Grabpflege

7. April 2009

Gestern haben ich, meine Frau und mein kleiner Benny uns Zeit genommen, das Grab meiner Mutter zu pflegen.


Fast ein Jahr ist vergangen seit sie gestorben ist, und die Grabpflege war längst überfällig. Selbst Benny hat dabei mitgeholfen, ob er wohl schon weiß oder ahnt, dass die sterblichen Überreste seiner Oma hier unter der Erde liegen?!

Was mich nur betrübt ist der Umstand, dass ich der einzige Sohn meiner Mutter bin der sich Zeit nimmt um ihr Grab zu pflegen!

Eine Antwort to “Grabpflege”

  1. fareus Says:

    Da fällt mir eine kleine Geschichte ein:

    Drei Generationen Vater, Sohn und Opa.
    Der Vater ist von seinem Vater, der krank und gebrechlich ist überdrüssig.
    Er packt den senilen Mann in einen Weidenkorb und alle drei machen einen Spaziergang, bis zu einem Abgrund.
    Der Vater schmeißt den Opa mit dem Weidenkorb den Abhang herunter.
    Der kleine Junge fragt den Vater, „Papa, wieso hast du den Korb mit runtergeworfen, wie soll ich dich den transportieren wenn du alt bist?“

    ——————————————-

    Was ich mit dieser Geschichte ausdrücken möchte ist, dass dein Sohn sieht wie du das Grab deiner Mutter pflegst und so Gott will wird er auch deines so pflegen, insallah.

    Selamlar

    Fareus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: