Ein Gewinn für die Stadt, eine Niederlage für die SPD!

10. März 2010

Gestern ist es nun gelungen Şevket Avcı zum Vorsitzenden des neuen Integrationsrates zu wählen!

Nach vielen Treffen und Gesprächen der letzten Wochen stand die Mehrheit. Der SPD blieben nur ihre alten Bündnispartner und eine ziemlich streng-religiöse Gruppierung aus dem Duisburger Norden. Leider hat sich auch die grüne Ratsfrau auf die SPD-Seite geschlagen, während der linke Ratsherr und Bürgermeister Kocalar sich bemüht mit allen konstruktiv zusammenzuarbeiten. Die SPD machte sogar die eigentlich völlig unproblematische Bestimmung des Altersvorsitzenden am Anfang der konstituierenden Sitzung zum Politikum!

Manchmal ist die Linke eben doch pragmatischer als die SPD! Auch wenn da einzelne Linksdogmatiker meinen sie müssten öffentlich meinen Rücktritt fordern!

Mich bekümmert das nicht, wichtiger ist wie es in unserer Stadt weitergehen soll. Denn die dramatische Haushaltssituation war gestern natürlich auch ein Thema. Die SPD-Vertreter kamen natürlich wieder mit populistischen Überraschungsanträgen an und forderten mal eben 60.000 EURO mehr im Etat nach dem Motto irgendwoher würde das Geld schon kommen. Auf die Frage woher meinten sie dann nur das solle die Verwaltung sagen. Was für ein erbärmliches Politikverständnis!

Manche Kommunalpolitiker wissen wirklich nicht was politische Gestaltung bedeutet und fürchten jede unpopuläre Entscheidung wie der Teufel das Weihwasser!

Der gestrige Verlauf der Sitzung des neuen Integrationsrates lässt mich befürchten, dass von der SPD und ihren streng-religiösen Verbündeten keine wirklich gute Zusammenarbeit zu erwarten ist selbst wenn alle gestern von einem Neuanfang sprachen!

10 Antworten to “Ein Gewinn für die Stadt, eine Niederlage für die SPD!”

  1. Hernandez Valter Says:

    Wer ist denn diese streng religiöse Gruppierung? VIKZ, DITIB, die Millis oder wer?

    • rai30 Says:

      @ Hernandez Valter

      Die Gruppierung heißt „Hizmet“ und vertritt eine sehr konservative und rückschrittliche Islaminterpretation.

      Dagegen sind DITIB und selbst die konservative VIKZ noch liberal!

  2. Rainer Unfug Says:

    Die DITIB ist sonst nicht als liberal anzusehen?

    • rai30 Says:

      @ Rainer Unfug

      Die DITIB ist überwiegend konservativ, aber auch relativ tolerant mit liberalen Touch.
      Das finden sich auch einige fortschrittliche Leute.

  3. Rainer Unfug Says:

    Sind die eigentlich an der Moschee beteiligt?
    Ich dachte immer da sind keine Konservativen beteiligt.

  4. Rainer Unfug Says:

    Ich dachte an das Wunder von Marxloh.

    Als die Moschee gelpant wurde, wurde die DITIB doch immer als weltoffen, liberal modern dargestellt. Hat sich das in der kurzen Zeit geändert?

    • rai30 Says:

      @ Rainer Unfug

      In der DITIB gibt es sehr unterschiedliche Strömungen. Die meisten Aktiven dort sind meiner Meinung nach aber eindeutig konservativ.

      Entscheident ist aber, dass die DITIB einen liberalen Kurs innerhalb der Organisation verfolgt was Meinungsvielfalt angeht. Fanatiker werden da auch nicht geduldet. Wichtig ist für mich auch, dass die DITIB eindeutig Werte wie Demokratie und Menschenrechte bejaht!

  5. Mehmet Yilmaz Says:

    Schade, daß du nicht in den Integrationsrat gewählt worden bist! War das Ergebnis knapp?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: