Held der WAZ: Karling, der arme Rechtsbrecher!

13. November 2010

…dann ist der Mann schon tot…„! Solche und andere Sätze kommen aus dem Mund eines langjährigen „HARTZ IV“-Beziehers, der sich im WAZ-Portal „derWesten.de“ seines tätlichen Angriffs auf den Oberbürgermeister lang und ausgiebig rühmen darf und in der Vergangenheit schon öfters als Angeklagter Gerichtssäle von innen sah!

Und natürlich muss es doch auch erlaubt sein einen Oberbürgermeister tätlich anzugreifen wenn der nicht den Rücktrittsforderungen des Herrn Karling nachkommen möchte!

Diese und andere krude Gedanken werden vom SPD-nahen WAZ-Medienkonzern gerne aufgegriffen. Da spielt es keine Rolle, dass Recht und Gesetz gebrochen werden. Körperverletzung als legitimes politisches Mittel: wenn die politischen Institutionen nicht den Willen des langjährigen arbeitslosen Helden Karling und seiner Freunde erfüllen wollen muss man eben auch mal Straftaten begehen dürfen!

Dass WAZ, NRZ und Radio Duisburg gerne auch mal falsch berichten und sich als Propagandaabteilung der SPD verstehen ist wohl unvermeidlich und jahrzehntelangen Strukturen im Ruhrgebiet aus der Ära der SPD-Herrschaft geschuldet, aber dass offener Rechtsbruch publizistisch unterstützt wird beweist, dass die Medien des WAZ-Konzerns auch unterirdisches Niveau nicht scheuen wenn es der Propagandasache dient!

Da unterstützt man auch einen Typen, der schon mehrfach wegen Delikten wie u. a. Verleumdung und Hausfriedensbruch vor Gericht stand und aus vielen Internetforen wegen übelster Beschimpfungen, teilweise auch mit rassistischem Inhalt, rausflog. Und die WAZ weiß das auch, denn auch aus ihren Foren wurde er wegen solcher asozialen Verhaltensweisen schon verwiesen! Aber im Kampf gegen den Duisburger Oberbürgermeister ist der WAZ-Konzern eben nicht zimperlich und greift auch auf Leute zurück, die nicht vor Gewalt zurückschrecken wenn es dem „richtigen“ Ziel dient.

Schade ist nur, dass die meisten Bürger diese Hintergründe nie kennenlernen werden da ja fast alle Medien vor Ort in der Hand der WAZ sind. Immerhin sind die Bürger aber wenigstens schon misstrauisch geworden und lassen die Propagandablätter des WAZ-Konzerns immer häufiger liegen.


Karlings Beschimpfungen

Aber zu guter letzt frage ich mich noch wieso die Grünen in Rheinhausen so berüchtigte Pöbler wie einen Karling nicht nur als Mitglied aufnehmen sondern sogar als Kandidaten bei der Kommunalwahl aufstellen? Stört das die Rheinhauser Grünen nicht wenn einer im Netz ständig Beschimpfungen und rassistische Sprüche loslässt???

 

Hier noch ein Link:

http://forum.derwesten.de/viewtopic.php?f=29&t=11263&sid=dd80db7278615ddb16a5357e43ed1019&start=30

Werbeanzeigen

10 Antworten to “Held der WAZ: Karling, der arme Rechtsbrecher!”


  1. […] den Beitrag weiterlesen: Held der WAZ: Karling, der arme Rechtsbrecher! « Rai30′s Weblog … Tags:und-andere, eines-vorbestraften, der-sich, Hartz, rechtsbrecher, aus-dem, dann-ist, […]


  2. […] Stadtteil-Blogging diskutiert das Thema in Rai30′s Weblog mit Held der WAZ: Karling, der arme Rechtsbrecher! (Grüne Duisburg) sowie in den Kommentaren zu Gesundheit, Herr Bezirksbürgermeister […]

  3. Gewerbegebiet Says:

    Dass der OB von der Polizei Duisburg nicht geschützt wurde und die bei dem Anschlag mit den Händen in der Tasche herumstand (Foto der Rheinischen Post), ist mittlerweile gut verständlich. Bei der Polizei Duisburg geht ein Gerücht um.

    Ein paar Tage vor dem Attentat hat mir ein Polizeibeamter aus dem Duisburger Westen erzählt: „Der OB xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx“

    —- So üble Gerüchte dulde ich hier nicht!
    rai30 —-

  4. DerDuisburgerWesten Says:

    Warum schreibst du denn hier immer das Herr Karling Hartz IV Empfänger ist? Besteht da ein Zusammenhang? Wie weit liegst du denn über dem Hartz IV Satz? Das scheint eine typische Krankheit derer zu sein die knapp über dem Satz liegen, die versuchen immer auf die unter einem zu treten!

    Wenn die DaL aber weiter Politik für den Bürger machen will, dann muss die DaL aber sich mit den Hartz IV Empfängern zusammen tun, denn davon wird es in den nächsten Jahren mehr als genug in Duisburg geben (Migger, wir sitzen auf gepacken Koffern etc.)!

    • rai30 Says:

      Es geht nicht generell gegen „HARTZ IV“-Empfänger wenn man darauf hinweist, dass jemand jahrelang arbeitslos ist und sich überall mit viel Zeitaufwand hervortut während er gleichzeitig die Allgemeinheit für sich sorgen lässt und dann auch noch Straftaten begeht.
      Wie oft hat der Typ schon vor Gericht gestanden weil er andere übelst beleidigt hat und andere rechtlich relevante Vergehen beging?!

      Jemand, der seine Zeit nicht für die Jobsuche nutzt sondern stattdessen in seiner reichlichen Freizeit auf andere Menschen losgeht und sich von der Presse als Held hochjubeln lässt sollte keinen Cent mehr an Stütze erhalten! Er sollte sich in einer Ketchup-Fabrik bewerben, bekannt ist er jetzt ja!

      Dann könnte er sich mit arbeitenden Menschen vergleichen, die selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen. Aber bis dahin ist er meiner Meinung nach nur ein notorischer asozialer Pöbler!

  5. Dr Says:

    „Es geht nicht generell gegen “HARTZ IV”-Empfänger wenn man darauf hinweist, dass jemand jahrelang arbeitslos ist und sich überall mit viel Zeitaufwand hervortut während er gleichzeitig die Allgemeinheit für sich sorgen lässt und dann auch noch Straftaten begeht.“

    Also nicht generell?!
    Was dürfen Hartz IV Empfänger machen ohne in die Kritik zu geraten?
    Dürfen diese sich für sozial Schwache einsetzten?
    Wenn ja wie viel Zeit dürfen sie investieren?
    Wer ist für die die Allgemeinheit?

    • rai30 Says:

      Jeder Arbeitslose, egal ob „HARTZ IV“-Empfänger oder Arbeitslosengeldbezieher hat die Pflicht sich um einen Arbeitsplatz zu bemühen!

      Wenn jemand damit kokettiert, dass er den ganzen Tag für seine sozialen Projekte investiert während er gleichzeitig langjähriger „HARTZ IV“-Empfänger ist kann das schon nicht so ganz hinkommen.

      Was ich aber besonders ärgerlich finde ist der Umstand, dass dann ein ganz bestimmter langjähriger „HARTZ IV“-Empfänger aus Rheinhausen seit Jahren ständig dadurch auffällt, dass er Gesetze bricht und öfters als Angeklagter vor Gericht steht weil er aggressiv gegen andere Leute handelt und sich durch die Weltgeschichte pöbelt!

      Der Typ sollte seine freie Zeit endlich mal nutzen um sich einen Job zu suchen anstatt immer wieder Polizei und Staatsanwaltschaft zu beschäftigen!

  6. Wilfried Haverkamp Says:

    Jedes Wort zu Herrn Karling ist fast schon eines zu viel: Zuviel der Ehre für bezahlte Provokateure.
    Herzliche Grüße, Wilfried Haverkamp.


  7. Bärbel Bas SPD will Oberbürgermeisterin Duisburg 2011 werden…

    Die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas (SPD Duisburg) will Oberbürgermeisterin Duisburg 2011 werden. Das erklärte sie heute bei ihrer Vorstellungsrunde in einer Versammlung der Ärztekammer Nordrhein und Kassenärztlichen Vereinigung KVNO bei den Ärzten de…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: