Arbeitsleben

17. Dezember 2009

Die ersten beiden Arbeitstage habe ich überstanden und einige Kollegen kennengelernt. Der Job ist stressig aber auch interessant!

Von den neuen Kollegen erfahre ich auch, dass die Firma nach jeder Lohnerhöhung die Objektzulagen so kürzt, dass man nach der Lohnerhöhung weniger Lohn bekommt! Ist schon ärgerlich, dass Unternehmer überall die gleichen Methoden drauf haben! Wieso findet sich kein besserer Job mehr mit ordentlicher Bezahlung?!

Ich werde mich auch weiterhin nach einer besser bezahlten Arbeit umsehen!

Interessant fand ich heute aber die Story vom Besuch des DGB-Vorsitzenden Sommer, der meinen Kollegen sehr herablassend behandelte und ihn böse anging weil er nicht sofort einen Parkplatz bekam und ein paar Meter laufen sollte. So sind wohl oberste Gewerkschaftsfunktionäre: als einfacher Arbeitnehmer nützen sie einem nichts, und bei Pförtnern spielen sie sich wie große Chefs auf.

Ich selbst habe bisher nur einen Fritz Pleitgen aus der Nähe gesehen. Mal sehen welche Promis mir demnächst über den Weg laufen werden!

Werbeanzeigen

Immer längere Wege zur Arbeitsstelle und gekürzte Zulagen lassen meine Motivation zur Arbeit zu gehen langsam aber sicher auf unteres Kellerniveau fallen!

Besonders wenn auch noch willkürliche Lohnkürzungen dazukommen. Ein langgedienter Kollege meinte dazu auch, dass die Firma so etwas immer macht wenn Tariferhöhungen anstehen. Dann wird einfach die Objektzulage gekürzt, auf die man laut Arbeitsvertrag keinen Rechtsanspruch hat und schon verwandelt sich die vermeintliche Lohnerhöhung de facto in eine Lohnsenkung.

Da kann die Gewerkschaft ver.di noch so stolz auf ihre 13 Cent(!) mehr Tariflohn pro Stunde sein, wenn dafür 20 Cent Objektzulage verloren gehen nützt das einem kleinen Hungerlöhner wie mir überhaupt nichts!

Im Moment denke ich wieder darüber nach mir wieder einen neuen Job zu suchen. Für weniger Geld mehr zu arbeiten liegt mir nämlich überhaupt nicht! Zumal wenn Vorgesetzte bei Hinweis auf arbeitsrechtliche Normen so dumme Sprüche bringen wie „niemand zwingt dich für unsere Firma zu arbeiten„!!!

%d Bloggern gefällt das: