Rauchzeichen

25. Mai 2012

Noch rauchen die Schlote

Noch rauchen die Schlote

Duisburg lebt immer noch von der Industrie und ist auch immer noch auf die Industrie angewiesen.

Rauchzeichen über der Stadt

Rauchzeichen über der Stadt

Ich werde hier in nächster Zeit einige Fotos von meinen nächtlichen Streiftouren veröffentlichen. Fabriken, Schlote und die intensive harte Beleuchtung in vielen Großbetrieben haben gerade nachts eine besondere visuelle Wirkung.

Werbeanzeigen

Zweieinhalb Tage in Berlin

20. Dezember 2011

Unser Parlament

Unser Parlament in Berlin

Zweieinhalb Tage war ich zusammen mit einigen Fraktionskollegen in Berlin um die dortige Integrationspolitik in der Praxis zu betrachten und mit dortigen Migrantenvereinen Gespräche zu führen.

Das Brandenburger Tor in der Nacht

Das Brandenburger Tor in der Nacht

Natürlich nutzten wir die Gelegenheit auch zum Besuch des Reichstages und des Brandenburger Tor’s sowie einiger anderer bedeutender Bauwerke in Berlin. Die Stadt ist einfach was ganz besonderes, mit einer besonderen Geschichte!
Aber in puncto Integration und politische Teilhabe von Migranten ist Berlin ziemlich zurückgeblieben wie wir in zahlreichen Gesprächen mit Berlinern Migrantenvereinen feststellen mussten. Es gibt keinen Integrationsrat und die Parteien kümmern sich kaum um die Vereine der Migranten in Berlin, obwohl die auch schon fast 20% der Bevölkerung ausmachen. Wir haben den Vereinen jedenfalls auch unser DAL-Modell bei der Gelegenheit näher gebracht. Auch mit Polizei und Mitarbeitern aus den Bezirksämtern Kreuzberg und Neukölln haben wir Gespräche geführt um festzustellen wie Berlin mit seinen Integrationsfragen umgeht.

Berliner Lustgarten

Berliner Lustgarten

Was die Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien angeht so scheinen auch die betroffenen Bezirke Kreuzberg und Neukölln etwas überfordert zu sein, das gleiche gilt leider auch für die Polizei. An unserem letztem Besuchstag mussten wir selbst die Hilflosigkeit und Untätigkeit der Berliner Polizei erleben als einer unserer Fraktionkollegen am Berliner Lustgarten nur 100 Meter vom Dom entfernt tätlich angegriffen wurde und wir nur durch unser beherztes Eingreifen schlimmeres verhindern konnten als mehrere gewalttätige kriminelle Mitglieder einer rumänischen Hütchenspielerbande auf unseren Kollegen losgingen. Die herbeigerufene Polizei meinte nur, dass man eh nichts machen könnte da die Bande sich sofort einen neuen Platz suchen würde wenn die Polizei auftaucht, auch könne man nur tätig werden wenn der angegriffene Kollege einen Strafantrag stellen würde. Angesichts einer solchen Hilflosigkeit gegenüber Kriminellen ist man als Bürger nur noch versucht zu fragen wann der öffentliche Raum vollkommen für Normalbürger zur No-Go-Area werden wird!

Immerhin meldete sich später telefonisch ein Kommissar der Berliner Polizei bei mir und fragte nochmal nach was passiert ist. Er wollte sich um den Fall kümmern. Wir werden ja sehen was dabei herauskommt!

Unten sind noch weitere Fotos aus Berlin zu sehen, zum Betrachten in höherer Auflösung einfach darauf klicken!

Quadriga

Quadriga

Checkpoint Charlie, die Touristenattraktion

Berlin, Friedrichstrasse

Berlin, Friedrichstrasse

Berlin, Friedrichstrasse

Berlin, Friedrichstrasse

Checkpoint Charlie, Berlin, Friedrichstrasse

Checkpoint Charlie, Berlin, Friedrichstrasse

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Die letzten Sonnentage…

31. Oktober 2011

Unsere Sonne

Unsere Sonne

Wir haben Ende Oktober und morgen fängt schon der November an, die letzten Tage im Spätherbst waren sonnig, und sie sind es sogar noch!

Unsere Sonne

Unser Heimatstern

Da lohnt es sich die letzten Sonnenstrahlen mit der Familie zu genießen und ins Freie zu gehen. Die Natur ist jetzt besonders schön wenn die Sonnenstrahlen auf das goldgelbe Laub der Bäume treffen und die klare kühle Luft einen weiten Blick in die Ferne ermöglicht. Bevor wieder die trüben Tage mit nasskaltem Wetter kommen werde ich mit meiner Familie nach draußen in die Natur gehen. Zum Spielen und Fotografieren!

Düsseldorf

Düsseldorf am Rhein

Goldener Herbst

Goldener Herbst

Sonntags in den Zoo

31. Juli 2011

Delfine in Duisburg

Sonntags gehen viele Familien in den Zoo! Heute bin ich auch dieser Eingebung gefolgt und mit Benny zusammen für einige Stunden in den Duisburger Zoo gegangen!

Im Delfinarium

Natürlich gab es das volle Programm mit Delfinen, Tigern und Affen. Benny wollte soviel wie möglich sehen. Und für 18 EURO Eintritt (trotz Familienkarte immer noch teuer!) darf man auch was erwarten. Und beim Betrachten der vielen exotischen Tiere konnte ich auch einige Fotos schießen, was den hohen Eintrittspreis wieder erträglicher machte. Zudem scheint der Preis für die Eintrittskarte auch nicht wirklich abschreckend zu wirken, der Zoo war voll und vor allem das Delfinarium heute gut besucht. Delfine sind eben Sympathieträger, deswegen hat Benny auch darauf bestanden zwei Delfine mit nach Hause zu nehmen, natürlich nur in Plüschform zum Kuscheln und in die Unterschriftenliste an die Internationale Walfangkommission zum Schutz der Delfine haben wir uns ebenfalls eingetragen.

Tiger im Gebüsch

Bis zum Abend sind wir durch den Zoo geschlendert, zurück auf dem Parkplatz konnte ich dann noch sehen, dass dort offensichtlich das „älteste Gewerbe der Welt“ ausgeübt wird. Aber das ist schon Mülheimer Gebiet, also lässt sich das nicht als Vorwurf gegen Duisburg verwenden.

Die letzten Tage meines Urlaubs habe ich genutzt um die Hochzeit meiner Nichte Leyla in Bartin zu besuchen und mit Freunden durch die Landschaft zu fahren!

Auf der Hochzeit war ich zwar nur gut zwei Stunden, aber es war wirklich eine gelungene Feier mit viel Musik und zahlreichen Hochzeitsgeschenken, die von den anwesenden Gästen und mir natürlich auch dem Brautpaar an Anzug und Kleid gesteckt wurden.

Am nächsten Tag ging es mit der Familie zum Essen in ein Restaurant mitten im Wald. Gerade mal drei Kilometer außerhalb von Safranbolu kann man in natürlicher Idylle gut grillen und essen während man die Landschaft betrachtet.

In der Natur haben meine Familie und die meines Schwagers dann den Tag gemütlich ausklingen lassen. Das war dann auch leider mein letzter Urlaubstag!

In den nächsten Tagen werde ich einige Bilder von meiner letzten Urlaubswoche in voller Auflösung auf meinen Fotoblog stellen!

Eine Urlaubsimpression

23. Mai 2009

Interessante Begegnung!

Interessante Begegnung!

Ein Grund warum wir jedes Jahr an die türkische Schwarzmeerküste fahren ist neben der Verwandten und Freunde ganz einfach die immer noch weitgehend unberührte Naturlandschaft und die idyllische Landschaft!

Heute wollen wir deshalb auch in den nahegelegenen Wald hoch fahren damit unsere mitreisende Nachbarin auch davon einen Eindruck gewinnt!

Mehr Bilder gibt es übrigens auf meinem Fotoblog! Da werde ich dann auch in den naechsten Tagen mehr Bilder von unseren Ausflügen veröffentlichen!

Milliarden-Herbst 2008

12. Oktober 2008

Erfreuen wir uns an der schönen Natur im Herbst mit den goldenen Farben. Denn sonst müssen wir nur noch daran denken wie unsere Kapitaldiener von der Bundesregierung gerade etliche Milliarden unserer Steuergelder an die Spekulanten der Banken verschenken!

Mehr Fotos auf meinem Fotoblog!

%d Bloggern gefällt das: