Auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt gesehen

Auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt gesehen

Wie schnell ist ein Jahr doch vorüber! Es ist schon Weihnachten und in einer Woche ist das Jahr 2013 auch Geschichte.

Himmelskörper

Himmelskörper

Zuhause kamen auch schon einige Weihnachtsgeschenke an, obwohl ich und meine Familie kein Weihnachten feiere. Nur Benny hat ein großes Interesse am Nikolaus und mag die weihnachtliche Stimmung. Weihnachten ist ganz klar vor allem ein Fest für Kinder.

Die Weihnachtsgeschenke kamen übrigens per Post oder Boten von städtischen Gesellschaften und waren für meinen Geschmack auch ein wenig übertrieben. Einen Karton mit drei Weinflaschen brauche ich genauso wenig wie eine elektrische Salzmühle. Das Geld für diese Gaben hätte ruhig für wohltätige Zwecke ausgegeben werden können oder aber ganz eingespart werden sollen. Denn es ist schließlich auch das Geld der Bürger das hier zur Beschenkung von Mandatsträgern ausgegeben wurde.

Aber als einzelnes Ratsmitglied kann ich daran nichts ändern wenn alle anderen mit dieser Schenkungspraxis einverstanden sind. Vielleicht bin ich da auch einfach nur zu moralisch eingestellt. Unabhängig davon und von dem Umstand, dass ich kein Weihnachten feiere wünsche ich allen Lesern, Bürgern, Freunden und Kollegen ruhige besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014, das sicher große Herausforderungen für uns in Duisburg bereit hält.

Licht am Himmel

Licht am Himmel

Werbeanzeigen

Es ist wieder „Bayram“

19. August 2012

Zuckerfest in Deutschland

Zuckerfest in Deutschland

Urlaubszeit wie Fastenzeit sind heute vorbei und dafür beginnt das viertägige Zuckerfest. Seit gestern sind wir aus der Türkei zurück und Benny ist ein wenig traurig darüber, dass er nicht bei seiner Tante in Safranbolu den „Şeker Bayram“ verbringen kann.

Dafür hat er heute in der Nachbarschaft mit anderen Kindern zusammen Geldgeschenke und Süßigkeiten gesammelt. Obwohl wir eine nicht geringe Menge guten Lokums aus Safranbolu mitgebracht haben, die natürlich auch an Freunde und Bekannte verschenkt werden soll. Aber das Zuckerfest ist vor allem ein Fest für Kinder und Familie, weshalb neben Verwandtenbesuche das Wandern von Tür zu Tür der Kinder im Wohnviertel einfach dazugehört wie die vielen guten Festtagswünschen.

Auf der Beecker Kirmes

30. August 2011

Im großen Ballon

Wassertreten im großen Ballon!

Gerade sind wir von der Beecker Kirmes nach Hause gekommen!

Auf der Kirmes

Auf der Kirmes

Richtig voll war es nicht, und das Riesenrad habe ich auch vermisst. Wenigstens war das Angebot für Kinder und Jugendliche attraktiv, Karussells und Autoscooter waren nicht vollkommen leer und die Buden mit den Spielereien wie Plastikentenangeln wurden wohl auch gut angenommen. Mir völlig neu war das Wassertreten in einem aufgeblasenen riesigen transparenten Gummiball, daran hatte Benny seine wahre Freude!

Benny hat Spaß im Ballon!

Benny hat Spaß im Ballon!

Seit heute morgen hatten er und die Kinder aus der Nachbarschaft fleißig Geld, Bonbons und kleine Geschenke im Viertel eingesammelt, unser Nachbar war schon richtig gestresst weil ständig an seiner Tür dutzende Kinder klingelten. Heute war eben ein Feiertag für Kinder, der erste Tag des Zuckerfestes.

Deswegen haben wir heute auch die Gelegenheit genutzt um den letzten Tag der Beecker Kirmes für einen kleinen Familienausflug zu nutzen, und wenn man mal von dem Parkchaos in Beeck absieht war das ein vergnüglicher Abend bei dem gerade Benny sein Vergnügen hatte.

Şeker Bayram 2010

9. September 2010

Am Schaufenster eines Blumenladens in Hochheide!

%d Bloggern gefällt das: