Kriminelle in Hochheide

2. Januar 2011

In der Hochheider Ladenstadt hat es am Sylvester wieder geknallt: irgendwelche Knallköpfe haben ihre Knallerei in einem Schuhladen in der Hochheider Ladenstadt veranstaltet!


Immerhin gab es keinen Krawall, und sonst scheint auch nichts besonderes passiert zu sein. Aber ob es nun Brandstiftung war oder nur ein Dummer-Jungen-Streich, das Thema „Kriminalität in Hochheide“ wird sicher wieder diskutiert werden. Denn das Thema ist seit Jahren brisant. Ich hoffe nur, dass die Täter unabhängig von ihrer Herkunft bestraft werden! Aber erst mal müssen sie geschnappt werden, denn die Polizei scheint in Hochheide kaum präsent zu sein. Jedenfalls sehe ich sie selten, und Bekannte behaupten das auch.

Da haben es dann auch Kriminelle leicht, angeblich soll auch der Drogenhandel florieren. Bevor der Stadtteil aber wieder in eine negative Abwärtsspirale gerät muss also was unternommen werden: entweder es gibt wieder öfter Polizeistreifen in der Hochheider Ladenstadt, oder die alte Idee mit der Videoüberwachung wird verwirklicht. Videoüberwachung mache ich übrigens auch auf meiner Arbeit, das erfordert nicht mal allzu viel Aufwand und schreckt Kriminelle auch ab!

Bevor also wieder Geschäfte dichtmachen weil es zu unsicher wird sollte die Kriminalität im Stadtteil nicht länger toleriert werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: