Abschied vom Frieden

7. Januar 2009


Bildquelle: Wikipedia

Das Töten im Gaza-Streifen geht mit noch mehr Intensität weiter. Und die Opfer sind meist unschuldige Zivilisten!

Warum dieser Krieg geführt wird kann ich trotz der vielen Medienberichte nicht so ganz verstehen: denn die Raketen, die die radikale Hamas seit langem auf Israel abfeuert sind von ihrer Wirkung her wohl kaum als Rechtfertigung für das hundertfache Töten von palästinensischen Zivilisten geeignet. Natürlich tut es mir um alle Opfer in der Region leid, gleich welcher Herkunft oder Religionszugehörigkeit sie auch sein mögen.

Aber trotzdem denke ich, dass die größte Militärmacht des Nahen Ostens, die ja auch über Atomwaffen verfügt und sich als modernes westliches Land sieht nicht so brutal ihre Interessen verfolgen darf. Zumal wenn es sich auch ganz objektiv um den Bruch von Völkerrecht, Menschenrechten und internationalen Verträgen handelt. Da wird um einen Terroristen zu töten auch gleich die ganze Familie mit 13 Kindern eliminiert oder die Versorgung von einer ganzen Stadt einfach abgeschnitten. Eigentlich wäre es ja die Aufgabe der westlichen Regierungen und insbesondere der USA der politischen Führung in Israel deutlich zu sagen, dass ein zivilisiertes Land so etwas nicht tun darf. Aber das ist wohl unmöglich!

Dieses brutale Vorgehen kann nicht gerechtfertigt sein auch wenn die Hamas eine gefährliche radikale Organisation ist. Wahrscheinlich wird sie jetzt dank dem harten rücksichtslosen Vorgehen der israelischen Armee noch mehr Anhänger finden!

15 Antworten to “Abschied vom Frieden”

  1. easy Says:

    Wenn das Abfeuern von Raketen für dich kein Grund für den Krieg ist, wie soll Israel sich denn dann verhalten? Wieviele Opfer hat den Israel durch die Raketen zu beklagen?

  2. rai30 Says:

    @ easy

    Das Abfeuern der Raketen kann nicht solch einen Militäreinsatz mit vielen hundert Zivilopfern rechtfertigen.

    Einen solchen Schaden haben die Raketen der Hamas nie angerichtet und es muss auch andere Wege geben die Hamas zu bekämpfen.

    Ich und auch viele andere Menschen kritisieren die völlige Unverhältnismäßigkeit des israelischen Einsatzes. Wenn Israel als zivilisiertes westliches Land gelten will muss es anders handeln!

    Immerhin kann man positiv anmerken, dass Israel jetzt nach politischen Druck von außen nun bereit ist einen „humanitären Korridor“ zu öffnen um die zivile Bevölkerung mit dem Notwendigsten zu versorgen.

  3. easy Says:

    Jedes Land muss bereit sein, sich von Raketen beschiessen zu lassen? Ab wann ist denn dann ein Gegenschlag berechtig, oder ist der überhaupt jemals berechtigt? Also wenn hier bei uns ein Nachbarland uns mit Raketen bombardiert, will ich auch, dass unsere Regierung etwas dagegen unternimmt und nicht nur sagt „hört doch bitte auf“. Solange die Hamas Israel mir Raketen bombardiert, solange hat Israel das Recht sich zu wehren!

    Du bist aus meinem ersten Kommentar die Frage schuldif geblieben, was Israel denn nun tuen kann? Einfach abwarten und sich weiter mit Raketen beschiessen lassen?

  4. rai30 Says:

    @ easy

    Willst du das Bombardieren von Stadtzentren wie in Gaza rechtfertigen?!

    Willst du hunderte unschuldige zivile Opfer rechtfertigen?!

    Glaubst du etwa, dass nur brutale rücksichtslose militärische Gewalt gegen Organisationen wie die Hamas eingesetzt werden kann?!

    Wenn ja, bist du auf einem ziemlich niedrigen zivilisatorischem Niveau! Da würdest du wahrscheinlich auch noch den Abwurf der Atombombe für rechtens halten!

    Von politischen Lösungen oder zumindestens Raketenabwehrsystemen hälst du dann wohl nicht viel!

  5. easy Says:

    Raketenabwehrsysteme? Das ist ja eine lustige Idee! Nur weil die Hamas Israel bombardiert, darf Israel sich nicht wehren, sondern soll lieber ein Raketenabwehrsystem installieren! 🙂 Das ist ja eine lustige Einstelltung!

    Politische Lösungen? Und die Hamas hält sich dann daran, wie an die Lösung keine Raketen mehr auf Israel zu schiessen! 🙂 Wie soll denn die politische Lösung aussehen? Die Hams darf weiter Israel bombardieren und Israel muss zusehen?

    Du bist schon ein lustiger Typ, aber ein konkreter Lösungsvorschlag wäre ganz interessant!

    Um einmal deine ganze Einstellung zu bekommen würde mich noch interessieren, wie du zu dem Konflikt zwischen der Türkei und den Kurden stehst.

  6. rai30 Says:

    @ easy

    Lustig ist deine Einstellung absolut nicht!

    Hunderte von Zivilisten, darunter viele Kinder, dürfen also ruhig getötet werden damit die Raketen der Hamas außer Gefecht gesetzt werden können.

    Ich finde das nicht gerechtfertigt zumal der Schaden den die Hamas-Raketen bis jetzt angerichtet haben so einen blutigen Militäreinsatz nicht rechtfertigen.

    Mit der politischen Lösung meinte ich übrigens eine Stärkung der Fatah durch vertrauensbildende Maßnahmen um der Hamas das Wasser abzugraben und den Palästinensern gewaltfreie Lösungen aufzuzeigen. Denn Israel wird sich von den besetzten Gebieten trennen müssen auch wenn es die radikalen Siedler nicht begreifen wollen.

  7. easy Says:

    Die Israelis müssen also mit den Toten und Verletzten der Hamas-Raketen leben?! Wer sowas denkt, der ist wirklich total weltfremd!

    Also wenn die Hamas sich feige zwischen Frauen und Kindern verstekt soll sie sicher sein?

    Ist die Hamas nicht eine offiziell gewählte Partei? Haben die Leute die dort leben sich nicht für die Raketen gegen Israel entschieden?

  8. rai30 Says:

    @ easy

    Von Verhältnismäßigkeit hast du wohl noch nie was gehört! Niemand sagt, dass Israel einfach den Raketenbeschuss hinnehmen soll, aber mit so einer großangelegten Militäraktion, die viele Unschuldige trifft hilft man niemanden und richtet nur Schaden an.

    Wer Bomben auf ein dicht besiedeltes Stadtzentrum abwirft nimmt billigend den Tod vieler Zivilisten in Kauf. Und das sind mit Sicherheit nicht alles Hamas-Anhänger!

    Auch wenn es schwer fällt darf man nicht um einige Verbrecher zu bekämpfen den Tod von Unschuldigen hinnehmen!

  9. easy Says:

    Also das die Hamas keinen Frieden will sollte allen ja klar sein, oder?
    Wie lange hat Israel denn nun zugeschaut, während die Hamas die Bomben auf Israel abfeuert?
    Wer jetzt noch meint es würde dort eine friedliche Lösung möglich sein, dem ist glaube ich nicht mehr zu helfen!
    Ich würde sogar soweit gehen, das die Hamas bei den nächsten Wahlen noch mehr Stimmen bekommen wird! Wenn die Mehrzahl der Menschen nun gegen die Hamas wäre, dann sollten sie die Hamas auch nicht mehr wählen! Die Leute die du als Verbrecher bezeichnest sind doch die legitim gewählten Volksvertreter dieser Menschen!

    In deiner ganzen Argumentation fehlt mir aber immer noch der Lösungsvorschlag! Oder soll dein Lösungsvorschlag sein – die Hamas darf weiter Raketen auf Israel schießen und Israel darf sich nicht wehren.

    Wer Raketen auf ein dicht besiedeltes Stadtzentrum feuert nimmt billigend den Tod vieler Zivilisten in Kauf! So sieht die andere Seite aus, oder willst du behaupten die Hamas richtet extra wenig Schaden an?! Wenn die Hamas könnte, würde die auch viel mehr Schaden anrichten! Gerade die Hamas würde gerne den Tod vieler israelischer Zivilisten vermelden!

  10. rai30 Says:

    „Ich würde sogar soweit gehen, das die Hamas bei den nächsten Wahlen noch mehr Stimmen bekommen wird!…“

    Da hast du wahrscheinlich sogar Recht! Dank der israelischen „Wahlhilfe“ mit vielen hunderten unschuldigen Opfern wird die Hamas wohl leider wirklich noch mehr Anhänger finden.

    Wer sogar UN-Hilfskonvois beschießt und dabei UN-Mitarbeiter tötet sollte sich nicht wundern wenn er nur noch Hass in der Region auf sich zieht.

    Traurig ist auch, dass die israelische Führung offenbar gar nicht begreift, dass sie mit solchen Aktionen immer mehr Länder gegen sich aufbringt und langfristig die Sicherheit ihres Landes noch weiter gefährdet!

  11. easy Says:

    Traurig ist, dass die Menschen leider nicht genug Verstand haben die Hamas nicht mehr zu wählen! Und das diese Menschen von der Hamas als lebende Schutzschilder genutzt werden, ohne das diese das merken!

    Was soll Israel denn nun machen?

  12. rai30 Says:

    @ easy

    Solange Israel bei seinen Militäraktionen viele unschuldige Zivilisten tötet werden die Menschen leider weiter bei der Hamas ihr Heil suchen. Denn die Fatah hat mit ihrem nachgiebigen und kooperativen Kurs gegenüber Israel eben zuwenig Erfolg gehabt. Das nützt den Radikalen.

    Also raten deswegen auch viele politisch engagierte Menschen in der Region, darunter auch Israelis, dazu den gemäßigten Kräften unter den Palästinensern Erfolge angedeihen zu lassen durch Fortschritte im humanitären Bereich und ein Ende der Siedlungspolitik!

    Denn das ist ja wohl auch klar: solange jeden Tag den Palästinensern immer weitere Teile ihres Landes durch israelische Siedler weggenommen wird wird es auch keinen Frieden geben!

  13. easy Says:

    „solange jeden Tag den Palästinensern immer weitere Teile ihres Landes durch israelische Siedler weggenommen wird wird es auch keinen Frieden geben!“

    Da musste ich etwas schmunzeln, denn das ist ja übelste Hamas-Propaganda! Genau wegen solchen Aussagen wählen die Leute ja die Hamas!

    Dein Lösungsvorschlag ist also die Fatah zu stärken. Wie lange soll das dauern? Über wie viele Jahre sprechen wir hier 10 oder 20 oder noch mehr? Was soll denn in der Zwischenzeit passieren? Man kann ja nicht etwas vorschlagen was mehr als 10 Jahre dauert und dann für die Zwischenzeit keine Lösung haben.

    Und wenn die Fatah dann gestärkt ist, was passiert dann mit der Hamas? Die wird sich dann freiwillig auflösen? Oder wird die dann weiter Raketen auf Israel abfeuern und Israel wird sich dann damit abfinden müssen? Irgendwie verstehe ich an deiner Lösung nicht was aus der Hamas wird!

    Um eine Lösung des Problems zu bekommen, muss auch etwas für Israel dabei heraus springen! Wenn kein Vorteil für Israel dabei raus springt, dann wird es keine Lösung geben, denn warum sollte sich Israel auf etwas einlassen, wenn es keine Verbesserung für Israel gibt!

  14. rai30 Says:

    @ easy

    Auch wenn es nicht in dein kleines Weltbild hineinpasst: es ist Tatsache, dass israelische Siedler nahezu jeden Tag immer weiter Teile des Westjordanlandes besetzen und auf palästinsischem Land ihre Siedlungen errichten.

    Das wird sogar in Israel kritisch gesehen weil diese Leute glauben ihnen würde das ganze Westjordanland gehören und auch auf den Golanhöhen, die eindeutig syrisches Gebiet sind sich dauerhaft niederlassen.

    Und bisher hat der israelische Staat das unterstützt da die Siedlerbewegung und die fundamentalistischen orthodox-nationalistischen Parteien bei jeder Regierungsbildung in Jerusalem ein entscheidendes Wort mitreden.

    Es gibt sogar Minister, die offen die Vertreibung der arabischen Bevölkerung propagieren.

    Auch das ist ein Grund für den andauernden Nahostkonflikt!

  15. easy Says:

    Also keine Lösung des Problems in Sicht?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: