Am Lifesaver

Es wird langsam ruchbar wie die Zahlen der Unterschriften für ein Abwahlverfahren gegen den Duisburger Oberbürgermeister zustande kommen!

Obwohl kaum Leute am Infostand der sogenannten „Abwahlinitiative“ in der Innenstadt zu sehen sind verkünden die SPD-Propagandablätter WAZ/NRZ ständig neue Jubelmeldungen was die Anzahl der Unterschriften gegen den Oberbürgermeister angeht. Irgendwie passt das nicht sagt einem da der gesunde Menschenverstand.

Immer mehr häufen sich zudem die Hinweise, dass diejenigen die unterschreiben gar nicht wahlberechtigt sind und dass einige der Aktiven am Stand mit vorbereiteten Listen gleich selbst einfach mehrfach unterschreiben. Da werden dann einfach Namen und Adressen gesammelt für die dann jemand unterschreibt ohne dass die Namensgeber davon wissen. Hoffentlich kontrolliert das Wahlamt diese Unterschriften ganz genau und verfolgt die Unterschriftenfälscher auch strafrechtlich wenn sich die Hinweise bewahrheiten!

Dazu werde ich in den nächsten Tagen mehr schreiben!

Die Schoko-Nikoläuse in den Supermärkten zeigen es ja schon seit Wochen, dass Weihnachten nicht mehr fern ist! Und gestern eröffnete der Duisburger Weihnachtsmarkt seine Attraktionen!

Die von den letzten Jahren gewohnte Deko mit den blau-leuchtenden Bäumen und dem Riesenrad auf der Kö sorgten wieder für eine festliche Stimmung. Dementsprechend voll war es auch gestern nachmittag gegen 17:00 Uhr als der Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet wurde.

Ich spazierte mit Benny an den zahlreichen Buden vorbei. Wobei ich den bunten Vogel sehr vermisste, der sonst immer am großen Brunnen als Wahrzeichen der Duisburger Innenstadt über der Kö thronte. Ebenso ärgerlich fand ich den Umstand, dass ich für Benny nirgendwo auf dem großen Weihnachtsmarkt frische Waffeln fand, die er so gerne mag. Die findet man doch sonst auf jedem kleinen Straßen- oder Kindergartenfest!

Am Wochenende werde ich mir mit meiner Familie nochmal Zeit nehmen die ganze Kö von Anfang bis Ende abzulaufen und mir alle Stände genauer anzusehen!

Auch wenn es heute morgen ein wenig geregnet hat, es ist nun endlich wieder Frühling!

Die letzten Tage ist das Leben auf die Straßen und in die Fußgängerzonen zurückgekehrt, ebenso wie das Wasser in die Duisburger Brunnen.

Hoffentlich ist das auch in anderer Hinsicht ein gutes Omen und mögen die Eiscafes in diesen Tagen mit dazu beitragen, die Wirtschaftskrise zu überwinden!

Gestern musste ich noch arbeiten, aber den heutigen freien Sonntag nutzte ich um den Duisburger Weihnachtsmarkt mit meiner Familie zu besuchen!

Und der Besuch hat sich gelohnt. Eine schöne Stimmung und viele Buden sowie eine sehr ansehnliche Dekoration waren ein guter Grund einen meiner wenigen freien Sonntage für den Weihnachtsmarkt zu opfern.

Offenbar sahen das auch nicht wenige andere so, denn es war rappelvoll und tausende Leute drängten sich auf der Kö. Die Innenstadt ist mit dem Forum auch wirklich wie neu und ohne große Baustelle.

Das einzig was nicht schön war ist der Zustand des „Lifesavers“ gewesen, der bunte Vogel ist ja immerhin schon ein Wahrzeichen unserer Stadt geworden. Aber heute sah er richtig schmutzig aus und lag auch ab dem späten Nachmittag ganz im Dunkeln. Da hätte die Stadt ruhig ein paar Lichtstrahler und ein bischen Reinigung investieren können um den vielen Besuchern auch das Kunstwerk von Niki de Saint Phalle in einem schönen Zustand zu präsentieren.

%d Bloggern gefällt das: