Kasinospiel mit Menschenleben?

29. August 2012

Da wird Kasino gespielt

Es ist unfassbar: nach 5 Jahren ist den Experten unserer Stadtverwaltung aufgefallen, dass es in der Mercatorhalle praktisch keinen Brandschutz gibt!

Gestern wurde wohl endlich das getan was schon vor über 5 Jahren hätte passieren müssen: eine penible Kontrolle aller Brandschutzeinrichtungen in der neuen Mercatorhalle. Es ist irgendwie immer noch unbegreiflich, dass niemand in den letzten 5 Jahren bemerkt haben will, dass es keine Brandschutzwände gab, sondern laut Medienberichten nur billige Rigipsplatten und auf Brandmeldern sogar die ganzen Jahre über noch die Schutzkappe steckte sowie etliche andere unfassbare Mängel.

Schwerste Mängel, die kein Verantwortlicher bemerkte, man vertraute blind dem Sachverständigen und hätte bei einem Brand unzählige Menschenleben riskiert. Die damals zuständigen Verantwortlichen der Verwaltung sollen laut Lokalmedien der ehemalige Stadtdirektor Brandt und der Stadtkämmerer Langner gewesen seien. Auch das Planungsamt, dass doch damals eigentlich dem allseits bekannten Ex-Baudezernenten Dressler unterstand soll bei der Geschichte beteiligt gewesen sein.

Ich bin mal auf die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses in knapp vier Wochen gespannt, vielleicht werden da mal neue Erkenntnisse zu den Verantwortlichkeiten beim Bau des CityPalais verbreitet. Leider aber natürlich nur in „nicht-öffentlicher“ Sitzung, also am Bürger vorbei. Ich kann jedenfalls nicht glauben, dass fehlende Brandschutzwände jahrelang nicht bemerkt wurden, und denke wie so manch anderer, dass da wohl gewisse Leute beim Bau und vielleicht auch nach Inbetriebnahme der Halle angestrengt weggeschaut haben. Falls das der Fall war wurde über 5 Jahre lang bei jeder Großveranstaltung in der Mercatorhalle geradezu kriminell mit dem Leben von Menschen gespielt. Gehen Korruption und Geldgier so weit, dass „Fachleute“ dieses Risiko eingehen? Hoffentlich werden diese und andere Fragen bald geklärt werden.

Advertisements

15 Antworten to “Kasinospiel mit Menschenleben?”

  1. Christ@Christ.de Says:

    Wie sieht es denn mit der Moschee in Rheinhausen aus?
    Da sind doch auch Mängel beim Brandschutz aufgefallen?
    Sind die behoben?

    • rai30 Says:

      Interessanter Zusammenhang! Da war auch der ehemalige Stadtdirektor Brandt Jahre vorher im Gebäude und stellte keine Mängel fest, die dann Jahre später auf einmal den Verein zwangen nun das Gebäude umzubauen. Ansonsten dürften die Dimensionen bei der Mercatorhalle nicht nur größer sondern auch viel zwielichter sein, man spricht von gefälschten Gutachten und absichtlichem Wegsehen der Kontrolleure. Auch passen in die Mercatorhalle ein paar tausend Menschen mehr rein.

  2. Christ@Christ.de Says:

    Kann ich deiner Antwort entnehmen, dass die Probleme beim Brandschutz noch bestehen? Wer dafür verantwortlich ist, von mir aus Herr Brandt, ist doch zweitrangig, an erster Stelle muss doch das Wohl der Bürger stehen, sind die noch gefährdet? Wissen die Besucher der Moschee in welche Gefahr diese sich begeben?

    • rai30 Says:

      Die langjährigen Besucher der Moschee in Rheinhausen wissen ganz genau welchem Denunzianten sie die zeitweilige Schließung ihrer Moschee zu verdanken haben. Der Ratsherr der SPD-Fraktion im Duisburger Rathaus, der der Moscheegemeinde durch seine Anzeige beim Bauordnungsamt die gewaltigen Kosten für den Umbau verursachte ist dort wohl bekannt.

      Die Moschee müsste nach dem Umbau alle Sicherheitsbestimmungen erfüllen, ob das wohl alle Moscheegemeinden in Duisburg von sich behaupten können???

      • Beobachter Says:

        Du hast also noch mehr Informationen über Moscheegemeinden, die nicht die Brandschutzauflagen erfüllen?

      • rai30 Says:

        Ich habe keine Ahnung. Wissen Sie und Ihre Freunde vielleicht etwas? Kommt es bald zu neuen Denunziationen?

      • rai30 Says:

        Übrigens lautet das Thema „Mercatorhalle“ und falsche Bauabnahme sowie der hochgradige Verdacht der Korruption.

      • Beobachter Says:

        Ich dachte das Thema wäre Brandschutz 😉

        „Der Ratsherr der SPD-Fraktion im Duisburger Rathaus, der der Moscheegemeinde durch seine Anzeige beim Bauordnungsamt die gewaltigen Kosten für den Umbau verursachte ist dort wohl bekannt.“

        Hätte der Ratsherr also deiner Meinung nach den fehlenden Brandschutz nicht bemängeln sollen?

        Dann hättest du ja später bei einem Brand schön schreiben können: SPD lässt Moscheegemeinde verbrennen oder so?!

        PS brauchst du nicht veröffentlichen, ist nur was für dich zum Nachdenken! 😉

      • rai30 Says:

        Das Thema ist die unglaubliche Schlamperei der SPD-Apparatschiks in Stadtverwaltung und städtischen Gesellschaften, von denen vermutlich auch einige korrupt sind. Versuchen Sie mal nachzudenken wieviele zehntausend Menschen bei den zahlreichen Großveranstaltungen der letzten 5 Jahre in der Mercatorhalle in Lebensgefahr schwebten. Die ständigen Ablenkungsversuche mit den Vereinsräumen sind nicht nur lächerlich sondern bezeichnend für die Doppelmoral der SPD-Parteidiener im Rathaus, die erst jahrelang die Vereinsräume in Rheinhausen ständig besuchten um dort Werbung zu betreiben, wie zum Beispiel der Ex-Stadtdirektor Brandt, der sogar eine Zeitlang für die Bauordnung zuständig war und die den Verein erst dann denunzieren als sie sehen, dass er eine andere politische Organisation unterstützt.

        Denken Sie mal nach! Wird fehlender oder mangelhafter Brandschutz erst dann angezeigt wenn es politischen Zwecken dient???

      • Beobachter Says:

        Nur kurz, ich bin weder CDU noch SPD Fan!

        Komisch finde ich nur, dass bis zum OB-Wechsel das City Palais mit der Mercatorhalle immer das erste CDU Projekt von Sauerland war 😉

        Über Brandt muss man sich ja auch nicht mehr aufregen, der ist doch abgesetzt. Der bekommt vom Rat noch einen hoch bezahlten Posten bei den Stadtwerken und im Gegenzug bekommt Mahlberg noch einen gut bezahlten Posten und CDU und SPD sind wieder Freunde 😉

      • rai30 Says:

        Man soll sich nicht über Leute aufregen, die eventuell aus politischen Erwägungen heraus mit Menschenleben spielen?

        Sie sind aber ziemlich gnädig gegenüber den Apparatschiks, die beim CityPalais und anderswo wichtige Sicherheitsregeln einfach missachten. Welches Parteibuch die haben können wir uns wohl denken. Aber davon mal abgesehen werden Bauabnahmen nicht vom Oberbürgermeister durchgeführt, und wurden es auch nie. Es hängt letztendlich von den Experten in der Verwaltung und den städtischen Betrieben ab ob alle Bestimmungen eingehalten werden. Deswegen bin ich auch gegen Parteibuchbesetzungen bei denen die Qualifikation vor allem aus der Farbe des Parteibuchs besteht.

        Wir werden ja sehen ob bald in Duisburg wieder nur nach Parteibuch Positionen vergeben werden.

      • Parteilos@parteilos.de Says:

        Ich möchte dich nicht aufwecken, aber in Duisburg werden immer Posten anhand des Parteibuchs vergeben.
        Egal ob SPD oder CDU!

      • rai30 Says:

        Ich bin hellwach, Sie anonymer Schlaumeier!

        Und ich lehne die Praxis entschieden ab, Positionen in Verwaltung und Betrieben nach Parteibuch zu vergeben. Das hat mit zum Niedergang unserer Stadt in den letzten Jahrzehnten beigetragen. Aber wahrscheinlich wird jetzt wieder wie zu alten Zeiten für viele SPD/Linke/Grüne-Parteifunktionäre Posten auf Steuerzahlerkosten geschaffen werden.

        Das finden manche anonyme SPD-Funktionäre, die hier ihre Kommentare lassen wohl ganz normal 😦

      • beobachter2@beobachter.de Says:

        Wie steht es denn dann mit dem neuen Posten von Herrn Greulich? 😉
        Da bin ich ja mal auf die Abstimmung gespannt!

        PS Warum bist du denn direkt so aggressiv mir gegenüber?

      • rai30 Says:

        Herr Greulich wird jetzt auf unsere Kosten von der SPD dafür belohnt, dass er nicht als Oberbürgermeisterkandidat angetreten ist. Er hätte sonst die nun erreichte totale Machtübernahme der Duisburger SPD gefährdet.

        Im Übrigen bin ich gerne sehr direkt und offen, auch wenn das mancher als „aggressiv“ einstuft. Ich habe übrigens immer gegen die Schaffung von neuen Posten zur Versorgung von Parteifunktionären votiert. Aber Rot-ROT-Grün wird ohne Rücksicht auf irgendwelche moralischen Skrupel die Versorgung ihrer Parteifunktionäre durchziehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: