Eskaliert der Gaza-Krieg in Duisburg?!

15. Januar 2009


Bildquelle: Wikipedia

Nachdem der Gaza-Krieg immer blutiger wird kommt es zu Demos von Kriegsgegnern, Israel-Kritikern und leider wohl auch Antsemiten, die die Situation für ihre Propaganda nutzen wollen!

Am letzten Samstag haben die Islamisten von Milli Görüs eine Demo im Duisburger Stadtzentrum veranstaltet auf der wohl auch eindeutig antisemitische Töne gefallen sind.

Und wegen zweier Israel-Fahnen in einem Fenster einer Privatwohnung am Wege des Demonstrationszuges wäre es auch noch fast zum Krawall gekommen, der nur durch das Entfernen der Fahnen durch die Polizei verhindert wurde.

Das stimmt mich bei aller Kritik am Krieg und dem brutalen Vorgehen der israelischen Armee in Gaza doch nachdenklich. Denn mit Islamisten wie auch Antisemiten möchte ich nichts zu tun haben!

Zu allem Überfluss ist für übermorgen schon die nächste Demo in Duisburg-Hochfeld angesagt, und wieder mit einem zweifelhaften Veranstalter aus dem islamistischen Umfeld! Das lässt sicher manchen Bürger bangen um den Ruf der Stadt und das künftige Zusammenleben.

Ich frage mich aber auch wieso solche Demos nicht mit schärferen Auflagen bedacht werden. Denn Krawall und Androhung von Gewalt ist niemals durch das Demonstrationsrecht gedeckt. Nebenbei schadet das auch dem Anliegen für den Frieden zu demonstrieren und ein Ende der Kämpfe zu fordern.

Wer aber meint er könne nun die Gelegenheit nutzen um gegen Juden zu hetzen und antisemitische Parolen zu verbreiten sollte auch kein Recht haben auf unseren Straßen seine Aufmärsche durchzuführen!!!

Wieso ist es nicht möglich gegen diesen Krieg zu demonstrieren und die Verantwortlichen dafür zu benennen ohne auf anti-jüdische Ressentiments zu setzen. Kann man nicht einfach sachlich argumentieren, auch wenn es angesichts der schrecklichen Bilder und des Leids der Zivilbevölkerung schwerfällt?!

Deswegen sage ich auch allen die demonstrieren wollen:
Demonstriert für den Frieden!!!

Neueste Nachricht: Jetzt gibt es auch eine „Pro-Israel“-Demo in Duisburg am Samstag! Damit ist nun der Nahostkonflikt auch in unserer Stadt angekommen! Aber irgendwie frage ich mich auch ob die da etwa für den Krieg demonstrieren wollen oder auch Frieden möchten!

Werbeanzeigen

4 Antworten to “Eskaliert der Gaza-Krieg in Duisburg?!”

  1. easy Says:

    Tja, wer die Geister rief …

    „Und wegen zweier Israel-Fahnen in einem Fenster einer Privatwohnung am Wege des Demonstrationszuges wäre es auch noch fast zum Krawall gekommen, der nur durch das Entfernen der Fahnen durch die Polizei verhindert wurde.“
    Das ist aber eine sehr fragliche Behauptung! „Nur durch das Entfernen der Fahne“. Man hätte die Fahne nicht entfernen dürfen, sondern die Demonstration mit einem grossen Polizeieinsatz dort beenden müssen!

    Duisburg entwickelt sich langsam zu einer islamischen Hochburg und wo gehobelt wird, da fallen Späne! Es ist wirklich unglaublich, dass hier in Duisburg soetwas passieren kann! Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt: da wird das Recht auf Meinungsfreiheit untergraben, damit ein paar fanatische antisemitische Demonstranten Ihren Willen bekommen! Da wird sogar die private Wohnung aufgebrochen um das durchzusetzten. Die Antisemiten haben hier in Duisburg ihren Willen durchgesetzt und das noch mit Hilfe der Staatsmacht! Duisburg wird jetzt für diese Leute der Ort für Demonstrationen. Wenn sich das nun bei anderen Gruppierungen herum spricht, dann kommen bald die Rechten wieder und werden sich auf dieses Recht berufen! Wenn dann die Fahne dort wieder hängt, dann werden die auch fordern die Fahne zu entfernen! Das muss man sich mal alles vorstellen! Duisburg hat mit dieser Aktion den Exrtimisten Tür und Tor geöffnet! Ich bin auf Samstag gespannt!!!

    „Am letzten Samstag haben die Islamisten von Milli Görüs eine Demo im Duisburger Stadtzentrum veranstaltet auf der wohl auch eindeutig antisemitische Töne gefallen sind.“
    Ich konnte da leider keine antisemitischen Töne raushören, da ich kein Türkisch verstehe! Demonstrationen sollten immer in der Landessprache gehalten werden, damit jedem auch klar ist, worum es denn überhaupt geht!

  2. rai30 Says:

    @ easy

    „…Man hätte die Fahne nicht entfernen dürfen, sondern die Demonstration mit einem grossen Polizeieinsatz dort beenden müssen!…“

    Na Prost Mahlzeit! Eine Demo mit 10000 Teilnehmern soll polizeilich beendet werden. Da hätten wir aber wirklich bürgerkriegsähnliche Zustände in der Duisburger Innenstadt gehabt.

    Im Rahmen der Verhältnismäßigkeit hat die Polizei in der Situation schon richtig gehandelt. Die Fehler sind im Vorfeld gemacht worden! Wenn man schon Organisationen wie Milli Görüs demonstrieren lässt hätten sie wenigstens scharfe Auflagen erfüllen müssen.

    Und offenbar war die Polizei auch nicht wirklich auf den Einsatz optimal vorbereitet.

  3. jakobswege Says:

    Welche Zukunft hat Hochheide?

    Keine! Wieder 294 Bürger weg.

  4. rai30 Says:

    @ jakobswege

    Interessanter Hinweis. Aber ich glaube auch, dass der Verlauf von Demos mit den ganzen negativen Diskussionen auch so manchen Bürger abschreckt.

    Nur die Hauptschuldigen für den Niedergang Hochheides sitzen wohl eher im Homberger Rathaus und heißen Grindberg, Scherhag, Gunhold und Hartl!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: