Heute kamen die ersten Anrufe aus der Türkei von den lieben Verwandten mit Grüßen zum Opferfest!

Für die nächsten vier Tage bedeutet das viele Anrufe und Besuche von Freunden, Bekannten und Verwandten! Ein echtes Familienfest eben.

Eine schöne Gelegenheit mal wieder bei etlichen Freunden auch mit der Familie vorbeizuschauen! Nur, dass mein Sohn nun auch zu Weihnachtsfeiern geht und zu Hause schon Weihnachtslieder singt die er im Kindergarten gelernt hat. So lernt man heute auch das Miteinander mehrerer Glaubensrichtungen.

Übrigens steht der Anlass zum Opferfest auch in der Bibel im Alten Testament!

Sonntagsarbeit

8. Dezember 2008

Den Sonntag durfte ich mich wieder meinem Hungerlohnjob widmen! Immerhin war es ein schöner Job in idyllischer Landschaft!


Und auf der Fete der Boulevardzeitung mit den großen Buchstaben durften ich und meine Kollegen umsonst futtern und brauchten auch nur in der Gegend herumzustehen und den Gästen die Parkplätze zeigen! Der Sonntag ist also gut verlaufen und ein paar Euros mehr sind verdient.

Was mir nur immer wieder in der idyllischen Landschaft auffiel waren die vielen fetten Limousinen und Geländewagen auf dem überfüllten Parkplatz. Es gibt eben noch eine Menge vermögende Leute trotz Finanzkrise. Und ein Kollege erzählt mir, dass er aus der SPD ausgetreten ist weil er die Partei einfach nur unmöglich findet und keinen Bock hatte dafür auch noch Beitrag zahlen zu müssen.


%d Bloggern gefällt das: