Brandttreue a la Prospero

5. November 2009

Prospero a la Christian Spließ ist ein sehr engagierter Wahlkampfhelfer für den gescheiterten Möchtegern-OB Brandt (SPD). Alles was Brandt macht kann gar nicht falsch sein! Wie sonst kann man erklären, dass ein „HARTZ IV“-Empfänger für einen „HARTZ IV“-Befürworter wie den abgewählten langjährigen Stadtdirektor Brandt selbst nach der Kommunalwahl noch eifrig Werbung betreibt und alle Fehltritte des J. C. Brandt in seinem Blog schönschreibt!

Wenn der Möchtegern-OB Brandt im Stadtrat einen politisch destruktiven Kamikaze-Kurs für Duisburg betreibt findet das auch den Beifall des Prospero. Da bleibt dann kein Raum für kritische Distanz und Unabhängigkeit.

Ich finde das einfach nur schade, dass ein langjähriger Blogger sich da in den Schlepptau einer prinzipienlosen asozialen Partei begibt, die nun auf allen möglichen Wegen wieder die Macht in Duisburg erlangen möchte nachdem sie jahrzehntelang unsere Stadt wie ihr Eigentum behandelt und in den Abgrund geführt hat!

%d Bloggern gefällt das: