Ein Bäumchen für die Zukunft

Der Bürgerverein Haesen und Gerdt hatte die schöne Idee zur einer Aktion „Papa, wir pflanzen einen Baum“ zu der auch viele Familien am Samstagmorgen erschienen.

Eine bunte Kinderschar aus den Kindergärten St. Peter und Liebfrauen hatte da ihre Freude. Es kamen sogar die Vertreter der Provinzpolitik, wobei die SPD aber recht schwach vertreten war! Dafür haben die Linken bei dieser Aktion aufgetrumpft mit ihren eigenen Rotbuchen, die sie für die Aktion spendeten. Als aktiver Bürger im „Homberger Signal“ habe ich beim Pflanzen der kleinen Bäumchen natürlich mitgeholfen. Das hat Spaß gemacht und die Fotos dazu werde ich hier bald reinstellen sobald der Film entwickelt ist! Und der sonst eher konservative Bürgerverein hat sich über diesen aktiven Beitrag auch sehr gefreut.

Wirkliche glückliche Gewinner an diesem Samstagvormittag waren aber die Kinder, die sich in dem leicht schlammigen Boden richtig ausgetobt haben. Schade nur, dass ich meinen Benny nicht mitbringen konnte da er morgens gerne lange schläft.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die vielen hundert Bäumchen auch noch groß werden. „Tausend Bäume für den Üttelsheimer See“ sollen in nicht allzu ferner Zukunft den nördlichen Bereich des Uettelsheimer Sees verschönern!

Naturschutzgebiet!

Wie verträgt sich die rege Bautätigkeit am Uettelsheimer See eigentlich mit dem Status als Landschaftsschutzgebiet?! Als ich mir das ganze heute nocheinmal ansah sprach mich ein Anwohner, der gerade mit seinem Pferd unterwegs war, an. Er hielt mich wohl für einen verantwortlichen Bauleiter und beschwerte sich über die schweren Baumaschinen die den ganzen Tag aus der Baustelle auf die Strasse fahren und für gefährliche Verkehrssituationen sorgen.

Dafür hat die Stadt immer genug Geld, denen geht es wohl immer noch zu gut!„, meinte er auch. Da kann man nur zustimmen. Zumal ich mich frage was diese Baustelle eigentlich soll. Für was wird da die Fläche planiert? Und das in einem Landschaftsschutzgebiet wo zuviel Veränderung nicht gut sein kann. Haben da unsere Provinzpolitiker aus dem Homberger Rathaus wieder neue Bauprojekte in der Schublade mit der die schöne Landschaft unseres Bezirkes noch weiter verschandelt wird?

Naturschutzgebiet und Baustelle!

Naturschutzgebiet und Baustelle

Naturschutzgebiet und Baustelle

Naturschutzgebiet und Baustelle!

Landschaftsschutzgebiet und Baustelle!

Uettelsheimer See in den Haesen

Da ich in den letzten Wochen dank Thyssen jede Menge Freizeit hatte bin ich auch mal mit meinem Kleinen durch die Natur gezogen. Und der Uettelsheimer See bot sich da auch mal an. Ist auch wirklich eine herrliche Naturlandschaft geworden. Kaum zu glauben, dass das hier mal ein industriell genutztes „Baggerloch“ war, das der Auskiesung diente!

Wasservögel

Zudem ist der Uettelsheimer See auch ein Landschaftsschutzgebiet, was aber leider trotzdem manche Leute nicht davon abhält Müll in der Landschaft zu entorgen und mit Moped auf den Wegen zu fahren. Von den üblichen Schmierereien mal abzusehen. Zum Glück scheinen das aber Ausnahmeerscheinungen zu sein da Wege und Landschaft sehr sauber wirkten und auch die Enten und Schwäne sich nicht stören ließen und sogar sehr zutraulich gegenüber den Besuchern waren. Benny bekam sogar Angst als ein Schwan auf dem Spielplatz am See auf ihn zulief!

Schmierereien

Schmierereien

Aber dafür bleibt wenigstens die schöne Aussicht ungetrübt wenn man auf der Anhöhe am Ende des Sees steht und sogar die Weißen Riesen in Hochheide noch mit bloßem Auge erkennen kann. Und das wahrscheinlich auch noch die nächsten Jahrzehnte!

Bleibt nur zu hoffen, dass unsere Provinzpolitiker aus dem Homberger Rathaus nicht auch noch diese Kleinod mit ihrer kurzsichtigen Bebauungs- und Betonpolitik in Gefahr bringen!

Ausblick auf Hochheide

Schöne Aussicht!

Ein Einkaufswagen auf dem Weg zum See fiel mir auch noch auf!

Was macht denn der Einkaufswagn hier?

%d Bloggern gefällt das: