Mesut Özil
Bildquelle: Wikimedia. Creative Commons-Lizenz, Urheber: Новикова Юлия

Deutschland hat es doch geschafft: dank Mesut Özil sind wir nun im Achtelfinale!

Der Spieler aus Gelsenkirchen mit dem unverkennbar türkischem Namen hat vielleicht auch so mitgeholfen das Image der Deutsch-Türken zu verbessern, die ja sonst in weiten Teilen der deutschen Öffentlichkeit nur als Problemfall betrachtet werden!

Als ich das Spiel gegen Ghana gestern im türkischen Fernsehen mitverfolgte meinte meine Frau auch nur, dass „die Deutschen“ ihre abschätzige Meinung über Türken jetzt hoffentlich etwas revidieren!

Und ich hoffe sie hat Recht!

Werbeanzeigen

MSV gegen Hansa

24. Oktober 2009

Heute war ich zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder bei einem Spiel des MSV dabei. Ein guter Bekannter hatte mich überredet doch mal dahinzukommen.

Natürlich zog bei mir das Argument mit der kostenloser Eintrittskarte, und so nutzte ich die Gelegenheit mal endlich die MSV-Arena selbst von innen zu erfahren. Die Live-Atmosphäre war auch klasse, das bekommt man im Fernsehen so nicht geboten.

Allerdings habe ich den Sinn des Transparents mit der Aufschrift „50+1 muss bleiben“ immer noch nicht ganz begriffen! Was solls, das Spiel ging trotz mäßiger Leistung der „Zebras“ zugunsten von Duisburg aus.

Hansa Rostock war heute auch kein wirklich starker Gegner für den MSV Duisburg und hatte eine katastrophal schlechte Abwehr. Wie dem auch sei, die Stimmung hat mir gefallen, vielleicht gehe ich jetzt öfters mal in die Arena!

Geld für Duisburg!

23. Februar 2009

Endlich mal eine gute Nachricht! Knapp 67 Millionen EURO bekommt unsere Stadt um die Konjunktur anzukurbeln. Davon muss sie aber auch 12,5% ab dem Jahr 2012 als Eigenanteil wieder zurückzahlen.

Immerhin ist das ein notwendiger Geldregen auf den sich jetzt gerade die kleinen Betriebe freuen dürften wenn es daran geht marode Schulgebäude und Kitas zu sanieren.

Natürlich finde ich das toll, dass Duisburg auch mal Geld aus Berlin bekommt angesichts der klammen Stadtkasse, zumal Bund und Land ja sonst immer gerne Gesetze zu lasten der Stadt beschließen.

Was mich aber an der ganzen Angelegenheit irritiert ist der Umstand, dass die konkrete Verteilung des Geldes irgendwie nebulös wirkt. Heute habe ich mal den Karneval vergessen und mir stattdessen die städtische Beschlussvorlage zur Verteilung des Geldkuchens angesehen.

Positiv ist schon mal, dass der Großteil der Mittel für Schulen und Kitas ausgegeben werden soll. Negativ finde ich das nun Luxussanierungen von Sportplätzen von nicht gerade armen Vereinen auch daraus finanziert werden dürften. Da bekommt das neue(!) PCC-Stadion in Homberg nun auch noch 440.000 EURO für eine neue Beleuchtungsanlage spendiert. Ich habe ja den Verdacht, dass hier die Beziehungen eines gewissen Herrn Grindberg von den örtlichen aSozialdemokraten ausschlaggebend waren. Jedenfalls erschließt sich mir nicht ein notwendiger Sanierungsbedarf.

Überhaupt sehe ich in der Beschlussvorlage keine Begründungen für die Ausgaben. Alle Angaben sind dürftig und ziemlich allgemein gehalten: „energetische Sanierung“ steht da häufig als einzige Beschreibung. Ein bischen mehr Angaben oder gar eine ordentlich formulierte Begründung für die Maßnahme wäre doch nicht schlecht gewesen. Hier geht es doch auch um unsere Steuergelder!

Und ich sehe es nicht ein, dass für Vereine jetzt nun Kunstrasenflächen damit finanziert werden nur weil sie gute Beziehungen zu SPD und CDU haben!

Amigos!

Nation macht geil!

29. Juni 2008

SchwarzRotGold

Was verbindet mich mit Ballack, Schweini, Podolski, Klose & Co.?! Wieso ist ein Sieg der kickenden Millionäre im DFB-Dress so wichtig für die gute Stimmung von Millionen Bundesbürgern mit ihren Fähnchen-geschmückten Wohnungen und Autos?!

An der Spielkunst kann es ja nicht so sehr liegen wenn man sich die eher mittelmäßigen Auftritte der deutschen Nationalmannschaft ins Gedächtnis ruft. Offenbar ist die Nation die einzig wirksame MassenhallizuNATION, die den Menschen das Gefühl vermittelt sie seien glücklich wenn Ballack und Konsorten den Pokal in Händen halten und von der Bundeskanzlerin bejubelt werden.

In solchen Momenten der Massenpsychose vergessen dann viele den trüben Alltag mit so kleinlichen Problemen wie HARTZ IV, Armut, Zukunftsangst, explodierende Spritpreise, Zwang zum Hungerlohnjob oder ähnliche Widrigkeiten.

P.S.: Ich hoffe doch sehr wenn heute abend wirklich die deutsche Mannschaft gewinnen sollte dann wenigstens verdient und nicht durch Glück und/oder eine Formschwäche der Spanier!

Glücklicher Sieg!

26. Juni 2008

Deutschland

Da ich das Spiel nur im Radio mitverfolgen konnte muss ich mich auf das Urteil der (deutschen!) Radiokommentatoren verlassen, die deutlich sagen, dass die türkische Mannschaft klar besser spielte aber eben zuwenig Glück hatte!

Und so setzt sich der Trend bei dieser Fußball-EM weiter fort, dass gerade die Mannschaften raus fliegen, die attraktiven Fußball anbieten! Seien es nun Portugal oder die Niederlande oder andere Mannschaften, es traf eben gerade die Teams, die ansehnlichen Fußball boten!

Ich finde jedenfalls, dass die deutsche Mannschaft gefälligst besseren Fußball bieten sollte wenn sie denn nun schon im Finale der UEFA-Europameisterschaft ist. Denn bei allem Wunsch nach einer gelungenen Europameisterschaft für unsere DFB-Auswahl finde ich schon, dass wirklich die Besten gewinnen sollten. Wenn sich die DFB-Auswahl nicht bessert werde ich sonst den Russen Spaniern die Daumen am Sonntag drücken!

Bei Schichtende höre ich noch die vielen hupenden Autokorsos und frage mich aber trotzdem ob die Fans nicht auch ein bischen enttäuscht sind wenn man es als Nationalmannschaft trotz eher mittelmäßiger Form bis ins Finale schafft!

Fahnen an jeder Ecke

Auf ein friedliches Fußballfest möchte man da sagen wenn man liest das nun allerorten Ausschreitungen befürchtet werden wenn Deutsche und Türken ihre Nationalmannschaften heute abend beim EM-Halbfinalspiel anfeuern

Und es liegt ja auch wirklich Spannung in der Luft! Als ich meiner Frau heute morgen erzählte, dass Podolski wahrscheinlich zwei Tore heute abend schießen wird war sie doch recht sauer auf mich und ich wechselte lieber das Thema! Fußball ist zwar schön aber dafür riskiere ich keinen Ehestreit.

Da bin ich sogar froh heute abend auf der Arbeit zu sein und dort das Spiel im Radio mitzuverfolgen. Egal wie das Spiel auch ausgehen mag hoffe ich sehr, dass alle Fans die Größe besitzen friedlich zu feiern und auch dem Gegner Respekt zu zollen!

Denn wie heißt es so schön: „die Wahrheit ist auf dem Platz!

%d Bloggern gefällt das: