Kalte Dusche für Sarrazin!

1. März 2010

Einer der berühmtesten aSozialdemokraten dieser Republik macht mal wieder auf sich aufmerksam: nach Pullovern statt Heizung und der Einstufung von Migranten als ewige Gemüsehändler kommt jetzt die Forderung nach Kaltduschen für Arme!

Der Bundesbanker und Ex-Finanzsenator vom hochverschuldeten Berlin meint dazu laut Medienberichten: „…Warmduscher kommen nicht weit!…

Ich bin ja der Ansicht, dass dieser feine Herr Bundesbanker selbst erstmal beweisen sollte, dass er kein Warmduscher ist und fordere ihn auf mindestens einen Monat lang nur kalt zu duschen! Ansonsten sollte ihm jemand endlich einen Pullover in den Mund stopfen!

P.S. Dieser Sarrazin ist übrigens seit 37 Jahren SPD-Mitglied! Kein Wunder wo diese asoziale Partei hingekommen ist!

Werbeanzeigen

7 Antworten to “Kalte Dusche für Sarrazin!”

  1. stardust Says:

    sarrazin ist das genaue abbild der deutschen parteien, eines muss man ihm lassen, er spricht das aus, was die anderen denken, aber nicht zu sagen wagen, da sie zu feige sind, ausgenommen der populist, volkshetzer und demagoge westerwelle, der als aussenminister eine absolute null ist, aber punkte mit seiner hetze im inland sammeln will, als aussenminister tragbar ist er schon lange nicht, eigendlich schon seid amtsantritt, da er auf grund seiner neigung, ich habe keinesfalls was gegen homosexuelle, jeder nach seiner fasson, im ausland wohl kaum beachtet wird, und wenn dann abfällig, statt diesem hassprediger, ziehe ich ein sarrazin vor, obwohl der auch nicht ganz koscher ist, das er nun kurz vor einem möglichem parteiausschluss steht, hat er sich selbst zu zu schreiben, denn manchmal ist weniger, mehr, und für beide, vor dem reden, kopf einschalten, bringt noch mehr, kann mir auch vorstellen, dass sarrazin, wenn er aus der spd ausgeschlossen wird, zur fdp wechselt, er passt in dieses profil.

  2. jakobswege Says:

    > “…Warmduscher kommen nicht weit!…“

    … und für alle Duisburger einen Neopren-Tauchanzug: Um zu sparen, wird die Wassertemperatur der städtischen Bäder abgesenkt.

    Irgendwo müssen doch die 128.000 Euro für die Dienstfahrzeuge des Duisburger AWO-Vorstands eingespart werden.

  3. jakobswege Says:

    Der VW Touareg für den obersten Feuerwehr Duisburg Chef Crain hat fast genauso viel gekostet.

    Im Ruhrgebiet hat man ein Parteibuch, damit an Kinder-Sport und -Kultur gespart wird, um als Genosse oder Bonze seine Hämorrhoiden weich durch die Gegend zu schaukeln.

    Wir werden in Duisburg Verhältnisse wie vor dem Mauuerbau (1961 = nächsten Jahr ist 50-Jähriges) erleben: Die Leute machen den MIGGER!

    Jetzt verbündet sich Die LINKE Duisburg mit der SPD in einer Neuen Kassentheorie.
    .

  4. Rainer Unfug Says:

    @ jakobswege/Tenrix von der DAL/DWG

    128.000 Euro kann man dann sparen?

    Das macht ja dann bei 36 Monaten Leasing mehr als 3.500 Euro pro Monat! Da muss man wirklich mal ansetzen!

  5. Selena Says:

    Ich wollte bloß mal Grüß Dich sagen. Ich lese jetzt hier schon einige Tage mit. Deshalb: Hallo 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: