Auch wenn es heute morgen ein wenig geregnet hat, es ist nun endlich wieder Frühling!

Die letzten Tage ist das Leben auf die Straßen und in die Fußgängerzonen zurückgekehrt, ebenso wie das Wasser in die Duisburger Brunnen.

Hoffentlich ist das auch in anderer Hinsicht ein gutes Omen und mögen die Eiscafes in diesen Tagen mit dazu beitragen, die Wirtschaftskrise zu überwinden!

Werbeanzeigen

Gestern musste ich noch arbeiten, aber den heutigen freien Sonntag nutzte ich um den Duisburger Weihnachtsmarkt mit meiner Familie zu besuchen!

Und der Besuch hat sich gelohnt. Eine schöne Stimmung und viele Buden sowie eine sehr ansehnliche Dekoration waren ein guter Grund einen meiner wenigen freien Sonntage für den Weihnachtsmarkt zu opfern.

Offenbar sahen das auch nicht wenige andere so, denn es war rappelvoll und tausende Leute drängten sich auf der Kö. Die Innenstadt ist mit dem Forum auch wirklich wie neu und ohne große Baustelle.

Das einzig was nicht schön war ist der Zustand des „Lifesavers“ gewesen, der bunte Vogel ist ja immerhin schon ein Wahrzeichen unserer Stadt geworden. Aber heute sah er richtig schmutzig aus und lag auch ab dem späten Nachmittag ganz im Dunkeln. Da hätte die Stadt ruhig ein paar Lichtstrahler und ein bischen Reinigung investieren können um den vielen Besuchern auch das Kunstwerk von Niki de Saint Phalle in einem schönen Zustand zu präsentieren.

%d Bloggern gefällt das: