Die Herrscher und ihre Zeichen

Die Energiekonzerne werden immer unersättlicher und wollen trotz milliardenschweren Rekordgewinnen noch mehr Geld aus uns Bürgern herauspressen. Deswegen sollten wir uns zur Wehr setzen und diesem Raubzug Einhalt gebieten bevor die Macht der Großkonzerne zu gefährlich wird!

Gerade konnte ich in den AOL-Nachrichten lesen wie der Energiekonzern „e-on“ seine nächste Strompreiserhöhung trotz Rekordgewinnes angekündigt hat. Da die anderen Gebietsmonopolisten wie RWE auch schon Hunger auf mehr bekommen bleibt uns nur die Wahl zwischen Ergebung oder Widerstand! Da ich nicht bereit bin mich dem Preisdiktat der Energiekonzerne zu unterwerfen plädiere ich dafür lieber die Macht als Verbraucher voll auszuspielen und den angekündigten „Klima-Aktionstag“ nächste Woche zu nutzen um auch gegen die Energiekonzerne und ihre Monopolstellung zu demonstrieren.

Am 8. Dezember, also Samstag nächste Woche, sollen wir alle im Sinne des Klimaschutzes mal 1 Stunde lang oder nach den Willen der BLÖD-Zeitung sogar nur symbolische 5 Minuten den Strom abstellen! Ich schlage vor mindestens eine Stunde dranzuhängen und ein paar Energiefresser wie alte Glühlampen und „Stand-by“-Modus bei Fernseher und Multimedia-Anlagen dauerhaft abzustellen. Auch lohnt es sich mal die Stecker zu ziehen und Kühltruhen auf Sparmodus zu stellen.

Ich habe es dieses Jahr selbst ausprobiert und so den Verbrauch meiner Familie von 3900 Kilowattstunden auf ca. 3000 senken können! Man kann also wirklich ein Drittel des Verbrauches an Strom einfach einsparen! Also lasst uns alle am 8. Dezember 2007 das Licht und die unnützen Stromfresser viel länger ausschalten und die letzten alten Glühbirnen gegen Energiesparlampen austauschen!!!

Auf die Politik sollten wir lieber nicht hoffen, da stehen zuviele Abgeordnete auf den Gehaltslisten der Konzerne!

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: