SPD-Rassist Sarrazin schlägt wiedereinmal zu!

26. August 2010


Sarrazin als Finanzsenator auf der Homepage von Berlin

Und wieder hat der Pulloverexperte und nebenberufliche Islamhasser Sarrazin zugeschlagen. Der Mensch, der seit 1975 im öffentlichen Dienst mit Hilfe seines SPD-Parteibuches ordentlich Karriere machte und heute einen gutdotierten Posten im Bundesbankvorstand hat, hetzt wieder medienwirksam gegen Migranten, und vor allem natürlich gegen Muslime!

Das tut er ja immer wieder gerne und öffentlichkeitswirksam, seine Partei, die SPD, hat ihn trotzdem nach Kräften gefördert. Selbst gegen heftige Kritik aus den eigenen Reihen wurde er von der Parteispitze bisher in Schutz genommen. Wenigstens scheint das aber jetzt vorbei zu sein und der Parteivorsitzende soll Sarrazin auch schon zum Parteiaustritt aufgefordert haben. Hätten er und andere Spitzengenossen letztes Jahr mal nicht den beantragten Parteiausschluss verhindert, dann hätten sie jetzt dieses Problem nicht.

Ein Karrierebeamter und Politiker, der wiederholt gegen „HARTZ IV“-Empfänger und Migranten hetzt ist für die SPD mit Sicherheit keine gute Werbung. Warum nur wird so einer aber gefördert und bis in den Bundesbankvorstand gebracht??? Oder haben die fragwürdigen Thesen des SPD-Bankers doch nicht wenige Fans auch in SPD-Kreisen sowie in weiten Teilen der Bevölkerung???

So borniert und selbstherrlich wie ein Herr Dr. Thilo Sarrazin ist scheint er auch davon auszugehen. Da stört es ihn auch nicht wenn ihn der Zentralrat der Juden auffordert den Neonazis der NPD beizutreten! Immerhin soll die NPD auch schon erklärt haben, dass sie ihn gerne aufnehmen würde!

Werbeanzeigen

12 Antworten to “SPD-Rassist Sarrazin schlägt wiedereinmal zu!”

  1. Rainer Unfug Says:

    Passt nicht unbedingt hier hin, aber man schreibt über dich in den Kommentaren bei derWesten.de

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Neue-Loveparade-Dokumente-sichergestellt-id3608684.html

    Nur zur Info!

    • rai30 Says:

      Danke für den Tipp! Bekannte haben mich schon gestern darauf aufmerksam gemacht, dass irgendwelche anonymen Hetzer Beleidigungen und Drohungen gegen mich ausgestoßen haben.

      Ich überlege auch ob ich rechtlich gegen die dortigen Drohungen vorgehen werde!

      Das ist einfach nur traurig, dass die Redaktion von „derwesten.de“ solche Dinge zulässt!


  2. […] Schmiere war das Duisburger Rumpelstilzchen in der Nationalen Presse kritisiert worden. Es ließ seine Lügen weltweit in der New York Times und International Herold Tribune über die […]

  3. jakobswege Says:

    Kommentar aus http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/In-Duisburg-Marxloh-findet-Sarrazin-Zuspruch-id3635970.html#1226363 von #278 von Tenrix zu

    Sarrazin :
    In Duisburg-Marxloh findet Sarrazin Zuspruch

    Kommentare: 263

    WAZ Duisburg, Politik, 01.09.2010, Matthias Korfmann

    Die Argumente von Sarrazin sind während des Appartheitsregiem in Südafrika schon lange vorher verbreitet worden.

    Sarrazin vertritt mindestens 25% der SPD-Wähler und Mitglieder in den Ortsvereinen, so meine Erfahrung.

    Eine Weile später hatte sich der rassistische Dummsinn historisch selbst in die Ecke gestellt: World Cup – Fußball WM 2010.

    • Rainer Unfug Says:

      „Sarrazin vertritt mindestens 25% der SPD-Wähler und Mitglieder in den Ortsvereinen, so meine Erfahrung.“

      Mindestens 25%?!
      Dann sind die Aussprüche von Sarrazin ja Bürgerwille?! Das kann ich mir nicht vorstellen!

      Aus deinem Kommentar oben kann ich nur entnehmen, dass du SPD-Ortsverein-Erfahrungen hast, gehörst du denn auch zu den 25%?

      • rai30 Says:

        Also ich weiß aus meiner 18-jährigen SPD-Mitgliedschaft heraus, dass es leider nicht wenige SPD-Mitglieder mit rassistischen Denkbildern gibt! Ich habe auf manchen Parteiveranstaltungen schon erschreckende Sprüche über Migranten zu hören bekommen!

  4. Marc Says:

    Ich selbst schäme mich für etwas, wofür ich nichts kann. Denn als „Deutscher“ trage ich mit hoher Wahrscheinlichkeit das Sarrazin-Gen in mir, was dazu führen kann, dass Menschen, die dieses Gen auf Grund ihrer Volkszugehörigkeit tragen, eventuell zu geminderter Intelligenz neigen (siehe aktuelle Entwicklung in Deutschland). Aber nun gut, dumm fi. gut, also mehr Kinder bei dummen Deutschen. Folge: Deutschland verdummt auf Dauer immer mehr, die Kerntemperatur der Gehirne sinkt auf Kühlschrankniveau.
    arme Deutsche.
    Marc

    • Rainer Unfug Says:

      Warum solltest du als Deutscher das Sarrazin-Gen in dir tragen? Ist Sarrazin denn ein deutscher Name?

      Laut Wikipedia brauchst du dir da keine Sorgen machen 😉

      http://de.wikipedia.org/wiki/Sarazenen

    • rai30 Says:

      @ Marc

      Ich kann da beruhigen: Sarrazin kommt aus Ostdeutschland (Thüringen!) und hat wahrscheinlich französische Vorfahren. „Sarrazin“ soll sogar angeblich das französische Wort für „Sarazene“ sein.
      Womöglich hat unser Genetik- und Pulloverexperte Sarrazin also sogar arabische Vorfahren!
      Welche Ironie des Schicksals, das prädestiniert ihn doch nach seinen Thesen für den Gemüsehandel 😉 !

      • rai30 Says:

        Sarrazin ist jetzt übrigens einer der bestverdienenden Deutschen und bestversorgten frühpensionierten Beamten dieser Republik!

        Da sage noch mal einer, dass Rassismus sich nicht lohnen würde!

      • Rheinhauser Says:

        Der hat ja so gut verhandelt, das er 1.000 Euro pro Monat mehr bekommt und liegt somit gleich auf mit Herrn Sauerland 😉

      • Grambu hau ab! Says:

        Was für ein Vergleich: ein SPD-Rassist wie Sarrazin und ein Oberbürgermeister, der sich seit Jahren energisch für Integration einsetzt!

        Aus dem dämmlichen „Rheinhauser“-Kommentar sprich wohl der Frust eines anonymen SPD-Funktionärs!

        Die ganze intensive Kampagne gegen den Duisburger OB ist kläglich gescheitert. Dumme Kommentare wie der eines „Rheinhauser“ beweisen es!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: