Ein Bild aus alten Tagen

Benny wird immer ungeduldiger und fragt schon jeden Tag nach wann es endlich richtig schneit!

Das bischen Schnee der letzten Tage hat nämlich bei weitem nicht für einen respektablen Schneemann gereicht, und den will Benny unbedingt haben. Was den Autofahrer ärgert ist für Kinder eben das schönste auf der Welt!


Das ist schon eine Weile her, dass der Schnee für zwei Schneemänner reichte!

Ich selbst störe mich derzeit nur an den tiefen Temperaturen, macht ja auch keinen Spaß bei Minusgraden nachts seine Kontrollgänge auf dem Firmengelände zu absolvieren. Schnee ist da auch nicht weiter tragisch. Aber der Großteil der Verkehrsteilnehmer sieht das wohl anders, wie sonst kann es selbst bei wenigen Schneeflocken immer sofort zu großem Verkehrschaos auf den Straßen kommen?!

Aber angeblich sind die vielen Verkehrsunfälle auch gut für das Bruttosozialprodukt, solange also nur Blech zerbeult wird ist das nicht ganz so schlimm. Außerdem werden dann auch mehr Winterrreifen und Schneeketten verkauft wenn die weiße Pracht auf den Straßen liegt.
Im Sinne aller Kinder und der deutschen Wirtschaft sollte also endlich mal ein richtiger Winter kommen, so wie in Skandinavien. Da müssen die Autofahrer ja auch irgendwie mit klarkommen!

Freitagabend im Rathaus

11. Dezember 2010

Freitagabend ist ja eigentlich schon fast Wochenende, da denken wohl selbst hartgesottene Kommunalpolitiker nicht unbedingt an Termine im Rathaus! Aber gestern abend war das anders…

…denn während es draußen nasskalt war wurde drinnen im warmen „Mercatorzimmer“ im Duisburger Rathaus die Ehrung langgedienter Ratsherren, Ausschussmitglieder, Bezirksvertreter und anderer ehrenamtlicher Politiker vor Ort durchgeführt. Der Oberbürgermeister verteilte die Ehrennadeln, Ehrentitel und entsprechende Urkunden in lockerer Atmosphäre und hielt herzlich-launige Reden.

Da auch von unserer Fraktion der Kollege Hagenbuck für 25 Jahre politische Ämter in Rat und Bezirksvertretung ausgezeichnet wurde war ich natürlich mit anderen Fraktionskollegen auch da und durfte zum ersten Male das Veteranentreffen der Duisburger Kommunalpolitik live erleben! Von den Geehrten kannte ich auch Alois Fischer, der ja schließlich einiges für die Rheinpreussensiedlung geleistet hat und 30 Jahre im Rat der Stadt war sowie schon zu Zeiten der freien Stadt Homberg (das waren noch Zeiten) im Homberger Rathaus mitgemischt hat.

Bei der Ehrung von Willy Bernarding (früher SPD) aus Walsum sprach dann ein Walsumer zum anderen als der OB die Ehrennadel ansteckte und die Urkunde überreichte wobei er betonte, dass seine Partei (die CDU) erst nach dem Wechsel von Bernarding in den Duisburger Stadtrat in Walsum punkten konnte.

Alle kannten sich aus jahrelanger politischer Tätigkeit, und das macht wohl auch die Politik vor Ort aus wenn trotz parteipolitischer Unterschiede die handelnden Menschen miteinander auskommen können und auch nach kontroversen Debatten zusammen einen Trinken gehen.

Trotz, oder vielleicht auch wegen der fehlenden SPD war das ein netter Abend unter Freunden an dem sich in gelöster Atmosphäre miteinander unterhalten ließ. Immerhin war ich erfreut zu hören, dass es auch früher schon Querdenker und Störenfriede gab, die sich nicht den vorgegebenen Parteilinien beugten.

Bei der nächsten Ehrung werde ich auch vorbeischauen!

%d Bloggern gefällt das: