Screenshot nazi-leaks.net

Screenshot "nazi-leaks.net"

Nach diversen Regierungen und mexikanischen Drogenbaronen hat die Hackergruppe „Anonymous“ diesmal in der Neonazi-Szene zugeschlagen und neben gehackten Naziseiten auch eine umfangreiche Spenderliste der NPD unter „nazi-leaks.net“ veröffentlicht!

Mehr zu dieser sinnigerweise „Operation Blitzkrieg“ genannten Aktion findet sich unter http://www.golem.de/1201/88742.html.

Screenshot du-bist-anonymous

Screenshot "du-bist-anonymous.de"

Wer mehr über den mysteriösen öffentlichen „Club mit anonymen Mitgliedern“ und ihr „Ökosystem der Gedanken“ erfahren möchte kann tiefergehende Infos auf „www.du-bist-anonymous.de“ erhalten. Ehrlich gesagt ist mir diese Gruppe nicht ganz geheuer, wenn ich auch zugeben muss, dass mir ihre Anti-Nazi-Aktion gefallen hat! 🙂

Werbeanzeigen

Der Tag der Piraten!

18. September 2011

Die Piraten

Denke selbst!

Heute könnte in Berlin eine kleine Sensation passieren: Piraten kommen ins Abgeordnetenhaus. Die politischen Freibeuter wollen und werden wohl auch das politische Leben auffrischen!

Die Gedanken sind frei!

Freiheit!

Ich hoffe es zumindest, denn die bestehenden Parteien überzeugen längst nicht mehr und haben bei vielen Bürgern das Vertrauen verloren. Die Piraten versprechen wenigstens glaubhaft, dass sie sich für mehr Freiheitsrechte der Bürger einsetzen und die totale Kontrolle des Staates begrenzen wollen. Sie waren die einzige politische Partei, die gegen die „Vorratsdatenspeicherung“ aktiv gekämpft hat. Dafür werden sie heute wohl auch in Berlin die verdiente Ernte einfahren, oder Beute machen.

Die Piraten, volle Kraft voraus!

Ich bin mal gespannt ob diese Partei den politischen Parlamentsalltag überstehen wird und ihre frische Ausstrahlung auch längere Zeit behalten kann. Als eine junge Bürgerrechtspartei für das Internetzeitalter und ohne lähmende einengende Ideologie. Wir werden sicher noch von den Piraten hören!

Es werden immer mehr! Gestern abend war der 50.000 Leser auf diesem Blog!

Daher auch Danke an alle, die hier vorbeikommen und ein, zwei oder auch mehrere Kommentare hinterlassen. Ich wäre unehrlich wenn ich sagen würde, dass mir das egal ist wieviele Internetnutzer hier vorbeischauen.

Damit dieser Blog besser wird nehme ich auch gerne Anregungen für neue Themen entgegen! Es gibt sicher einiges gerade im Wahljahr 2009 zu diskutieren!

Gästebuch der Homberger Jusos

Es ist ja kaum zu glauben aber seit längerer Zeit sammelt sich neben dem üblichen Spam im alten Gästebuch der Homberger Jusos auch schlimme antisemitische Hetze an!

Vor vier Jahren habe ich das Gästebuch der Homberger Jusos noch selbst überwacht und als Administrator fungiert bevor ich es dann 2004 nach meinem Austritt aus der SPD an den neuen Webmaster der Homberger Jusos abgab.

Doch ist der offenbar völlig überfordert was die Pflege und Kontrolle des Gästebuches angeht. Und so steht neben dem üblichen Spam und der Pornowerbung auch schlimmste antisemitische Hetze schon lange Zeit im alten Gästebuch, das auch immer noch frei zugänglich ist wenn man die genaue Adresse kennt oder über Google danach sucht.

Vor längerer Zeit habe ich den Homberger Jusos auch schon mitgeteilt, dass solche Dinge umgehend gelöscht gehören! Doch das kümmert die aufstrebenden Karrieristen um Mahmut Özdemir herzlich wenig! Die Jusos haben wohl geglaubt es würde reichen die Verlinkung auf der Startseite zu löschen um das Gästebuch abzuschalten und sich der Verantwortung zu entledigen! Die Hetzeinträge stehen nun schon seit längerer Zeit bis heute im Juso-Gästebuch!

Vor wenigen Wochen kam dann eine Mail in der ich heftig gebeten wurde die Einträge aus dem Gästebuch zu löschen obwohl ich nun schon seit 4 Jahren mit der Homepage der Homberger Jusos und damit auch mit dem Gästebuch überhaupt nichts mehr zu tun habe. Offensichtlich sind bei den Homberger Jusos heute keine Leute mehr zu finden, die wissen wie man ein Gästebuch verwaltet. Peinlich!!! Trotz umfangreicher Handlungsempfehlungen von mir!!!

Denn auch wenn ich mit der SPD und den heutigen Jusos gebrochen habe so tut mir das doch ein bischen weh zu sehen, dass antisemitische Hetze ausgerechnet über die Domain der Jusos, die ich selbst 2002 eingerichtet habe, verbreitet wird ohne dass irgendwer was dagegen unternimmt!

Nebenbei bemerkt machen sich die Homberger Jusos als Domaininhaber auch eventuell strafbar wegen Volksverhetzung wenn sie die unsäglichen Hetzbeiträge einfach im Gästebuch stehen lassen! Das war wohl auch der Grund mich zu bitten bei der Löschung zu helfen nachdem mit Anzeigen gedroht worden war!

Nach vielen Wochen sollten die Herren Özdemir und Pollmann sich endlich mal daran machen ihr Gästebuch von der üblen antisemitischen Hetze zu befreien oder aber ganz zu schließen. Am besten noch bevor man irgendwelche Mandate im nächsten Jahr besetzt!

22.07.08, 14:00 Uhr:Das Gästebuch existiert nicht„! Na endlich haben es die Homberger Jusos geschafft ihr altes Gästebuch vom Netz zu nehmen! Gratulation!

Mir nun aber mit dem Staatsanwalt zu drohen weil ich darüber berichte dass sich auf dem Gästebuch der Homberger Jusos antisemitische Hetze ansammelte zeugt von einer seltsamen Geisteshaltung, Herr Özdemir!


Screenshot vom 22.07.08!

Chatten gegen die Einsamkeit

Ein Glück, dass es das Internet gibt! Denn wenn man schon tausende Kilometer entfernt ist kann man sich wenigstens im Netz treffen und sich fast natürlich unterhalten.

Meine Frau ist jetzt mit meinem Sohn in der Türkei um sich um meine kranke Mutter zu kümmern. In wenigen Tagen fliege ich auch nach fast drei Jahren wieder in den Urlaub um meine kranken Eltern zu besuchen und meine Mutter wieder nach Deutschland zurück zu bringen. Denn so ganz traue ich dem türkischen Gesundheitssystem nicht. Hoffentlich kann ich auch mal ein wenig Erholungsurlaub machen. Bis dahin chatte ich ausgiebig mit Frau und Verwandten.

Chatten macht Spaß!

Wie konnte man früher nur ohne Internet leben?! Heutzutage kaum noch vorstellbar! eMail, Online-Nachrichten, Wissen, Spiele, Filme und Chatten um die Welt sind doch unverzichtbar geworden!

Und wir sparen jetzt sogar richtig Geld! Denn die Anrufe in die Türkei um sich mit den lieben Freunden und Verwandten dort zu unterhalten können wir uns zum Teil durch Online-Chat sparen. Da das Internet sowieso in der Flatrate drinsteckt sparen wir die Telefongebühren für die Auslandsgspräche. Und mit der Webcam kann man sich sogar sehen und ungezwungen unterhalten. Da streckt einem die Kusine während der Unterhaltung einfach die Zunge raus und beschwert sich darüber, dass man dicker aussieht und die Haare immer weniger werden. Echte familiäre Liveatmosphäre! Und mein Kleiner sieht seine Verwandten in der Türkei jetzt regelmäßig ohne auf Reisen gehen zu müssen!

Das macht richtig Spaß und ist mit dem Yahoo-Messenger auch recht einfach. Da gibt es natürlich auch viele andere Messengerprogramme und ich will jetzt auch nicht für YAHOO werben. Nur mit dem Windows MSN Messenger hat es leider bei mir nicht geklappt. Ob wohl ich das neueste Vista-Betriebssystem habe! Egal Hauptsache der Chat funktioniert jetzt. Und da sich jetzt auch viele Freunde und Verwandte in der Türkei Internet-Breitbandverbindungen zulegen wird das bald eine recht bunte Online-Community werden, die wir zuhause haben.

So wächst die Welt zusammen dank moderner Technik!

Gerade habe ich eine eMail gelesen in der auf eine rechte Gruppierung in Duisburg hingewiesen wird, deren „Spitzenmann“ kritische Journalisten mit dem Tod bedroht!

Auf der Webseite dieser „Bürgerbewegung“ werden Andersdenkende auf übelste Weise beschimpft und verleumdet. Die Angriffe sind dermaßen hasserfüllt und herabsetzend dass ich hier auch keine Auszüge wiedergebe! Es soll jeder selbst entscheiden ob er sich solche herabwürdigenden Pamphlete ansehen möchte!

Der Blogger „Demokrat4711“ wird darin nicht nur beschimpft sondern auch mit deutlichen Worten mit dem Tode bedroht! Anlass dieser Drohungen sind wohl die kritischen Berichte auf seinem Blog in denen auch die Verbindungen zu verfassungsfeindlichen Organiationen wie „ProNRW“ und „ProKöln“ offengelegt werden und ihren Verbindungen bis hin zu Neonazis.

Diese Drohungen gegen Blogger und Journalisten sind ein so drastischer Missbrauch des Internets, dass ich nur hoffen kann, dass hier rechtliche Konsequenzen erfolgen!

Es sieht so aus als ob diese politische Gruppierung sich derzeit organisatorisch auch in Duisburg formiert um an den nächsten Wahlen teilzunehmen! Daher kann es nur sinnvoll sein schon frühzeitig solche rechtspopulistischen Parteien im Auge zu behalten. Und auf die Weisheit der Wähler hoffen!

%d Bloggern gefällt das: