Abschied vom Frieden

7. Januar 2009


Bildquelle: Wikipedia

Das Töten im Gaza-Streifen geht mit noch mehr Intensität weiter. Und die Opfer sind meist unschuldige Zivilisten!

Warum dieser Krieg geführt wird kann ich trotz der vielen Medienberichte nicht so ganz verstehen: denn die Raketen, die die radikale Hamas seit langem auf Israel abfeuert sind von ihrer Wirkung her wohl kaum als Rechtfertigung für das hundertfache Töten von palästinensischen Zivilisten geeignet. Natürlich tut es mir um alle Opfer in der Region leid, gleich welcher Herkunft oder Religionszugehörigkeit sie auch sein mögen.

Aber trotzdem denke ich, dass die größte Militärmacht des Nahen Ostens, die ja auch über Atomwaffen verfügt und sich als modernes westliches Land sieht nicht so brutal ihre Interessen verfolgen darf. Zumal wenn es sich auch ganz objektiv um den Bruch von Völkerrecht, Menschenrechten und internationalen Verträgen handelt. Da wird um einen Terroristen zu töten auch gleich die ganze Familie mit 13 Kindern eliminiert oder die Versorgung von einer ganzen Stadt einfach abgeschnitten. Eigentlich wäre es ja die Aufgabe der westlichen Regierungen und insbesondere der USA der politischen Führung in Israel deutlich zu sagen, dass ein zivilisiertes Land so etwas nicht tun darf. Aber das ist wohl unmöglich!

Dieses brutale Vorgehen kann nicht gerechtfertigt sein auch wenn die Hamas eine gefährliche radikale Organisation ist. Wahrscheinlich wird sie jetzt dank dem harten rücksichtslosen Vorgehen der israelischen Armee noch mehr Anhänger finden!

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: