Bildquelle: Wikipedia

Nachdem der Gaza-Krieg immer blutiger wird kommt es zu Demos von Kriegsgegnern, Israel-Kritikern und leider wohl auch Antsemiten, die die Situation für ihre Propaganda nutzen wollen!

Am letzten Samstag haben die Islamisten von Milli Görüs eine Demo im Duisburger Stadtzentrum veranstaltet auf der wohl auch eindeutig antisemitische Töne gefallen sind.

Und wegen zweier Israel-Fahnen in einem Fenster einer Privatwohnung am Wege des Demonstrationszuges wäre es auch noch fast zum Krawall gekommen, der nur durch das Entfernen der Fahnen durch die Polizei verhindert wurde.

Das stimmt mich bei aller Kritik am Krieg und dem brutalen Vorgehen der israelischen Armee in Gaza doch nachdenklich. Denn mit Islamisten wie auch Antisemiten möchte ich nichts zu tun haben!

Zu allem Überfluss ist für übermorgen schon die nächste Demo in Duisburg-Hochfeld angesagt, und wieder mit einem zweifelhaften Veranstalter aus dem islamistischen Umfeld! Das lässt sicher manchen Bürger bangen um den Ruf der Stadt und das künftige Zusammenleben.

Ich frage mich aber auch wieso solche Demos nicht mit schärferen Auflagen bedacht werden. Denn Krawall und Androhung von Gewalt ist niemals durch das Demonstrationsrecht gedeckt. Nebenbei schadet das auch dem Anliegen für den Frieden zu demonstrieren und ein Ende der Kämpfe zu fordern.

Wer aber meint er könne nun die Gelegenheit nutzen um gegen Juden zu hetzen und antisemitische Parolen zu verbreiten sollte auch kein Recht haben auf unseren Straßen seine Aufmärsche durchzuführen!!!

Wieso ist es nicht möglich gegen diesen Krieg zu demonstrieren und die Verantwortlichen dafür zu benennen ohne auf anti-jüdische Ressentiments zu setzen. Kann man nicht einfach sachlich argumentieren, auch wenn es angesichts der schrecklichen Bilder und des Leids der Zivilbevölkerung schwerfällt?!

Deswegen sage ich auch allen die demonstrieren wollen:
Demonstriert für den Frieden!!!

Neueste Nachricht: Jetzt gibt es auch eine „Pro-Israel“-Demo in Duisburg am Samstag! Damit ist nun der Nahostkonflikt auch in unserer Stadt angekommen! Aber irgendwie frage ich mich auch ob die da etwa für den Krieg demonstrieren wollen oder auch Frieden möchten!

Werbeanzeigen

Deutschland Billigland

In knapp 4 Wochen geht die EM in der Schweiz und Österreich ja los, und nun werden wieder die üblichen Fähnchen und Autoflaggen „Made in China“ billig bei ALDI, LIDL und Konsorten verkauft um den Fußballpatriotismus zu befriedigen!

Doch die deutschen Fußballpatrioten sind preisbewusst und lassen sich Schwarz-Rot-Gold nicht zu überteuerten Preisen andrehen! Bei ALDI kriegt man die Autofahnen im Zweierset für schlappe 1,49 EURO. Da sprach mich heute ein Mann an und meinte zu mir, dass da ein bekannter Wirt für 5 EURO die gleichen Fahnen anbieten würde. Dem hätte er aber gesagt, dass er die überteuerte Ware behalten könne! Der Mann war sichtlich empört als ich ihm den billigen Preis über der Theke zeigte und er erkannte, dass er da bei seinem Wirt wohl einem Geldschneider nur knapp entkommen konnte.

Aber so oder so werden bald wieder überall Deutschlandfahnen in allen Formaten wehen. Die meisten aber sicher „Made in China“ oder Malaysia oder Philippinen oder sonstwoher wo es billig ist! Das ist moderner Patriotismus!

%d Bloggern gefällt das: