Neonazis wollen Moschee angreifen

12. Januar 2010

Nun steht es wohl fest, dass NPD und „ProNRW“ den Landtagswahlkampf mit einer antiislamischen Angstkampagne befeuern wollen!

„ProNRW“ verkündet, dass es in vielen Städten Demos und Sternmärsche gegen Moscheen und islamische Einrichtungen veranstalten will. Oberhausen, Mühlheim, Herten, Essen, Gelsenkirchen und Duisburg werden also mit Ärger rechnen müssen. Zumal sich nun auch die Neonazis von der NPD an die miese Kampagne dranhängen und ebenfalls vor der Marxloher Moschee auflaufen wollen.

Diese Provokationen sollen wohl die Muslime verärgern und die Ängste und Vorurteile über den Islam für den Landtagswahlkampf nutzbar machen. Ich fürchte nur, dass es zu schweren Krawallen oder tätlichen Auseinandersetzungen kommen könnte wenn antiislamische Parolen ausgerechnet vor einer Moschee skandiert werden, und ich habe auch den Verdacht, dass die braunen Rattenfänger, dass auch wollen um so noch mehr Konflikte zwischen den Menschen schüren zu können und jedes friedliche Zusammenleben unmöglich zu machen.

Ich werde mich auch mit Freunden und Bekannten beraten wie wir mit dieser Situation umgehen müssen und Gegenaktionen planen. Als Muslim und Deutscher finde ich es erschreckend wie die extreme Rechte versucht die Menschen in diesem Land aufzuhetzen und eine religiöse Minderheit zu stigmatisieren. Die ganze sogenannte „Islamkritik“ wird nun ganz deutlich als bloßes Feigenblatt für rassistische Vorurteile und Umtriebe erkennbar.

Auf den Plakaten von „ProNRW“ sieht man dann auch schwarze Gestalten, gesichtslos und bedrohlich, flankiert von schwarzen Raketen, die wohl nicht zufällig Minaretten ähnlich sehen. Der ganze Mumpitz läuft dann unter dem Slogan „Abendland in Christenhand“. Die halb gebildeten Christenmenschen von „ProNRW“ wissen natürlich nicht, dass die abendländische Kultur auch von Juden und Muslimen mitaufgebaut wurde. Diese wahlkämpfenden Möchtegern-Kreuzritter haben eben ein sehr selektives und simples Weltbild!

Ich hoffe nur, dass sich die Bürger, gleich welcher Nationalität oder Religionszugehörigkeit, trotz aller alltäglichen Probleme vor Ort nicht verrückt machen lassen und den Nazis und Rechtspopulisten die kalte Schulter zeigen.

Werbeanzeigen

27 Antworten to “Neonazis wollen Moschee angreifen”

  1. alien59 Says:

    Ich kann deinen Standpunkt durchaus nachvollziehen. Wenn ich allerdings bedenke, welche mindere Resonnanz frühere groß angekündigte Aktionen von z.B. ProKöln oder PI hatten, war eigentlich das Hauptergebnis dieser Aktionen Blamage – und verplemperte Steuergelder wegen des Polizeiaufgebots. Bist du sicher, dass irgendwelche Gegenmaßnahmen nicht diesen Typen mehr Aufmerksamkeit verschaffen, als sie verdienen? Ich persönlich würde für totschweigen und ignorieren plädieren – welche Demo war es doch, die einfach dadurch platt gemacht wurde, dass in jeder Straße, durch die sie führte, demonstrativ die Anwohner die Türen und Fenster schlossen?

  2. jakobswege Says:

    Ich denke auch totschweigen ist die beste Idee, auch wenn andere das kritisieren!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/Westergaard-Necla-Kelek;art771,2995650

    • rai30 Says:

      Ich denke, dass diese völlig überschätzte Frau Kelek mal gut überlegen sollte wem sie mit ihrer Pauschalkritik an einer ganzen Religionsgemeinschaft in die Hände spielt!

      • alien59 Says:

        Ich glaube, das ist Frau Kelek (die bei mir in die Gruppe der „Onkel Toms“ gehört, auch wenn ich dafür schon viel Kritik geerntet habe) in ihrem blinden Hass gegen den Islam egal.

      • jakobswege Says:

        Ich finde das auch sehr kritisch, wenn man alle Moschee-Gegner direkt als Nazis bezeichnet, da bin ich ganz auf der Seite von Rai! man muss einfach unterscheiden, nicht jeder Moschee-Gegner ist ein Nazi!

        Warum ist Frau Kelek überschätzt?
        Überschätzt klingt so negativ!

      • Easy Says:

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

        rai30 ————————

      • rai30 Says:

        Jemand der ständig pauschal und unsachlich eine ganze Religionsgemeinschaft verunglimpft und sich auch noch als Stichwortgeber für rassistische und rechtsextreme Kräfte benutzen lässt ist überfordert.

        Und wissenschaftlich wird die Dame auch schon lange überschätzt!

      • Easy Says:

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

        rai30 ————————

      • rai30 Says:

        @ Easy

        Denken gehört auch noch dazu! Das Lesen alleine ist es nicht! Meine Aussage bezog sich auf die Beschlüsse der DWG-Fraktion!

        Und was Frau Kelek angeht habe ich nie was über ihre Publikationen gesagt sondern auf ihre unseligen Auftritte in diversen Talkshows angespielt in denen sie ständig pauschal „den Islam“ zum Problem erklärte. Eben ohne Differenzierung zwischen gemäßigten und radikalen Kräften!

    • Easy Says:

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

      rai30 ————————

      • rai30 Says:

        @ Easy

        Ich lese die Publikationen von Frau Kelek nicht. Daher sage ich auch nichts dazu. Das was ich bisher von dieser Frau gehört habe lehne ich ab. Wer eine ganze Religionsgemeinschaft zum Problem erklärt spielt extremistischen Kräften in die Hände! Und das ist mehr als nur ein „Provokation“!

      • Easy Says:

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

        rai30 ————————

      • rai30 Says:

        @ Easy

        Ich lebe nicht in Marxloh! Das sollen die Leute dort entscheiden ob die Integration gelingt oder nicht!

      • Easy Says:

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

        rai30 ————————

      • rai30 Says:

        @ Easy

        Merken Sie eigentlich noch was für einen Schwachsinn Sie verbreiten?!

        Seit wann muss ein Ratsherr denn allwissend sein? Seit wann muss ich denn ein Experte für die Verhältnisse in Marxloh sein nur weil ich dem Rat der Stadt angehöre?

        Können Sie noch was anderes außer destruktivem Meckern?!

  3. jakobswege Says:

    Keine freihe Meinungsäußerung mehr?

  4. Kern des Pudels Says:

    Der Artikel sagt sehr viel über das Demokratieverständnis des Blogbetreibers aus.

    Herr Grün, ich frage mich jetzt, sprechen Sie in Ihrem Blog als Privatmann oder als Vertretet der dal?

    • rai30 Says:

      Werter anonymer Pudel,

      ich schreibe in diesem Blog immer nur meine Privatmeinung! Das steht übrigens auch in diesem Blogs!

      Und Volksverhetzung a la „ProNRW“ und NPD werde ich auch weiterhin sehr kritisch betrachten!

      • jakobswege Says:

        Sie haben also 2 Meinungen?

        Die eine Meinung ist ihre Meinung als Privatmann und die andere die als Ratsherr?!

        Sie können also hier als Privatmann für z.B. sagen wir mal, Schulbücher für Hartz4-Kinder sein und als Ratsherr dagegen? Oder Sie sind als Privatmann für Schulessen für Kinder armer Eltern und als Ratsherr dagegen?!

        Ich glaube ich werde auch Ratsherr, da kann man ja alles 🙂

        PS weil das anonym angesprochen wurde, bitte mal in die rechte Spalte hier schauen

        „Um dem entgegenzuwirken ist dieser private Blog neu aufgemacht worden da hier auch anonym kommentiert und berichtet werden kann.“

        Ist das doch nicht gewünscht?
        Oder nur wenn die Kommentare mit deinen übereinstimmen?
        Da solltest du mal konkret schreiben was du damit meinst 😉

      • rai30 Says:

        @ grambuschiger Jakobsweg

        Ich stehe zu meiner Meinung als Privatmann. Als Mitglied des Rates der Stadt stimme ich mich mit meiner Fraktion ab. Das heißt eben auch Kompromisse schließen und eine Mehrheitsmeinung vertreten. Das ist ganz normale Realpolitik.

        Bisher konnte ich alle Beschlüsse meiner Fraktion mit guten Gewissen mittragen, und meine Ansichten fanden dort bisher auch immer Mehrheiten!

        Und was das anonyme Kommentieren und Berichten angeht: mir sind auch anonyme Berichte willkommen. Im Fall Hornitex hatte ich auch anonyme Informanten, die ich bis heute nicht kenne! Was ich aber nicht dulde sind anonyme Beschimpfungen, Beleidigungen und Unterstellungen. Wer mich angreifen möchte soll das bitte mit seinen richtigen Namen tun!

      • Easy Says:

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        ——- Alle dümmlichen Propagandakommentare eines „Easy“ werden nun gelöscht und auch in Zukunft nicht mehr in diesem Blog geduldet!

        rai30 ————————

      • rai30 Says:

        @ Easy

        Erst mal lesen lernen und dann stänkern!

        Ich habe bisher alle Beschlüsse meiner Fraktion mit gutem Gewissen mittragen können!

        Was gut für die Bürger ist entscheiden zum Glück nicht so dümmliche SPD-Funktionäre wie Sie!

  5. Drago J. Sosic Says:

    Natürlich können Sie sich bei soviel Neutralität und Unwissenheit keine kritischen Äußerungen zu z. B. den Umstrukturierungen bei der Ditib erlauben. Undenkbar, dass Sie etwas zu wiederholten Familienfehden im Duisburger Norden sagen. Äußerungen auch zur Wählerliste für den Integrationsausschuss erwarte ich zur Zeit nicht mehr von Ihnen.

    Ich bin aber gespannt, wie unsere multikulturellen Mitbürger abstimmen werden. Dann, wenn auch Sie über die Abstimmungsergebnisse informiert sind, können wir ja vieleicht gepflegt hier in diesem Blog über die Integration in Marxloh und Radikalinskis in Duisburg diskutieren.

  6. Burak Says:

    Wir sind Marxloher ihr scheiß Naziz wir warten auf euch..

    iHr hxxxxsöhne

  7. emre Says:

    kann mir einer mal sagen wann die zur duisburger moschee kommen ich werde da aufjeden fall sein müssen.

    • rai30 Says:

      @ emre

      Um 11 Uhr ist die Gegenveranstaltung am 28.03. vorm Schwelgernstadion. Daneben finden aber auch zahlreich andere Protestveranstaltungen statt!

      „ProNRW“ will wohl zur selben Zeit auf der Warbruckstraße sein!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: