Neuenkamper Brücke A40

Stau, zähfließender Verkehr und Verspätungen für Logistik wie tausende Arbeitnehmer, die unbedingt über den Rhein fahren müssen.

Baustelle auf der Brücke A40

Angesichts der immensen Schäden an dieser wie auch anderen Brücken wie auch den daraus resultierenden volkswirtschaftlichen Schaden wenn auf viele Jahre hin nicht nur der Logistikstandort Duisburg seine Warenströme nur noch langsam bewegen kann und jede Zeitplanung zum Lotteriespiel wird rufen schon die Steuererhöhungsexperten der SPD ganz laut nach neuen Abkassiermodellen für die Autofahrer. So als würden die nicht schon genug bezahlen.

Wo bleiben denn die jährlich über 8 Milliarden EURO Einnahmen aus der KFZ-Steuer? Was haben die Apparatschiks in Düsseldorf und anderen Landeshauptstädten mit diesem Geld gemacht? Offensichtlich wurden diese Milliarden nicht für die Infrastruktur verwendet für die jetzt einige SPD-Politiker eine Sonderabgabe fordern.
Oder die berühmte LKW-Maut: sie bringt ungefähr noch einmal 4 Milliarden EURO jährlich ein. Davon ließen sich gleich mehrere neue Rheinbrücken bauen anstatt immer nur die Schäden an den alten Brückenbauten zu flicken.

A 40 Brücke Neuenkamp

Die Brücke am Abend in Richtung Neuenkamp — Zum Betrachten in voller Größe einfach draufklicken

Die übermächtigen Bürokraten und ihre politischen Vertreter auf allen Ebenen sind immer nur kreativ darin neue Abgaben zu erfinden um die Bürger abzukassieren anstatt die vorhandenen Mittel sinnvoll für die Aufgaben zu verwenden für die sie ursprünglich gedacht waren. Da ist das Possenspiel um den Solidaritätszuschlag nur ein weiteres Beispiel für.

Werbeanzeigen

Wer das ganze Gerede der Kapitaldienerbande in Berlin, auch als Bundesregierung bekannt, von Entlastungen für die Bürger hört sollte mal einen Blick auf seine Lohnabrechnung für Januar 2009 werfen!!!

Da knöpfen uns die Apparatschiks der Krankenversicherung ordentlich mehr Geld für weniger Leistung ab. Selbst ein kleiner Hungerlöhner wie ich muss jetzt jeden Monat mindestens 20 EURO extra bezahlen für eine Krankenversicherung, die sich weigert den Hustensaft für meinen kleinen Sohn zu bezahlen und auch ansonsten ziemlich knauserig geworden ist.

Jeder sollte in diesen Tagen auf seine Lohn- oder Gehaltszettel von Dezember und Januar gucken und vergleichen wenn er wissen will wie uns die Apparatschiks und ihre politischen Helfer von SPD und CDU/CSU mit ihrer „Reformpolitik“ ausnehmen!!!

Ich bin auch mal gespannt wieviele Milliarden noch bis zum Wahltermin verschleudert werden um marode Banken zu stützen und notleidenden Milliardären unter die Arme zu greifen!

%d Bloggern gefällt das: