Ich habe gewählt!

13. Mai 2009

Da ich am 07. Juni nicht da bin habe ich schon heute im Rathaus meine Stimme zur Europawahl abgegeben!

Die Briefwahl macht es möglich! Als ich den riesigen Wahlzettel mit über 30 Parteien sah war ich aber doch erstmal perplex was es so alles gibt: „Piraten“, „Christliche Mitte“, „Tierschutzpartei“ oder „50plus“, das politische Angebot ist wirklich vielfältig!

Von den „Piraten“ hatte ich ja schon gehört und sogar mit dem Gedanken gespielt ihnen meine Stimme zu geben da sie für Bürgerrechte und gegen die staatliche Kontrollwut sind! Ich habe dann aber trotzdem die Linke gewählt da das die einzige Partei ist die sich noch ernsthaft für soziale Rechte einsetzt.

Auch bei der Bundestagswahl werde ich sie wahrscheinlich wählen! Nur bei der Kommunalwahl steht jetzt fest, dass ich wieder mit der DaL am 30. August antrete. Vor Ort sollten die Bürger über Wählergemeinschaften die Politik im Rathaus bestimmen.

Auch wenn ich damit bei der Kommunalwahl in Konkurrenz zur Linken gerate so ist das keine Gegnerschaft und ich hoffe einfach nur, dass die großen Parteien zu Gunsten der kleinen Parteien und Wählergemeinschaften Stimmen abgeben müssen damit der Bürgerwille in unserer Stadt wieder stärker zur Geltung kommt!

Der Bayer-Konzern geht für seine Profite offensichtlich auch über Leichen! Es reicht nicht aus, dass man mit Hilfe von Hungerlöhnen und drastischem Arbeitsplatzabbau die Gewinne steigert!

Gestern gab der Bayer-Chef auf der Aktionärsversammlung bekannt, dass Bayer trotz Protesten und Gerichtsurteilen auf seine Giftgasleitung durch zahlreiche Wohngebiete besteht und um höherer Profite Willen so tausende Menschen in Lebensgefahr bringt.

Die großen Parteien SPD und CDU trauen sich zwar nicht es laut zu sagen, aber Bayer hat offensichtlich politische Rückendeckung für sein stures Vorgehen. Um Produktionskosten zu sparen wird hochgiftiges Kohlenmonoxid durch eine Pipeline von Uerdingen nach Dormagen geleitet. Dummerweise ist Kohlenmonoxid (CO) leider schon in geringsten Mengen hochgiftig und führt zu einem schnellen Tod wenn man gerade im falschen Moment an der Pipeline vorbeispaziert. Denn CO ist geruch- und geschmackslos!

Das Alles wußten unsere „Volksvertreter“ als sie im Landtag das Gesetz einstimmig beschlossen, dass diese CO-Pipeline möglich machte!!!

Aber so ist das heutzutage nunmal: wenn es um Kapitalinteressen von Großkonzernen wie Bayer geht vergessen SPDCDUFDPGRÜNE, dass sie für die Bevölkerung da sein sollten und Leben und Gesundheit wichtiger sind als Profite!

%d Bloggern gefällt das: