Neue Jubelmeldungen für Hochheide

21. August 2015

Modernes Wohnen nach Art der SPD Homberg

Wird diese SPD-Hinterlassenschaft bald verschwinden?

Bei der Stadtspitze und der örtlichen SPD freut man sich, dass die eigenen alten Bausünden, nämlich die Hochhaussiedlung in Hochheide bald abgerissen werden kann.

Hochheide

Kun-Bau in Hochheide

Die leicht überschwängliche Freude der Genossen macht nur vergessen, dass gerade mal ein Drittel der Gelder für das große Sanierungsprojekt mit Namen Stadtumbau West zur Verfügung stehen. Zumal jetzt mehr Geld für den Ankauf eines der Hochhäuser ausgegeben wurde als ursprünglich geplant.

Alle Hochheider würden sich wahrscheinlich freuen wenn diese Bauwerke des SPD-Baulöwen Kun endlich verschwinden würden. Aber jubeln sollten wir erst wenn die Abrissbagger auch wirklich die asbestverseuchten Hochhäuser nach und nach abbauen.

Advertisements

4 Antworten to “Neue Jubelmeldungen für Hochheide”

  1. asc Says:

    Hab mal eine Frage: wissen Sie, ob Kun noch lebt?

    • rai30 Says:

      Das weiß ich auch nicht. Aber sein Sohn soll auch im Baugeschäft sein.

      • asc Says:

        Weiß, dass die Kuns den 1970ern in Homberg auf der Margarethenstraße Ecke Schillerstraße gewohnt haben. War damals Schüler in der Grundschule am Lutherpark und bin dort jeden Tag vorbei gekommen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: