Duisburg Bulvari

Heute endet der dreitägige Besuch bei unseren Freunden in Gaziantep!

Seit 2005 hat die Stadt Duisburg mit der türkischen Stadt Gaziantep eine Städtepartnerschaft begründet! Und daraus hat sich eine interessante und freundschaftliche Zusammenarbeit entwickelt!

Duisburger Straße

Es hat auch schon einige Besuche und Gegenbesuche gegeben, die geholfen haben die Beziehungen zwischen den beiden Städten zu vertiefen. Jugendliche aus beiden Städten haben die jeweils andere Stadt kennengelernt und auch wirtschaftliche Kontakte sind erleichtert worden.

Gaziantep hatte zum Pistazienfest Vertreter aus allen Partnerstädten eingeladen und mit Ulan Bator in der Mongolei sogar eine neue Partnerschaft begründet. Und so durften ich und Vertreter anderer Ratsfraktionen zusammen mit Mongolen, Syrern, Franzosen und Niederländern bei zahlreichen Veranstaltungen der Stadt anwesend sein und lernen wie dynamisch Gaziantep in den letzten Jahren gewachsen ist. Der Zoo der Stadt ist übrigens der drittgrößte der Welt und hat Eintrittspreise von ca. 1,50 EURO pro Erwachsenen!

Überall in der Stadt wird gebaut, die imposanten Einkaufszentren sind überlaufen und das kulturelle Leben scheint auch zu blühen. Jedenfalls wirkten das Folklorefestival mit Ministerbesuch sowie das Nachtleben der Stadt recht beeindruckend. Leider haben die drei Tage kaum ausgereicht um die alte historische und zugleich moderne Stadt wirklich kennenzulernen.

Handwerkskunst aus Gaziantep

Neben den vielen offiziellen Anlässen hatten ich und die anderen Delegationsteilnehmer dann gestern noch Gelegenheit Pistazien und sehr ästhetisch wirkende Kupferwaren zu kaufen. Gaziantep ist ja auch wegen seiner Pistazien und den zahlreich daraus hergestellten Waren bekannt. Interessant ist auch die multikulturelle Tradition dieser alten und modernen Stadt: Muslime und aramäische Christen sowie Türken, Kurden und Araber leben hier seit Jahrhunderten zusammen. Die Stadtverwaltung hat sogar vor kurzem erst die Renovierung einer alten Kirche abgeschlossen.

Beschämt war ich als ich sah mit welchem Aufwand Gaziantep seine Partnerstädte würdigt: große Boulevards wurden nach den jeweiligen Partnern benannt was natürlich auch einen imposanten „Duisburg Bulvari“ auf der größten Hauptstrasse der Stadt zur Folge hat. Zusätzlich wurden auch noch die Wappen der Partnerstädte an anderer Stelle gut sichtbar aufgestellt.

Duisburg in Ostanatolien

In Duisburg wäre sowas wohl nur sehr schwer durchzusetzen. In Gaziantep haben sich dagegen sogar Geschäfte und Wohnanlagen nach Duisburg benannt.

Überall wurden wir in der Stadt sehr freundschaftlich aufgenommen und konnten viele Eindrücke gewinnen! Ich war zum ersten Mal in Gaziantep, aber sicher nicht zum letzten Male!

Werbeanzeigen


Das World Trade Center — Bildquelle: Wikipedia

Irgendwie kann man es bis heute nicht so recht glauben: mit Teppichmessern bewaffnete junge Männer entführen Flugzeuge und greifen am 11. September 2001 die Supermacht USA an!

Und alles auf Geheiß eines alten Mannes, der sich in irgendeiner Höhle in Afghanistan versteckt hält (und seit über 7 Jahren von der größten Streitmacht der Welt nicht gefunden wird!).


Auschnitt aus dem Film „Loose Change“

Selbst wenn man nicht überaus kritisch ist kommt einem die Geschichte schon etwas seltsam vor! Kein Wunder also, dass selbst viele Amerikaner den offiziellen Verlautbarungen ihrer Regierung keinen rechten Glauben schenken wollen.

Denn die offiziellen Berichte sind bis heute lückenhaft und voller Fehler, zudem wird auch noch Beweismaterial der Öffentlichkeit vorenthalten.

Allerdings scheinen auch Scharlatene dieses Mißtrauen der Menschen für ihre Zwecke auszunutzen um so über die Hintertür ihre extremen Ideologien zu verbreiten. Bei „Telepolis“ fand ich dazu einen interessanten Artikel unter „Die Verschwörungsindustrie“ !

Allerdings bin ich auch der Ansicht, dass die US-Behörden allen Verschwörungstheorien den Boden entziehen könnten wenn sie alle Beweise und Erkenntnisse der Öffentlichkeit zugänglich machen würden um die vielen offenen Fragen nach über 7 Jahren  zum 11. September 2001 endlich zu klären.

Warum tun sie das nur nicht???!!!

%d Bloggern gefällt das: