Liter wie vor wenigen Monaten und Lebensmittel sind preismäßig auf Vorjahresniveau!

Beim gestrigen Einkauf staunte ich jedenfalls nicht schlecht als ich auch Jacobs Krönung für 2,89 EURO beim Discounter sah, das gibt es sonst nur in den Niederlanden! Und die Preissenkungen waren überall zu finden!

Da auch bei anderen Discountern Preissenkungen stattfinden sieht das Ganze nach einer konzertierten Aktion aus. Offenbar haben einige wichtige Leute beschlossen die Preise zu senken um das Konsumklima in diesem Lande nicht völlig in den Keller rasseln zu lassen. Denn weniger Geld werden wohl in nächster Zeit viele Menschen in diesem Lande haben!

Aber immerhin spare ich jetzt bei jedem Einkauf ordentlich, und da ab nächstem Monat die Krankenkassenbeiträge kräftig steigen werden bei gleichzeitig sinkendem Monatslohn freue ich mich natürlich über das gesparte Geld. Denn wer weiß wie schlimm es noch werden wird!

„Regierung sucht Ideen…“

15. Dezember 2008


Kanzlerin im TV

Was sah ich da gestern im Fernsehen: die Regierung sucht Ideen und veranstaltet einen großen Krisengipfel! Wahrscheinlich hat diese Bundsregierung keine Ideen! Deswegen müssen „Konjunkturgipfel“, „Rettungspakete“ und „Schutzschirme“ der Öffentlichkeit suggerieren, dass unsere Kapitaldiener von der Bundesregierung die handfeste Wirtschaftskrise irgendwie schon unter Kontrolle kriegen werden!


Plüsch und Plum im TV

Wahrscheinlich werden wieder neue zusätzliche „Rettungspakete“ für das Kapital geschnürt, ist ja schließlich bald Weihnachten! Nur wir dummen Bürger werden weiterhin geschröpft und dürfen ab nächstem Monat kräftig erhöhte Krankenkassenbeiträge für die Apparatschiks im Gesundheitswesen zahlen. Wer wird da wohl mehr konsumieren?

Dass der Bürger aber etwas mehr Geld haben müsste um mehr zu konsumieren scheint bei unserer politischen „Elite“ noch nicht angekommen zu sein. Denn trotz aller heißen Luft, die gerade Merkel, Münte & Co. produzieren, es gibt keine Entlastungen (also mehr Geld!) für den Normalsterblichen. Die Milliarden, die gerade so großzügig an Banken und Industrie verteilt werden sollen wohl eher die Kapitalprofite retten.

Darüber können auch die paar Milliarden für öffentliche Aufträge kaum täuschen. Denn über 400 Milliarden für Spekulantenbanken stehen bis heute keine konkreten Summen für arbeitsschaffende Investitionen gegenüber. Das sind bisher nur leere Versprechungen. Aber kritische Nachfragen von TV-Journalisten brauchen unsere Kapitaldiener nicht zu fürchten!

Traurig, aber selbst in der Krise können die Oberen in Berlin treiben was sie wollen!

P.S.: Fragt eigentlich noch einer welche Lehren aus dieser schweren Krise gezogen werden? Werden jetzt nicht nur rhetorisch auch die Regeln verschärft und die Zocker in den Banketagen an die Leine genommen?!

Arbeit wird weniger…

11. Dezember 2008

…und damit wohl auch der Lohn! In Verbindung mit dem stark steigenden Krankenkassenbeitrag wird das wohl ab Januar einen deutlichen Lohnverlust zur Folge haben!

Aber ich möchte nicht alles so negativ sehen und denke daher auch an das Mehr an Freizeit das ich dann mit meiner Familie verbringen kann.

Hoffentlich ist der Verlust an Arbeitsstunden nur eine rein winterliche Erscheinung wie mancher Kollege meinte!

%d Bloggern gefällt das: