Die Lüge hat gewonnen

14. September 2012

Auf der Webseite der BI "Neuanfang für Duisburg"

Vereinigte Lügner

Spätestens jetzt muss auch dem leichtgläubigsten Menschen in Duisburg klar sein, dass der vor einigen Monaten versprochene „Neuanfang“ im Duisburger Rathaus nur dem Zweck der Erneuerung der jahrzehntealten SPD-Herrschaft sowie der Genossenversorgung auf Steuerzahlerkosten diente.

Ein SPD-Funktionär und -Apparatschik nach dem anderen wird jetzt in teuere Führungspositionen bei Stadt und städtischen Gesellschaften gehoben. Da wären bis jetzt der SPD-Fraktionsgeschäftsführer Linsen, sein Stellvertreter Hallscheidt, der frühere Leiter der pleite gegangenen SPD-Parteischule in Stenden, Wiedenbrück und der altgediente SPD-Apparatschik Gerd Jahn (derzeit bei der Volkshochschule), die auf neuen Positionen untergebracht werden. Positionen, die den städtischen Haushalt im Jahr mit mindestens 400.000 EURO zusätzlich belasten dürften. Interessanterweise neue Stellen, die eigentlich in einer überschuldeten Nothaushaltskommune nicht erlaubt sein dürften. Aber die SPD hat ja eh auch früher schon viele ihrer Parteifunktionäre im Rathaus und bei Stadtwerken sowie den Wirtschaftsbetrieben oder anderen städtischen Gesellschaften untergebracht.

Die Grünen werden natürlich auch noch bedacht: der neue Personalchef der Stadt sowie ein neuer Vorstand bei den Wirtschaftsbetrieben sind ihr Lohn. Stellt sich nur die Frage was die Linken wohl noch kriegen werden. Kurzum: das Versprechen „Neuanfang“ ist eindrucksvoll als rot-rot-grüne Postenschacherei entlarvt worden. Die Duisburger SPD und ihre Verbündeten von Grünen, Linken und BI haben die Stadt wieder zu alten Zuständen zurückgeführt. Haben die rot-rot-grünen Bürgertäuscher das noch vor einigen Monaten versprochen?

Advertisements

13 Antworten to “Die Lüge hat gewonnen”

  1. asc Says:

    Zwei neue Geschäftsführerposten (für Greulich + Krause) bei den Wirtschaftsbetrieben, während dort hunderte Stellen aus Kostengründen abgebaut werden??? Dieses Postengeschacher ist ein Schlag ins Gesicht der Duisburger Bürger und der Beschäftigten. Widerlich!

    • rai30 Says:

      Ein neuer Posten bei der GfB ist für den jetzigen SPD-Fraktionsgeschäftsführer vorgesehen. Wieviele hunderttausend Euro uns das als Gebührenzahler kosten wird wenn GfB und WBD verschmolzen werden???

  2. Rheinhauser@web.de Says:

    Deshalb erwarte ich vom Rat der Stadt Duisburg, dass alle diese Dinge öffentlich gemacht werden! Ich möchte Sie auch bitten alle Kungelleien aufzudecken und publik zu machen!

    Wir können uns diese Pöstchenschiebereien in Duisburg nicht mehr leisten, das hat unter Sauerland schon nicht mehr gepasst und wird unter Link auch nicht passen!

    Es hat sich nichts geändert, erst versorgt die SPD ihre Anhänger mit Posten, dann die CDU und nun wieder die SPD! Wir Bürger wollen das nicht mehr in Duisburg und dass muss der Rat der Stadt kapieren!

    • rai30 Says:

      Wo es möglich ist wende ich mich auch gegen die Postenwirtschaft. Ich habe mich auch schon einigen Monaten ganz klar dagegen ausgesprochen, dass die marode GfB den gewinnträchtigen Wirtschaftsbetrieben zugeschlagen werden um dort wieder Posten zu sichern oder zu schaffen. Die GfB hat nämlich schon zwei Geschäftsführer, wozu soll da jetzt wohl noch einer hin?
      Und auch beim WBD habe ich im Verwaltungsrat immer gegen die Schaffung eines zusätzlichen Chefpostens agiert.

      Sie sehen also, dass wir in der Frage auf einer Linie liegen, nur leider kann, oder besser gesagt darf ich aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht aus „nicht-öffentlichen“ Sitzungen berichten. Sie können mir glauben, dass ich das manchmal gerne täte angesichts der Unverfrorenheit einiger SPD-Apparatschiks, die unsere öffentlichen Kassen benutzen um sich und Parteifreunde zu versorgen.

      • Rheinhauser@web.de Says:

        Wir scheinen teilweise wirklich auf einer Linie zu liegen 😉

        Leider sehe ich das nicht ganz so linkslastig wie Sie! Was die CDU in den paar Jahren hier an Posten verteilt hat ist unglaublich! Wenn man die Jahre auf die 50 Jahre SPD runter rechnet, dann wurden da mindestens genauso so viele Posten verteilt wie die SPD. Was Sauerland hier in der kurzen Zeit an Posten verteilt hat, geht auf keine Kuhhaut mehr!

        Ich lese hier im Blog leider nichts über das neue Elendsquartier in Rheinhausen. Was sagt der Rat der Stadt Duisburg denn dazu?

      • rai30 Says:

        Lenken Sie nicht ab! Die SPD hat fast alle(!) Positionen in Stadt und städtischen Gesellschaften mit treuen Parteifunktionären besetzt. Und genau das tut sie jetzt auch wieder, aber was noch schlimmer ist: sie schafft sogar extra neue(!) teuere Chefposten auf Kosten des Steuerzahlers um ihre Leute zu versorgen. Das ist schon ziemlich unverschämt!

      • Rheinhauser@web.de Says:

        Wie gesagt, da liegen wir ja auf einer Linie, aber die CDU hat es doch nicht besser gemacht!

        Was ist denn mit dem Herrn Gerste? Ist der von der SPD oder von der CDU? Die ganzen neuen Besetzungen der letzten Jahre waren doch CDU-Leute, oder?

        Die CDU hat versucht die SPD-Leute zu ersetzen und die SPD versucht nun die CDU-Leute zu ersetzen! Das ist ja das Problem und nicht die SPD hat aber ….

        Den Bürger interessiert nur was jetzt ist und wir haben kein Geld mehr, deshalb darf das nicht mehr sein!

        Ich lese hier im Blog leider nichts über das neue Elendsquartier in Rheinhausen. Was sagt der Rat der Stadt Duisburg denn dazu?

      • rai30 Says:

        Sie versuchen schon wieder abzulenken. SPD/Linke und Grüne regieren Duisburg und bedienen sich ganz unverschämt selbst. Jetzt auf andere zu zeigen, die angeblich das Gleiche getan haben ist ein erbärmlicher Versuch das eigene zweifelhafte Tun zu rechtfertigen. Übrigens kann ich mich nicht erinnern, dass zu Zeiten des früheren OB Sauerland in der Verwaltung und den städtischen Gesellschaften neue Chefposten auf Kosten der Bürger eingerichtet wurden. Da wurden nur vorhandene Stellen besetzt. Und die vielen SPD-Funktionäre in der Verwaltung sind auch geblieben.

        Die SPD und die Grünen haben uns auch übrigens die EU-Mitgliedschaft von Rumänien und Bulgarien in Brüssel eingebrockt, und damit auch so manches mittelschwere Problem in Duisburg und anderswo 😦

      • Rheinhauser@web.de Says:

        „…mittelschwere Problem in Duisburg“

        1. es steht nun ein Schild an dem Haus in Bergheim mit ausländerfeindlichen Beschimpfungen (möchte ich hier nicht wiedergeben)
        2. die NPD verteilt nun Aufkleber „Heimreise statt Einreise“ an die Anwohner
        3. vermummte Schlägertrupps mit Baseballschlägern vertreiben Ausländer (http://www.radioduisburg.de/Lokalnachrichten.1381+M552e3d6f2d7.0.html)

        Mittelschwere Probleme? Ups, dann möchte ich nicht wissen, was schwere Probleme sind!

      • rai30 Says:

        Ironie ist nicht jedermanns Sache. Das „mittelschwer“ sollte ironisch umschreiben, dass die werten rot-grünen Freunde in Berlin und Brüssel die Folgen ihrer Politik für Städte wie Duisburg nicht bedenken.

        Dass die NPD aus den Problemen Nutzen ziehen möchte ist auch nicht überraschend. Im Übrigen ist es Aufgabe der Polizei gegen Gewalttäter vorzugehen. Rufen Sie also bitte die Polizei und wenn Sie mehr Infos haben kümmere ich mich gerne um das Thema.

      • Rhinehauser@web.de Says:

        „Im Übrigen ist es Aufgabe der Polizei gegen Gewalttäter vorzugehen.“

        Das war hoffentlich auch ironisch gemeint?!
        Ich kann das bei dir leider nicht unterscheiden, sonst würde ich den ganzen Blog hier als ironisch einstufen 😉

      • rai30 Says:

        Wenn Sie der Polizei unterstellen wollen, dass sie nichts gegen Gewalttäter unternimmt sollten Sie sich aus der Schutze der Anonymität herauswagen und die Polizeipräsidentin in Duisburg sowie diverse Medien mit entsprechenden Inidzien oder gar Beweisen in der Hand ansprechen. Hier jetzt verdeckt auf die Polizei zu schimpfen ist billig.

      • wunder Says:

        dann bin ich mal beim nächsten brennenden Haus gespannt, da wird dann wieder Betroffenheit geheuchelt!

        Principiis obsta!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: