Abschied vom Frieden

7. Januar 2009


Bildquelle: Wikipedia

Das Töten im Gaza-Streifen geht mit noch mehr Intensität weiter. Und die Opfer sind meist unschuldige Zivilisten!

Warum dieser Krieg geführt wird kann ich trotz der vielen Medienberichte nicht so ganz verstehen: denn die Raketen, die die radikale Hamas seit langem auf Israel abfeuert sind von ihrer Wirkung her wohl kaum als Rechtfertigung für das hundertfache Töten von palästinensischen Zivilisten geeignet. Natürlich tut es mir um alle Opfer in der Region leid, gleich welcher Herkunft oder Religionszugehörigkeit sie auch sein mögen.

Aber trotzdem denke ich, dass die größte Militärmacht des Nahen Ostens, die ja auch über Atomwaffen verfügt und sich als modernes westliches Land sieht nicht so brutal ihre Interessen verfolgen darf. Zumal wenn es sich auch ganz objektiv um den Bruch von Völkerrecht, Menschenrechten und internationalen Verträgen handelt. Da wird um einen Terroristen zu töten auch gleich die ganze Familie mit 13 Kindern eliminiert oder die Versorgung von einer ganzen Stadt einfach abgeschnitten. Eigentlich wäre es ja die Aufgabe der westlichen Regierungen und insbesondere der USA der politischen Führung in Israel deutlich zu sagen, dass ein zivilisiertes Land so etwas nicht tun darf. Aber das ist wohl unmöglich!

Dieses brutale Vorgehen kann nicht gerechtfertigt sein auch wenn die Hamas eine gefährliche radikale Organisation ist. Wahrscheinlich wird sie jetzt dank dem harten rücksichtslosen Vorgehen der israelischen Armee noch mehr Anhänger finden!

Krieg mit Russland???!!!

27. August 2008

Mit der NATO in den Krieg?

Seit Russland im Kaukasus die Unabhängigkeit von zwei abtrünnigen Provinzen Georgiens anerkannt hat wird der Ton der NATO-Staaten immer schärfer, und der US-Agressor Bush droht mit „Konsequenzen“!

Und unsere 150% Bush-Vasallin Merkel stimmt da natürlich auch mit ein und lässt sich auch auf eine Konfrontation mit Russland ein! Sind unsere Oberen wirklich so verrückt wegen zweier Provinzen Georgiens das Risiko eines möglichen Krieges einzugehen?!

Ich finde diese Aufregung jedenfalls nicht nur sehr übertrieben sondern auch ziemlich verlogen: wenn es wirklich darum geht Grenzen eines souveränen Staates zu schützen dürften unsere Oberen ja auch nich den Kosovo als unabhängigen Staat anerkennen. Der Kosovo ist seit Jahrhunderten serbische Provinz gewesen. Trotz aller Warnungen von anderen europäischen Staaten haben sich da auch die USA, Frankreich und natürlich auch unsere „Super-Merkel“ zur einer Anerkennung der abtrünnigen Provinz hinreißen lassen. Und nun pumpen wir da jede Menge Geld hinein und müssen diesem „Staat“ Experten schicken weil der Kosovo überhaupt nicht alleine überlebensfähig ist!

Da wurde auch klar das internationale Völkerrecht gebrochen, es sei denn wir erkennen jetzt jede Provinz auf dieser Welt als unabhängigen Staat an wenn die Mehrheit der Bevölkerung das will. Dann wären auch Abchasien und Süd-Ossetien unabhängige Staaten und Russland würde vollkommen gerechtfertigt handeln wenn man das Verhalten einiger westlicher Staaten im Fall Kosovo als Maßstab nimmt!

Übrigens wird die einseitige Berichterstattung und das unehrliche Verhalten der westlichen Länder gegenüber Russland auch von Michail Gorbatschow deutlich kritisiert! Dazu gibt es auf den NachDenkSeiten einen sehr interessanten Artikel:
Mikhail Gorbachev kritisiert in der New York Times das Handeln der westlichen Länder im Bezug auf Georgien und Süd-Ossetien

Gerade habe ich im türkischen Satellitenfernsehen in den Nachrichten auf „Karadeniz TV“ gehört, dass die 8 türkischen Soldaten, die vor zwei Wochen von der PKK-Guerilia gefangengenommen wurden, wieder frei sind!

Egal unter welchen Umständen das nun geschehen ist, wichtig ist dass die jungen Männer wieder unbeschadet zu ihren Familien zurückkehren können!

Jetzt besteht vielleicht auch wieder verstärkt Hoffnung, dass auch nach der gestrigen internationalen „Irak-Konferenz“ in Istanbul die Atmosphäre sich entspannt und Verhandlungen möglich werden!

Im Interesse der Menschen, die nun schon seit 30 Jahren unter dem bewaffneten Konflikt in Südostanatolien leiden wäre es zu wünschen!

%d Bloggern gefällt das: